Kann Mönchspfeffer so wirken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich habe in Bezug auf Mönchspfeffer eher gehört, dass spannende Brüste eine mögliche Nebenwirkung sein können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So weit ich weiß, enthält Mönchspfeffer Progesteron, das als Gegenspieler zum Östrogen dann auch das Brustspannen hemmt. Allerdings kann nach mehreen Monaten auch Östrogen aus Progesteron gebildet, las ich mal (auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, wie das gehen soll).

Wenn Du es billiger haben willst, kannst Du täglich ein kleines Blättchen Schafgarbe oder Frauenmantel essen, die wirken genauso.

Du solltest Dich aber darauf einstellen, daß Du evtl. stärkere Schmerzen kurz vor der Regel und während der Blutung haben kannst. Das deutet dann wiederum auf Östrogenmangel hin (durch relativ zu viel Progesteron), und den kannst Du kurieren durch ein wenig frischer Hefe, kleine Bröckchen alle paar Stunden aus dem Kühlschrank naschen, nicht zusammen mit Mehl oder Zucker, das gärt dann (und dann hilft ein centgroßes Häuflein Natron auf EL mit etwa Wasser und warmes Wasser hinterher;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das kann er.

Mönchspfeffer wirkt regulierend auf den weiblichen Hormonhaushalt. Außerdem bewirken die Inhaltsstoffe, dass weniger Prolaktin freigesetzt wird, was die Milchbildung in der Brust anregt.

Die von dir beschriebenen Spannungen können zum Teil durch erhöhte Prolaktinspiegel im Körper verursacht werden.

Freu dich, dass es wirkt.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?