Kann mir jemand die Chemotherapie erklären?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jede Körperzelle hat einen Stoffwechsel, damit sie ihre spezifischen Aufgaben erfüllen kann. Diese Stoffwechselprozesse funktionieren nach bestimmten biochemischen Regeln. Es ist auch möglich das sich diese Stoffwechselleistung verändert und die Zelle zum Beispiel größer wird. Im Prinzip ist in jeder Krebszelle der normale Zellstoffwechsel verändert, und damit hat sie auf den Gesamtorganismus letztlich einen zerstörenden Einfluss.

Ein Chemotherapeutikum ist ein Arzneimittel, was in diese Stoffwechselmechanismen der Zelle eingreift, an verschiedenen Stellen der Zelle und in verschiedenen biochemischen Zyklen. Leider greift das Arzneimittel aber auch die gesunden Zellen an, deshalb die hohe Nebenswirkungsrate.

Es gibt die unterschiedlichsten Arzneimittel in der Chemotherapie - sie heißen Cytostatika. Sie sind fast alle für den Gesamtorgansimus sehr giftig. Der kranke Patient muss das aushalten, damit seine bösartigen Krebszellen irreversibel geschädigt werden. Durch den intensiveren Stoffwechsel reagieren sie nämlich wesentlich heftiger mit dem Arzneistoff.

Ich hoffe, die eine einfache Ansicht in die Wirkweise der Chemotherapeutika gegeben zu haben, auf diverse Links ims Internet möchte ich verzichten, das ist wiederum mir zu einfach, das können andere hier im Forum viel besser !

Fett am Bauch abbauen?

Hallo zusammen, ich musste leider feststellen, dass ich bei eigentlich optimalem Gewicht (BMI schwankt zwischen 22.5 - 23.5 seit Jahren) immer mehr Fett am Bauch bekam. Das macht mir Sorge aber ich fühle mich auch unwohl dabei. Im TV wurde unlängst verkündet, dass es genetisch bedingt ist, d.h. ab einem "gewissen" Alter der Körper pro Jahr 2 % an Fett zulegt anstelle von Muskeln (bei gleichem Gewicht). Ich finde das mörderisch. Und warum lagert das denn am Bauch und nicht z.B. am A.... oder in den Beinen? Fehlkonstruktion der Evolution? Man liest ja auch, dass Fettabsaugen nichts bringt für die Gesundheit, weil sich das Fett zwischen den Organen ablegt und dieses ist angeblich gefährlich für diverse Krankheiten wie Diabetes, Schlaganfall, Herzinfarkt usw. Eine Evolution, die uns schaden will? Am A... hätte ich nichs gegen mehr Fett aber den runden Po muss man sich angeblich mit viel Training hart erarbeiten …. Kann mir jemand diese seltsame Logik erklären?

Danke und viele Grüsse

PapaMoll123

...zur Frage

Wie mit Stress umgehen ?

Hallo,

Ich weiß nicht warum aber wenn ich Stress mit Mitschüler hab (Bin 13 Jahre) wird mir ganz schlecht.

1.Ich kann nicht richtig mehr atmen.

2.Ich schwitze total durch.

3.Ich muss erbrechen

4.Mir wird schwindelig

Hat jemand das selbe oder kann mir jemand vielleicht weiterhelfen.

LG

...zur Frage

Was meint ihr, sollte man sein Trinkwasser entkalken?

Ist das dann gesünder für unseren Körper oder ist das egal? Kann sich der Kalk im Körper ansammeln?

...zur Frage

Warum habe ich ständing Kratzer?

Hi Leute,

Ich habe eine Frage an euch:

Ich habe ständig Kratzer, obwohl ich mich nirgends wo geschnitten, geratscht oder auch verletzt hab. Meistens habe ich diese Kratzer an den Armen und den Beinen. Außerdem dauert der Heilungsprozess ziemlich lange, mindestens drei Wochen, allerdings meistens noch länger. Noch schlimmer ist aber, dass sich immer Narben bilden, welche man auch gut sehen kann, vorallem an den Beinen. Ich habe diese Kratzer schon seit etwa drei bis vier Monaten und kann mir jemand erklären woher diese Kratzer kommen.

Was auch noch wichtig sein könnte ist, dass diese Kratzer nicht besonders Tief aussehen, sodass sich eigentlich keine Narben bilden dürften.

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann,

Danke schon mal im vorraus. :)

...zur Frage

Was bedeutet CMF, EC und FEC in einem Chemotherapie Schema?

Kann mir jemand sagen, was diese Abkürzungen in einem Chemotherapieschema bedeuten?

...zur Frage

Kann man nach einer Chemo etwas zum Abbau der Schadstoffe und zum Aufbau des Immunsystems tun?

Ich wüsste gern ,ob man nach erfolgter Chemotherapie etwas tun kann ,um den Körper zu entgiften und das runtergefahrene Immunsystem und die Darmflora wieder zu stärken. Wie sieht es mit naturkundlichen Mitteln. aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?