Kann mir jemand weiterhelfen (Unterzucker..)?

wandhocke - (Knieschmerzen, Blutzucker)

2 Antworten

Wie niedrig ist denn Ihr Blutzucker unter der körperlichen Belastung ?

Vielleicht mußt Du mal alles insulinlockende weglassen. .Informiere DIch dazu auf Seiten mit dem Glyx. Möhren z.B. sind roh ok, gekocht aber locken sie viel Insulin, dadurch wird man unterzuckert.

Diabetes und Alkohol?

Geht das, Diabetes und Alkohol? Also ab und an mal ein Glas Wein oder so. Oder darf man mit Diabetes gar keinen Alkohol trinken?

...zur Frage

Wie verhält sich das mit Zimt?

Einerseits- so habe ich gehört, soll man Zimt nicht zu oft essen, weil es ungesund sei (die Gründe habe ich vergessen) andererseits ist Zimt gut gegen hohen blutzuckerspiegel und gegen hohe Blutfettwerte. Aber was stimmt denn nun, und wieviel Zimt müsste man essen, um eine gesunde Wirkung zu erzielen? Es reicht sicherlich nicht einmal pro Woche auf das Dessert zu streuen?

...zur Frage

Blutzuckerschwankungen

Hallo an Alle,

bei mir wurde am letzten Freitag (13.07) Diabetes diagnostiziert. Typ 2.

Ich habe von meiner Hausärztin Metformin 500 verordnet bekommen. Ich soll auch zweimal am Tag Blutzucker messen. Vor dem Frühstück und abends um ca. 22:00 Uhr.

Die Anweisungen zur Ernährung halte ich strikt ein, also nur Vollkornbrot, viel Gemüse, wenig Obst, ansonsten wenig Kartoffeln, kaum Nudeln u. Reis.

Trotzdem schwanken meine Blutzuckerwerte. Hatte ich am Samstag nüchtern einen Wert von 181, am Sonntag 174, Montag nur 130 aber heute wieder 170.

Woher kommt das?? Dauert das einige Zeit bis sich der Wert etwas stabilisiert hat??

LG Jana66

...zur Frage

Was hilft bei Insulinresistenz?

Bin seit 10 Jahren Diabetiker. Seit ca. 2 Jahren entgleisen sie Werte. Verschiedene ärztlich begleitete Maßnahmen schlugen fehl. Die Werte springen wie ein Ball. So wache ich bei ca.250 morgens auf und ende in der Nacht bei3 bis 4oo. Übrigens ich spritze viermal am Tag Insulin. Außerdem Gehbehinderung durch verwachsene Fersensehnen und ständigen Schwindel.Danke für Eure Bemühungen.

...zur Frage

Knieschmerzen. Was kann das sein?

Hallo,

Ich, weiblich, bin 17 Jahre und leide seit zwei Jahren an Kniebeschwerden. Vor zwei Jahren fing es an, dass die Knieschmerzen nach dem Sport auftraten (Ich habe damals noch Fußball gespielt). Von mal zu mal kam es dazu, dass ich schmerzen beim Treppensteigen bekam. Auch das Bergauf laufen fiel mir schwer. Manchmal bin ich morgens mit Knieschmerzen aufgewacht, die im laufe des Tages wieder verschwanden. Beim Sitzen z.B. im Bus bekomme ich ein unwohles und drückendes Gefühl im Knie. Fahrten sind meist nur dann möglich, wenn ich zwischendurch meine Beine strecken kann. Rad fahren und Hocken ist sehr schmerzvoll. Mit diesen Symptomen bin ich also zu meinem Hausarzt gegangen. Dieser erteilte mir Fußballverbot und Ibo Einnahme. Da dies nichts half, suchte ich ein Orthopäden auf. Der Orthopäde veranlasste eine Röntgenaufnahme. Auf dieser Aufnahme war laut Arzt nichts zu sehen. Der Orthopäde verschrieb mich also zu einen Rheumatologen in ein Krankenhaus. Dort führten wir sämtliche Blutuntersuchungen durch, untersuchten das Knie mit einem Ultraschall und setzten ein MRT an. Er teste mich auch auf Borreliose, da ich dies als Kind hatte. Aber all das ergab kein Ergebnis. Also schickte mich der Rheumatologe wieder nach Hause mit der Begründung, dass es der "Wachstum " sei. Diese Meinung nahm ich für ein Jahr auf mich und unterließ den Sport. In diesen Jahren bin ich jedoch kein stück gewachsen und die Knieschmerzen sind immer noch da. Mittlerweile habe ich keine schmerzen mehr beim Aufwachen oder Treppensteigen. Alle restlichen Symptome sind jedoch geblieben. Da ich schon immer ein sehr aktiver Mensch war habe ich mich dann nun in einem Fitnessstudio angemeldet um wenigstens ein bisschen Sport zu treiben. Dort erstellte mir ein Trainier einen Plan um meine Knie zu trainieren. Ich baue Muskeln im Bein auf um die Knie zu entlasten. Vorgestern bin ich dann in der Nacht aufgewacht, weil ich so starke Knie schmerzen hatte. Diese Knieschmerzen befanden sich im linken Knie ca. unter der Kniescheibe. Ich hatte aber das Gefühl, dass es tief im Knie schmerzt und nicht oberhalb. Die Einnahme von Ibo 800 linderte den schmerz zum glück schnell. Ein andermal habe ich nach der Übung "Beinstrecker" rote Flecken auf den Knien bekommen. Diese waren im Gegensatz zu dem Rest des Knies erhitzt.

Ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt oder einen Hinweis auf eine mögliche Ursache gebt.

Danke im Voraus! LG

...zur Frage

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Diabetes und Krebs?

Haben Diabtetespatienten ein höheres Risiko, an Krebs zu erkranken? Wenn ja, warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?