Kann nicht zunehmen - Schilddrüsenüberfunktion behandeln oder nicht?

3 Antworten

Grundsätzlich sollte eine Überfunktion der Schilddrüse behandelt werden. Diese macht sich nicht nur durch eine Gewichtsabnahme ( oder fehlende Zunahme ) bemerkbar, es kann leider auch das Herz in Mitleidenschaft gezogen werden.

Aber : Die Diagnose müsste schon gesichert sein !!

Ist denn die genannte Überfunktion ärztlich verifiziert? Oder nur Deine Vermutung?

Ich wog mit ca. 19 Jahren bei 187cm Länge auch nur 68Kg, hatte also ein ähnliches Figürchen, wie Du jetzt zur Zeit mit der Jeansweite 28.

Das hat sich leider stark geändert, bin jetzt bei ~89 Kg und Jeansweite 56. Ich wäre jetzt froh, würde meine Schilddrüse mal etwas überfunktionieren ;-))

Solange Du keine sonstigen gesundheitlichen Beschwerden hast, die auf die Schilddrüse zurückzuführen sind, dann belass es dabei. Ernähre Dich ausgewogen und ausreichend. Im Zweifel besprich Dich mit Deinem Internisten. LG

Zehn Kilo mehr wären für dich tatsächlich besser. Wenn das mit mehr essen nicht klappt, kann es an der Schilddrüsse liegen. Nimmst du nämlich weiter ab, würdest du Muskelmasse verlieren, denn Fett ist ja wohl keins mehr da.

Wenn bei dir früher schon eine leichte Überfunktion festgestellt wurde, kann die sich inzwischen ja verstärkt haben. Dann solltest du das besser gleich von einem Endokrinologen testen lassen.

Allgemeinärzte verstehen zwar auch was von der Schilddrüse, geben sich aber oft schon mit zwei, drei Parametern zufrieden, und beurteilen das dann oft als "noch alles im grünen Bereich". Es wird sich dabei aber nur der offensichtlichste Regelkreis angesehen. TSH, freies T3 und T4. Erst wenn zwei der drei Werte dann außerhalb der Sollwerte liegen, überweisen sie an den Endokrinologen, der noch einmal von von anfängt.

Endokrinologen testen einige Parameter mehr, die in ihrer Gesamtheit viel aussagekräftiger sind, weil mehrere ineinandergreifende bzw. voneinander abhängige Regelkreisläufe betrachtet werden.

Was möchtest Du wissen?