Kann mir jemand die Chemotherapie erklären?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jede Körperzelle hat einen Stoffwechsel, damit sie ihre spezifischen Aufgaben erfüllen kann. Diese Stoffwechselprozesse funktionieren nach bestimmten biochemischen Regeln. Es ist auch möglich das sich diese Stoffwechselleistung verändert und die Zelle zum Beispiel größer wird. Im Prinzip ist in jeder Krebszelle der normale Zellstoffwechsel verändert, und damit hat sie auf den Gesamtorganismus letztlich einen zerstörenden Einfluss.

Ein Chemotherapeutikum ist ein Arzneimittel, was in diese Stoffwechselmechanismen der Zelle eingreift, an verschiedenen Stellen der Zelle und in verschiedenen biochemischen Zyklen. Leider greift das Arzneimittel aber auch die gesunden Zellen an, deshalb die hohe Nebenswirkungsrate.

Es gibt die unterschiedlichsten Arzneimittel in der Chemotherapie - sie heißen Cytostatika. Sie sind fast alle für den Gesamtorgansimus sehr giftig. Der kranke Patient muss das aushalten, damit seine bösartigen Krebszellen irreversibel geschädigt werden. Durch den intensiveren Stoffwechsel reagieren sie nämlich wesentlich heftiger mit dem Arzneistoff.

Ich hoffe, die eine einfache Ansicht in die Wirkweise der Chemotherapeutika gegeben zu haben, auf diverse Links ims Internet möchte ich verzichten, das ist wiederum mir zu einfach, das können andere hier im Forum viel besser !

Richtige Ernährung bei Mukositis

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein kleines Problem, und hoffe, hier einigen Rat zu finden :)

Es geht um folgendes: ich habe nach einer Chemotherapie mit einer Schleimhautentzündung zu kämpfen. Da die Nahrungsaufnahme daraufhin problematisch wurde, habe ich auf Trinknahrung von Fortimel (.....) zurückgegriffen . Das soll jetzt hier keine Werbung werden, aber es hat mir schon sehr geholfen, die fehlende, "normale Nahrungsauswahl" zu kompensieren. Ich möchte gerne wissen, ob jemand von euch ebenfalls mit diesem Krankheitsbild zu kämpfen hat und welche Möglichkeiten ihr neben der Trinknahrung gefunden habt, um die Einschränkungen durch die Schleimhautentzündung zu reduzieren bzw. die Genesung zu beschleunigen.

Vielen Dank schon mal euch allen :)

...zur Frage

Schisandrabeere nach Chemotherapie?

Hilft die Schisandrabeere gegen die Nebenwirkungen einer Chemotherapie? Ich habe von einem indischen Heiler gehört, dass diese Beere gegen die Nachwirkungen eine Chemotherapie helfen soll. Wisst ihr näheres?

...zur Frage

Was meint ihr, sollte man sein Trinkwasser entkalken?

Ist das dann gesünder für unseren Körper oder ist das egal? Kann sich der Kalk im Körper ansammeln?

...zur Frage

Was bedeutet CMF, EC und FEC in einem Chemotherapie Schema?

Kann mir jemand sagen, was diese Abkürzungen in einem Chemotherapieschema bedeuten?

...zur Frage

Warum braucht man Bestrahlung und Chemo?

Warum ist es wichtig, dass man Bestrahlung und Chemo macht? Beides soll ja die Krebszellen vernichten, würde es da nicht genügen, eins von beidem in einer hohen Dosis zu machen und sich das andere zu ersparen? zB die Chemo, damit einem nicht die Haare ausgehen und man sich nicht ganz so krank fühlt? Oder hat man erforscht, dass nur eines nichts bringt?

...zur Frage

Kann man nach einer Chemo etwas zum Abbau der Schadstoffe und zum Aufbau des Immunsystems tun?

Ich wüsste gern ,ob man nach erfolgter Chemotherapie etwas tun kann ,um den Körper zu entgiften und das runtergefahrene Immunsystem und die Darmflora wieder zu stärken. Wie sieht es mit naturkundlichen Mitteln. aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?