Kann nicht mehr viel Essen seit Vegan?

1 Antwort

Pflanzliche Kost enthält erheblich mehr Ballaststoffe, daher schnell und länger aufkommendes Sättigungsgefühl. Wer schneller satt ist, der isst eben insgesamt weniger, daher der Gewichtsverlust. VG

Essstörung, Ernährung, Übertraining?

Hallo, Es wird sicher ein längerer Text. Es find so an, ich habe letztes Jahr das Programm von Daniel Aminati "machdichkrass" begonnen. Eigentlich war ich nicht zu dick. Habe mich aber nicht wohl gefühlt vorm Spiegel. Es lief alles super, ich hatte immer Spaß an den Workouts. Es war so vorgeschrieben das man 3 Workouts pro Woche macht. In dem Plan ist es so, dass man einen Cheatday pro Woche hat. Den habe ich auch genutzt und es ging mir immer sehr gut. Unter der Woche habe ich mich clean ernährt und am Samstag habe ich dann mal das gegessen worauf ich Lust hatte. Ich habe das auch so beibehalten, bis ich an einem Cheatday mal etwas mehr gegessen habe. Dann fing ich an 5 mal die Woche Mo-Fr zu trainieren und am Wochenende zusätzlich noch Rad zu fahren und habe alles mögliche gemacht um mich zu bewegen (Holz gesägt, etc..). Ich bin dann zusätzlich zu den Workouts raus gegangen und bin zügig gegangen, meistens so 4-5 km. Dann habe ich vor 5 Monaten angefangen meine Kalorien zu zählen, was ich zu beginn und während des "machdichkrass" Programms nicht gemacht habe. Ich bin dann wöchentlich immer weiter runter gegangen mit den Kalorien und habe jeden Tag mein Frühstück auf den ganzen Tag verteilt gegessen und wenn ich Hunger hatte, einfach einen Kaugummi gekaut. Abends habe ich dann von Mo-Fr nur noch Salat mit Hähnchen gegessen. So bin ich auf ca. 1000-1200 Kalorien gekommen. Bis vor 2 Monaten habe ich mir dann meistens Mittwoch ein Rezept außerhalb des vom Programm vorgegeben Rezepte zubereitet. Aber auch Low Carb. Mittlerweile habe ich auch das weg gelassen wegen den Kalorien und esse dann eben 5 mal Salat mit Hähnchen. Dann fing es vor 3 Wochen an das ich auch an dem "Cheatday" zumindest geschaut habe was ich esse, also anstatt normal mit meinen Eltern Mittag zu essen habe ich mir Gnocchi mit einer fettarmen Soße gemacht. Zum Kaffee aß ich letzte Woche Samstag ein Stück Kuchen und fühlte mich danach so elend. Mittlerweile habe ich auch keine große Lust mehr auf Rad fahren und trainiere auch nicht mehr 5 mal. Meistens weil ich mich schlapp fühle. Wenn ich morgens aufstehe drehen sich meine Gedanken nur ums essen, ich darf nicht zu viel essen, sonst kann ich am Samstag nicht soviel essen, was mache ich wenn ich Hunger bekomme, was wenn ich wieder zu nehme. Ich weis gar nicht wann ich zuletzt mal gelacht habe. Samstag Abend bin ich dann meistens mit Kumpels zu einer Party gegangen, aber ich kann die Zeit gar nicht genießen, ich denke immer daran wann ich mich das nächste mal bewege und Kalorien verbrenne. Ich habe keine Freude am Leben mehr. Habe ständig diese Gedanken im Kopf. Anfang letzten Jahres habe ich mir eine Apple Watch zugelegt. Diese zeichnet meine Aktivitätskalorien auf, wenn diese für meine Begriffe zu niedrig sind, dann muss ich mich unbedingt bewegen und etwas machen. Es ist immer ein so großer Druck. Ich weis nicht wie lange ich dem noch standhalte. Ich will wieder Freude am Leben haben und Spaß am Sport.

...zur Frage

Im Restaurant nicht essen?

