Kann man von einer langen Zugfahrt eine Thrombose bekommen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Gefahr einer Thrombose ist immer gegeben, wenn man ohne Bewegung mit abgewinkelten Beinen über einen längeren Zeitraum sitzen muss. Bei einer Zugfahrt ist die Gefahr aber bedeutend geringer, weil man viel mehr Platz für die Beine hat und außerdem immer mal wieder im Gang hin und her gehen kann, was im Flugzeug nicht immer möglich ist. Wenn du Angst vor einer Thrombose hast bzw. gefährdet bist, solltest du auf solche Fahrten Kompressionsstrümpfe tragen und dir vorher eine Heparinspritze geben lassen oder selbst geben. Besprich das bitte mit deinem Hausarzt.

Hallo! Einige Tipps hast du ja schon bekommen, ich möchte noch einen hinzufügen. Wenn du vielleicht nicht so viel im Zug herumlaufen kannst oder willst (das schuckelt ja manchmal doch ziemlich, selbst beim ICE), dann kannst du auch gute Übungen für deine Beine am Platz machen. Auf längeren Flügen werden solche Übungen ja manchmal vorher über den Bildschirm gezeigt, die kann man natürlich immer mal zwischendurch machen. Man kann z.B. im Sitzen im Wechsel die Waden an- und entspannen oder den Fuß erst vorne Anheben und dann absenken und die Ferse anheben. Es ist aber auch wichtig, nach Möglichkeit mit nebeneinander aufgestellten Beinen zu sitzen und nicht die Beine übereinander zu schlagen.
Wenn du weitere Bedenken hast, dann sprich mit deinem Hausarzt darüber! Alles Gute und gute Reise!

Kommt der Pseudokrupp überwiegend in den Herbstmonaten vor?

Irgendwo habe ich gehört, dass der Herbst die Zeit ist, in der kleine Kinder oder Babies eventuell Pseudo-Krupp Husten bekommen. Da mein Baby ein wenig empfindlich ist und immer wieder mal erkältet ist, mache ich mir natürlich Sorgen. Kann ich einem Pseudo-Krupp Husten vorbeugen?

...zur Frage

Gymnastikübungen für Venen?

Ich habe jetzt schon ein paar Besenreiser an den Beinen und möchte es gerne verhindern, dass noch mehr dazu kommen. Gibt es spezielle Übungen, mit denen man Besenreisern vorbeugen kann?

...zur Frage

Depression durch langfristige Kortisoneinnahme

Mir wurde von einem Fall berichtet, bei dem jemand nach langjähriger Einnahme von Kortison an Depressionen erkrankt ist. Von diesem Zusammenhang habe ich zum ersten Mal gehört. Kann die Depression wirklich aus der langen Kortisoneinnahme resultieren?

...zur Frage

Ab wieviel Stunden Sitzen im Flugzeug steigt das Thromboserisiko?

Gibt es da Angaben zu ab wie viel Stunden das Thromboserisiko steigt, wenn man im Flieger sitzt? Kann man auch schon eine Thrombose bekommen, wenn man nur 4-6 Stunden unter wegs ist? Sollte man dann vorbeugen?

...zur Frage

Habe ich eine Thrombose in beiden Beinen?

Hallo,

ich habe folgendes Problem: Meine Beine kribbeln seit letzter Woche. Es fühlt sich an wie Ameisenlaufen. Es kribbelt in beiden Beinen und die Beine schmerzen ganz leicht wie Muskelkater. Abends / Nachts wenn ich liege, ist das besser. Sowie wenn ich stehe habe ich auch das Gefühl, dass es nicht mehr so stark kribbelt.

Woran liegt das? Als ich das im Internet eingegeben habe, stieß ich zuerst auf Diabetes aber das habe ich bereits letzte Woche Donnerstag abchecken lassen. Nun habe ich was von Thrombose gelesen. Aber kann eine Thrombose in beiden Beinen gleichzeitig vorliegen?! Man hört ja meistens nur davon, dass ein Bein betroffen ist.

Was kann es sonst sein? Ich wollt eventuell diese Woche damit noch zum Arzt, nur leider muss ich jeden Tag bis 18:00 Uhr arbeiten.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Thrombosegefahr?

Hallo Ich (17) fliege (zum ersten Mal) demnächst nach Spanien (also ein Kurzstreckenflug). Da ich gehört hab, dass erhöhtes Thromboserisiko besteht, und ich etwas Übergewicht habe, habe ich nun Angst vor Thrombose, da diese auch gefährlich enden kann (Lungenembolie). Wie hoch ist die Chance, dass ich Thrombose bekomme im Flugzeug? Und sollte ich zum Arzt gehen, oder gibt es einige Sache, die ich zu beachten hab? Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?