Kann man Sushi auch noch einen Tag später ohne Gesundheitsrisiko essen?

3 Antworten

Sushi besteht aus rohem Fisch, da wäre ich sehr sehr vorsichtig. Lieber nicht einen Tag aufbewahren, sondern sofort verputzen.

Das ist kein Problem, solange es kühl lagert. Sushi, das einen halben Tag in der Sonne stand, sollte man z.B. besser entsorgen, wenn man auf Nummer sicher gehen will.

Hallo,

Sushi sollte, auch wenn es einwandfrei hergestellt wird, möglichst am selbent Tag verzehrt werden.

Natürlich kann man es auch noch am nächsten Tag essen. Spätestens 30 Stunden nach Herstellung sollte es wirklich weggeworfen werden. Hintergrund sind nicht immer unbedingt die Fischbakterien, sondern auch Hygienekeime des Menschen, der das Sushi hergestellt hat. Wann immer Sushi von der Hand hergestellt wird, sind immer Keime und Bakterien mit im Spiel. Diese vermehren sich natürlich und werden somit irgendwann zum Problem.

Mein Rat: max 30 Stunden. Dann weg ;)

Frisch ist es eh das Beste ... oder?

Wie lange kann man ein aufgeschlagenes Ei essen ohne dass Gesundheitsgefahr besteht?

Und zwar war ich vorhin einkaufen. Im Supermarkt waren noch alle 6 Eier im Karton in Ordnung, eines muss unterwegs kaputt gegangen sein, die Schale ist eingebrochen am oberen Ende. Wie lange kann ich dieses Ei im Kühlschrank aufbewahren? Der untere Teil ist noch intakt. Ist das Ei heute abend noch gut, wenn ich es bis dahin im Kühlschrank lasse oder verderben Eier sehr schnell wenn die Schale offen ist?

...zur Frage

Wie lange darf ich Tunfisch aufbewahren?

Ich mache mir gern als Brotaufstrich mal einen Dip mit Tunfisch. Der geht natürlich nicht an einem Tag weg. Ich würde gerne wissen wie lange ich Tunfisch aus der Dose im Kühlschrank aufbewahren kann. Gibt es da Richtwerte oder kann ich mich da auf meine Sinne verlassen? Immerhin ist der Tunfisch ja nich roh....

...zur Frage

Ist meine Ernährung ungesund?

Das Problem: Ich bin seit einiger Zeit Vegetarier und kann und konnte nie kochen.

Ich esse meistens zwei "Hauptmahlzeiten" am Tag. Bis jetzt besteht das aus Cornflakes, Brötchen mit Aufstrich oder Haferflocken zum Frühstück und vegetarischen Fertig-Gerichten am Abend z.B Vegetarische Schnitzel, Falafel, Spaghetti usw.

Als Beilage versuche ich immer etwas Gemüse zu essen, Tomaten, Gurken, Radieschen etc.

Und zwischendurch esse ich etwas Obst als Snacks, Banane, Apfel, Melone, Orange und was es noch so alles gibt. Meistens schaffe ich aber nur eine Banane und 'ne halbe Orange am Tag.

Ich esse auch jeden Tag etwas kleines aber feines zum Nachtisch. Wie Pudding, Milchschnitte, was halt so bei mir gerade im Kühlschrank da ist.


Ist meine Ernährung so noch in Ordnung? Sollte ich irgendetwas ändern? Ich habe komischerweise in den letzten Wochen drei Kilo abgenommen (Kann aber auch am Sport liegen).

Früher hab ich wirklich fast nur Fast-Food und gar kein Gemüse oder Obst gegessen, litt auch sehr häufig unter Vitamin-Mangel.

Ich kenn mich mit Ernährung und so überhaupt nicht aus, deshalb brauche ich euren Rat :)

Ich bedanke mich für eure Hilfe :)

...zur Frage

Trockener Hals trotz Trinken?

Hey ich bin 15 und hab so ein komisches Gefühl im Hals.

Heute morgen war es ein Gefühl als würde ich kurz vor Sodbrennen stehen, was allerdings keins war und auch bis Mittag wieder verschwunden ist.

Am Tag trinke ich 2,5-3L und trotz ständigem Trinken (Wasser) und Essen ist mein Hals/Rachen und ein Teil meiner Zunge hinten relativ trocken? Fühlt sich zumindest so an aber ist es irgendwie gar nicht... was könnte das sein?

Danke :)

...zur Frage

Wann sollte ich das letzte Mal am Tag etwas essen, damit ich meinen Magen nachts entlaste?

Ich mache eine Ausbildung zum Koch und komme darum leider immer erst sehr spät zum Essen. Manchmal ist es 1 Uhr, wenn ich mir noch etwas mache. Dann komme ich gerade von der Arbeit und habe Hunger. Ich merke dann aber, dass ich unruhig schlafe. Wann esst ihr das letzte Mal abends, damit ihr euren Magen nicht zu sehr belastet? Ich suche für mich noch nach einer guten Lösung, wie ich regelmäßiger essen kann. Vor allem aber, wie ich das Essen zu so später Zeit verhindern kann.

Wann isst du abends das letzte Mal etwas?

...zur Frage

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?