Hallo Leute. Also ich hatte gerade eben schon einmal eine Frage online gestellt aber irgendwie stand dort kein Text deshalb schreibe ich noch mal hier. Ich muss bald in ein Restaurant gehen (Italiener), da jemand Geburtstag hat (wir sind zu dritt). Grundsätzlich nicht schlimm. Aber ich habe eine Essstörung (Magersucht), was die Person nicht weiß. Und ich möchte nichts essen, ich möchte täglich nicht mehr als 300 Kalos zu mir nehmen, aber in einem Restaurant habe ich keine Ahnung was wie viel Kalorien hat. Ich bin übrigens 17 Jahre alt bin 167 cm groß und wiege 43 kg (nur falls es irgendwie nützlich sein sollte). Ich möchte nichts essen, aber es ist auch nicht angebracht nichts zu essen, weil es auch ein super luxuriöses Restaurant ist. Ich weiß nicht was ich machen soll... Ich kann & möchte nicht essen. Ich bin gerade total am verzweifeln. Selbst wenn ich ein Salat esse, kann es auch sein das der auch viele Kalorien hat :/ Wie werde ich die Kalorien wieder los? Denkt ihr ich kann irgendwen nach den Kalorien fragen? Ich möchte einfach nur noch ein bisschen abnehmen und das will ich mir durch so etwas nicht zerstört lassen. Helft mir bitte. Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Alles liebe

...zur Frage

Zu geringe Kalorienaufnahme - Kreislaufprobleme?

Die momentanen Temperaturen machen mir sehr zu schaffen. Ich habe seit ca. 5 Tagen dünnen Stuhl bzw. Durchfall. Ich kann nichts mehr essen, ohne gleich danach auf die Toilette zu müssen. Außerdem habe ich null Appetit. Also habe ich hauptsächlich Bananen und Salzstangen gegessen, sowie zuckerfreie Cola getrunken. Das heißt, gestern zum Mittagessen 5 Gabeln Spaghetti, dann ging nur noch Banane. Innerhalb von 3 Tagen habe ich einen Kilo abgenommen. Heute habe ich eine Banane, Salzstangen und etwas Mittagessen gegessen und normale Cola getrunken. Nun hatte ich aber gerade eben einen Schweißausbruch und meine Hände haben gezittert wie noch nie. Also hab ich jetzt noch ein paar Gummibären gegessen. Kann man von zu wenig essen ernsthafte Kreislaufprobleme kriegen? Wie kann ich am besten Kalorien zu mir nehmen, ohne etwas essen zu müssen? Ich muss mich ja sogar dazu zwingen, eine Banane zu essen.

...zur Frage

Was essen nach Essstörung?

Guten Abend! Also ich habe ein kleines Problem... Ich leide seit ca. 4 Monaten an einer Essstörung/ MS und habe vor kurzer Zeit eingesehen, dass ich was ändern muss, weil ich einfach wieder lachen und essen wollte, so wie früher. Ich bin froh dass ich es eingesehen habe und dass ich nicht mehr so zerbrechlich und müde bin:).. Ich bin 16 Jahre alt, ca. 1,69m und wiege momentan um die 46-47 kg. Ich habe jetzt vor 2 Wochen angefangen wieder viel mehr zu essen. Vorher aß ich um die 500-600 kcal am Tag. Morgens Joghurt mit Früchten, mittags Gemüse oder Fisch und abends ein bisschen Salat und Gurke .Aber irgendwie habe ich jetzt kein Sättigungsgefühl mehr und das ganze Essen überfordert mich sozusagen. Ich esse jetzt jeden Tag was Süßes(Torte, Schokolade, Kekse…), viele Zwischenmahlzeiten und auch Abends und Mittags esse ich wieder normal. Aber wenn ich angefangen habe zu essen kann ich nicht mehr aufhören, auch wenn ich schon längst satt bin! Danach habe ich Bauchschmerzen und bin total aufgebläht. Außerdem denke ich dann den ganzen Tag darüber nach dass ich zu viel gegessen habe und habe ein schlechtes Gewissen. :( Aber irgendwie habe ich trotzdem noch nicht zugenommen glaube ich. Total komisch. Jetzt frage ich mich ob ich nicht doch vielleicht zu viel esse, also dass meine Umstellung zu radikal war( Ich weiß ich muss zunehmen, doch ich will nicht in ein paar Tagen alles wieder zunehmen) Wie viel soll ich jetzt essen? Ich habe überhaupt keine Ahnung:( Wenn ich jetzt zunehme( was ich wirklich will), dann werde ich ja zunehmen bis es irgendwann nicht mehr aufhört oder? Die Zunahme stoppt ja nicht von alleine, wenn ich wieder normalgewichtig bin… Ich würde mich über Antworten freuen bin total überfordert:// LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?