Kann man vollständig von Elefanthiasis geheilt werden oder bedeutet es ein Leben lang Stützstrümpfe?

1 Antwort

Flacher medialer subligamentärer Bandscheinenprolaps C6/7. Heilbar ?

Streckfehlhaltung , Flacher medialer subligamentärer Bandscheinenprolaps C6/7. Initiale Unkarthrosen beidseits C4/5.

Was sollte ich in meinem Leben machen, dass dieses wieder geheilt wird ?!

Gibt es dafür eine Heilungschance ?

LG Tina

...zur Frage

Kann Schizophrenie wirklich lebenslang geheilt werden?

Oder haben die meisten Patienten mit Schizophrenie irgendwann wieder einen oder mehr Rückfälle? Und muss man die Medikamente ein Leben lang einnehmen?

...zur Frage

Entzündung im Fuß heilbar?

Ich habe wohl eine starke Entzündung im Fuß. Der Arzt meinte das käme durch langes Stehen und Belastung des Fußes. Es ist wohl keine Arthrose. Trotzdem meinte er, man kann nicht sagen, ob die Entzündung vollständig zurückgeht oder wiederkommen kann. Aber wenn ich die Belastung verringere und den Fuß eine Zeit schone, dann würde das von alleine besser. Ich wollte mal wissen, ob vielleicht jemand von euch Erfahrungen in den Bereich gesammelt hat und mir sagen kann, wie lang das dauert. Ist eine vollständige Heilung denn möglich, oder bleibt der Fuß jetzt immer empfindlich?

...zur Frage

Kompressionsstrümpfe im Winter sinnvoll?

Sind Kompressionsstrümpfe zum Laufen eigentlich auch im Winter bei Kälte sinnvoll oder hilft das nur im Sommer?

...zur Frage

Metronidazol-Creme täglich? Lebenslang Antibiotika - Creme täglich bei Rosacea?

Hallo,

Da ich eine leichte Form von Rosacea (ohne Pusteln) habe, hat mir meine Hautärztin die Rosiced-Creme mit Metronidazol verschrieben. Alles wäre so weit gut, aber ich habe Angst vor der Anwendung, da die Salbe das Antibiotikum Metronidazol zu 0,75% als Wirkstoff enthält. Selbst wenn es hilft , müsste die Salbe ja ein Leben lang angewendet werden, da Rosacea nicht wirklich heilbar ist. Wäre dann nicht die Gefahr einer Resistenzbildung gross? Was meint ihr dazu? Ist die Gefahr einer Resistenzbildung auf Dauer gross? Täglich müsste die Creme 2x aufgetragen werden und wenn es hilft, müsste sie ja zur Erhaltung lebenslang angewendet werden.

Ich bin für jede Antwort von Experten sehr dankbar :)

...zur Frage

Emetophobie - heilbar oder ein Leben lang?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt und leide seit Februar 2010 an Emetophobie. Bei mir wurde körperlich alles untersucht: von Blut abnehmen, Ultraschall, MRT bis Magenspiegelung. Ich bin körperlich vollig gesund. BIn also seit knapp 5 Jahren psychisch krank und leide sozusagen unter einer "24-Stunden Übelkeit". Mal stärker, mal leichter. Hatte auch schon zahlreiche Therapien im jahr 2010, 2011 und 2012 haben jedoch nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Die meisten meiner Pschologen nicht einmal die Krankheit kennen. Im Jahr 2010 war es extremst schlimm. Die Krankheit habe ich durch ein traumatisches Erlebnis mit dem Erbrechen bekommen. Seit diesem Tag habe ich mich nicht mehr übergeben, habe jedoch täglch Angst davor. In der Zeit von 2011 bis 2012 gab es immer wieder bessere und schlechtere Zeiten. Eine deutliche Besserung hat sich gegen Ende 2013 gezeigt, welche bis November 2014 anhielt. Dort konnte ich sozusagen wieder ein normales Leben führen. Meine Übelkeit tritt nur noch in seltenen Fällen auf und ich konnte wieder richtig "leben". Hatte im November dann einen Rückfall. Ich vermute, dass der Stress in der Schule ein möglicher Grund war, bin mir aber nicht sicher. Am Anfang gings mir wieder richtig dreckig. Mittlerweile hat es sich ein bisschen verbessert, aber es belastet mich extremst. Gerade während der Schule oder vor dem Schlafengehen ist es sehr belastend. Besonders ein Übelkeitsgefühl empfinde ich nach dem Essen. Komischerweise ist es bei manchen Speisen schlimmer als bei anderen. Da ich erst 16 bin hat mir diese Krankheit sozusagen die Jugend zum Teil richtig versaut. Ich wünsche mir so sehr wieder ein normales Leben zu führen und ich vermisse das Gefühl, dass es mir gut geht und dass ich richtig glücklich bin. Habt ihr vielleicht schon Erfahrungen damit gemacht und Tipps für mich? Kennt ihr vielleicht jemanden der diese Krankheit überwunden hat. Ich würde alles dafür tun, wieder ein normales Leben zu führen. Danke im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?