Kann man sich etwas ein- oder ausreden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, natürlich kann man sich selbst demotivieren bzw. motivieren. Wenn Du so müde bist, sag Dir einfach "Heute abend gehe ich mal richtig früh ins Bett", allein das hilft wahrscheinlich schon. Wenn ich mich schlecht fühle - und das kommt öfters vor - überlege ich mir als erstes, was ich dagegen unternehmen kann. Nicht einfach fallen lassen, etwas daran ändern. Sich positiv wirkende Dinge vornehmen (und natürlich auch ausführen): Einen langen Spaziergang durch die frische Luft, eine Runde Rad fahren, mit Freunden telefonieren - ich bekomme morgens schon bessere Laune, wenn ich mir einen schönen Capuccino mache. lg Gerda

48

Noch eine kleine Ergänzung: Nimmst Du mit Deiner Ernährung auch genug Vitamine auf? Ein Vitaminmangel zeichnet sich dadurch aus, dass man sich schlapp, kraftlos und deprimiert fühlt.

0

Ich denke schon, dass dein Körper darauf anders reagieren würde. Probier es doch einfach mal aus. Geh heute Abend wie gewohnt schlafen und morgen probier nicht an die Müdigkeit oder ähnliches zu denken. Probier dich zu motivieren.

Komische Symptome... Was könnte das sein???

Hallo. Seit ein paar Wochen fühle ich mich irgendwie total müde und schlapp, bin kaputt, ab und zu wirds mir schwindelig, habe Knochenschmerzen, Gelenkschmerzen und Muskelschmerzen, bin blass. Wenn ich zb. meine Beine rasiere und mich zufällig irgendwo schneide blutet es ewig (etwa 2-3 Tage ohne Unterbrechung), meine Regelblutung ist total stark (benutze o.b. Tampons Super und trotzdem läuft es daneben). Manchmal wird es mir auch übel, aber ich übergebe mich nicht...

Könnte das was ernstes sein? Oder gibt es kein Grund zur Panik?

Würde mich über ernstgemeinte Antworten freuen.

LG Tamara

...zur Frage

Kreislaufprobleme und Kopfschmerzen zwischen/ hinter den Augen

Hallo, ich hab ein Problem: Seit gut drei Tagen ist mir dauernd schwindelig. Also soweit das ich zwischendurch Sterne sehe, meine ohren zu gehen und ich mich dann hinsetzen muss. Ich hab rückenschmerzen im Unterrücken, es ist ein stechender schmerz.Mein kopf tut weh, vorallem zwischen/ hinter den Augen. Vorallem beim lesen etc. Ich bin total müde, schlafe 12 stunden und am nächsten Tag komm ich nicht hoch und hab keine Konzentration. Nachdenken ist sehr schwer. sind das einfach anzeichen von einer Erkältung? oder sollte ich mich zum Arzt aufraffen? Ich würde mich über eine antwort sehr freuen

...zur Frage

Blutwerte OK, mir geht es aber nicht gut!

Hallo & guten Abend liebe Community,

ich weiß mit meinen Problemen nicht mehr weiter, deswegen hoffe ich hier Hilfe zu finden. Ich bin männlich, 20 Jahre alt und komme auch gleich auf den Punkt: ich fühle mich immer erschöpft und müde. Meist bekomme ich Phasen in der Mittagszeit und am Abend, in denen ich wirklich dagegen ankämpfen muss einzuschlafen, wobei ich dann nachts immer wach im Bett liege und nicht einschlafen kann, habe Schlafstörungen und kann nur schwer ein- und durchschlafen. Selbst wenn ich dann mal genug Schlaf hatte, fühle ich mich kaputt. Hinzu kommen noch folgende Symptome: schlechtes Hautbild (Bindegewebe, Haut hat an Farbe verloren, bin anfällig für Hautpilz geworden, habe öfter Fußpilz), Konzentrationsschwierigkeiten, habe sehhhr dunkle und tiefe Augenringe bekommen, Stimmungsschwankungen (oft niedergeschlagen ohne wirklichen Grund) und krampfartige Blähungen (jeden Tag!). Nun war ich natürlich schon beim Arzt, sogar bei 2 verschiedenen, beide haben einen Bluttest gemacht und beide sagen mir, dass die Blutwerte OK sind und dass es evtl. psychische Gründe hat. Nun steh ich immer noch mit meinen Problemen alleine da. Hat jemand ähnliche Symptome wie ich? Oder weiß jemand was mir weiterhelfen könnte? Danke schonmal.

...zur Frage

Tiefe Tränenfurche / Augenringe ! einfach furchtbar

Ich habe leider genetisch bedingte Augenringe. Ich habe kaum Fett unter den Augen nur eine dünne Hautschicht, sodass sich mein unterer Augenhöhlenknochen schon abzeichnet ( Bilder)

Also nix mit concealer oderso. Das bringt null. Je nach dem wie das Licht fällt seh ich aus wie eine alte müde Frau und ich bin 20... Bekomme ständig gesagt ob ich nicht gut geschlafen habe und dass ich so müde aussehe. Jedesmal wenn ich mich im Spiegel anseh seh ich nur Augenringe und bin immer kurz vor einem Heulkrampf. Mein Selbstwertgefühl ist sehr niedrig und ich vergleiche mich ständig mit anderen Frauen die so frisch aussehen. Ich weiss jeder hat Problemzonen, aber ich finde die Augen sind an der Ausstrahlung mit den Lächeln am wichtigsten und wenn man Augenringe bis zum Gehirn hat ist das nicht wirklich attraktiv.

