Kann man zuviel Spucke haben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Sialorrhö kommt zustande, wenn die Produktion vermehrt ist und der Speichel nur ungenügend abfließen kann. Bis zum vierten Lebensjahr ist ein vermehrter Speichelfluss normal. In der Schwangerschaft kann aufgrund einer verstärkten Parasympathikuswirkung vor allem im zweiten bis vierten Monat der sogenannte Ptyalismus gravidarum auftreten. Auch saure Speisen, appetitanregende Reize, Erregung, Übelkeit und Fremdkörper im Rachen lassen physiologisch kurzfristig die Sekretmenge ansteigen.

Die Ursachen eines pathologisch erhöhten Speichelflusses sind vielfältig und werden eingeteilt in lokale Faktoren, Allgemeinerkrankungen, neurologische Störungen und medikamentöse Faktoren. Ein vermehrter Speichelfluss gehört zum Krankheitsbild des Diabetes insipidus, bei dem große Flüssigkeitsmengen ausgeschieden werden, der Myasthenia gravis, einer Autoimmunerkrankung mit Störung der neuromuskulären Reizübertragung, oder der Vitaminmangelerkrankung Pellagra. Eine lokal bedingte Sialorrhö tritt beispielsweise bei Karies, Entzündungen der Mundschleimhaut und der Mandeln oder einer fehlerhaften Zahnstellung auf.

Lies bitte alles: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=3834

Danke für den Stern :-))))

0

Das Verschlucken liegt nicht an der zu viel Spucke, sondern am verkehrten Atmen, zb. beim Sprechen, dann kann man sich schon mal an der Spucke verschlucken.

Was möchtest Du wissen?