Ich habe vor kurzem meine Ernährung umgestellt und esse gesund und treibe viel sport und habe auch ein Paar Kilos verloren und ich denke dass dadurch meine Augenringe noch schlimmer geworden sind. Ich bin am verzweifel. Ich traue mich nicht weg. Weil ich mich schäme und immer weinen könnte wenn ich andere Frauen seh.

Hat einer vielleicht dasselbe Problem und leidet mit mir? Oder was dagegen unternommen? Schätze gibt keinen Ausweg als eine Unterspritzung....

...zur Frage

Im Schlaf (womöglich) einmalig mit den Beinen gezappelt, Angst vor RLS berechtigt?

Hallo, ich bin w17 und schlafe mit meiner kleinen Schwester in einem Zimmer. Jedenfalls hat sie heute Nacht bemerkt dass ich im Schlaf mit dem Beinen gepaddelt habe, als würde ich laufen, nur eben im liegen! Sie hat sich dann sogar auf meine Beine gelegt und ich hab weitergepaddelt und sogar weitergeschlafen! Das war das erste mal dass sie sowas bemerkt hat, ich selber kann mich an nichts erinnern(auch nicht an einen Traum). Ich habe jetzt so Angst das sich an Restless Leg Syndrom leide! Aber mit 17? Ansonsten habe ich noch nie was ungewöhnliches an mir bemerkt wie diese typischen Anzeichen der unruhigen Beine in der Nacht (ich verspüre es seit heute irgendwie, seitdem ich mich über RLS informiert habe, aber das kann vielleicht auch Einbildung sein). Ich hab auch eigentlich einen ruhigen Schlaf und wache selten nachts auf und bin eigentlich kaum müde (zumindest nicht in dem Ferien, in der schulzeit bin ich tatsächlich etwas erschöpft) Ist RLS bei mir möglich? Oder kann es eine Form von "mini-schlafwandel" sein(icj hab im Schlaf auch mal gegen die Wand geschlagen)? Ich komme mir blöd vor wenn ich jetzt zum Hausarzt renne weil meine Beine mal ein mal im Schlaf gezappelt haben :/ was soll ich tun? Und ist meine Angst berechtigt? LG

...zur Frage

Wie kann ich mir helfen? - Erschöpfung, Konzentrationsschwäche, Psyche

also ich bin 18 und kämpfe schon länger mit meiner Psyche (ungefähr zwei Jahre) und mittlerweile habe ich auch das Gefühl im sozial Bereich nicht mehr zurecht zu kommen. Also ich mag allgemein nicht mehr gerne viel sagen usw und bin oft einfach ziemlich still. Ich fühle mich aber auch jeden Tag (wirklich jeden) sehr müde und erschöpft und meine Augen tuen mir manchmal weh (aber nur ein bisschen) und habe dann das Gefühl als müsste ich weinen (muss ich aber nicht) und ich hab auch das Gefühl als sehe ich alles als würde ich träumen. Also nicht mehr so real sondern ich träume halt irgendwie, auch wenn ich mich anstrenge normal zu sein?! Ich hab eine Konzentrationsschwäche (ziemlich schlimm sogar). Achja ich schlafe nachts allerdings sehr gut und ich schlaf auch schneller ein als sonst, also ich bin echt total kaputt abends und schlafe gut aber fühle mich am nächsten morgen halt NIE ausgeschlafen.

Ich bekomme wegen diesem Problem immer mehr Angst vor anderen. Ich will meine Freunde nicht enttäuschen, da ich Angst habe sie zu verlieren. Irgendwie hab ich das Gefühl ich verstelle mich so ein bisschen. Ich hab das gefühl nicht mehr richtig fröhlich sein zu können, da ich mich so schlecht fühle. Außerdem hab ich in meiner Klasse (mache eine schulische Ausbildung) große Angst, wenn ich was vortragen muss (Referate etc.). Ich kann nicht frei sprechen, da ich keine Konzentration habe. Meine Lehrerin meinte mal zu mir ich hätte kein Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen (dem kann ich nur zustimmen). Leider steht nun sogar schon meine Versetzung in die Oberstufe in Gefahr.

Es gibt eigentlich noch so viel zu erzählen, aber das ist gerade das was mich so bewegt. Ich fühl mich so minderwertig. BITTE HELFT MIR. Ich bin am verzweifeln. Wurde schon sehr lange nicht mehr untersucht. Weiß nicht ob sowas auch körperliche Gründe haben kann. was soll ich tun? Ich trau mich nicht zum Arzt und ich trau mich nicht das irgendjemanden aus meiner Familie oder meinen Freunden zu erzählen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?