Kann man sich etwas ein- oder ausreden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, natürlich kann man sich selbst demotivieren bzw. motivieren. Wenn Du so müde bist, sag Dir einfach "Heute abend gehe ich mal richtig früh ins Bett", allein das hilft wahrscheinlich schon. Wenn ich mich schlecht fühle - und das kommt öfters vor - überlege ich mir als erstes, was ich dagegen unternehmen kann. Nicht einfach fallen lassen, etwas daran ändern. Sich positiv wirkende Dinge vornehmen (und natürlich auch ausführen): Einen langen Spaziergang durch die frische Luft, eine Runde Rad fahren, mit Freunden telefonieren - ich bekomme morgens schon bessere Laune, wenn ich mir einen schönen Capuccino mache. lg Gerda

Noch eine kleine Ergänzung: Nimmst Du mit Deiner Ernährung auch genug Vitamine auf? Ein Vitaminmangel zeichnet sich dadurch aus, dass man sich schlapp, kraftlos und deprimiert fühlt.

0

Ich denke schon, dass dein Körper darauf anders reagieren würde. Probier es doch einfach mal aus. Geh heute Abend wie gewohnt schlafen und morgen probier nicht an die Müdigkeit oder ähnliches zu denken. Probier dich zu motivieren.

Warum so lethargisch und schnell muede?

In letzter Zeit bin ich trotz genuegend Schlaf (etwas mehr als 9 Stunden) oft schlaefrig. Nach etwas Gehen auf langsamerem Tempo als sonst (!!!), ohne jegliche Belastung, bin ich nach einigen Minuten sofort erschoepft und beginne zu keuchen, obwohl ich normalerweise stundenlang gehen kann, ohne auch nur annaehernd muede zu werden... Zudem verfuege ich ueber weniger Kraft als sonst, meine sonst energievollen Bewegungen sind lahm und eher traege (sogar beim bloszen SCHREIBEN...) und ich fuehle mich insgesamt schwach. Seltsamerweise sind meine Haender, Arme und Waden seit einigen Tagen deutlich dicker und weicher und das, ohne eine Gewichtszunahme, Sport (dafuer) oder aehnliches... Psyschich sind meine Merkfaehigkeit und meine Konzentration stark gesenkt. Zudem bin ich beim Nachdenken deutlich langsamer und mache staendig Fluechtigkeitsfehler bzw. kann manche Aufgaben/Sachen nicht loesen/verstehen, wenngleich ich eigentlich sehr intelligent und ein hervorragender Schueler bin - normalerweise ist das Gegenteil der Fall (kaum Fehler; sofort, ohne Schwierigkeiten, Aufgaben loesen; usw.). Im Groszen und Ganzen liegt also eine enorme Leistungsminderung vor... Woran koennte das liegen? Eisenmangel? Probleme mit dem Herz/mit den Lungen? Schilddruesenunterfunktion? Irgendein Virus/irgendeine Bakterie? Was verursacht ALLE diese Symptome?

...zur Frage

Ständige Müdigkeit und erschöpft.

Hallo, ich bin 17 Jahre und fühl mich seid Monaten einfach nur müde und erschöpft, hab mich auch so schon erkundigt wie zb den Eisenmangel und habe da immer jeden tag solche Brausetabletten genommen, hat sich trotzdem nichts geändert. Früher war ich energiegeladen nach dem aufstehen jetzt würde ich am liebsten mein bett nicht mehr verlassen und fühle mich auch tagsüber total kaputt... Ich würde gern ein paar Tipps von euch hören weil ich auch angst hab das mich mein Freund irgendwann verlässt, weil ich zu früh einschlafe und dadurch haben wir auch sehr selten Sex als vorher... Habe auch ständig Hunger hab auch etwas zugelegt... kann doch nicht sein das ich mit 17 Jahren so Antriebslos und müde bin..

...zur Frage

Müde sobald ich mich hinlege- Warum?

Hallo, ich würde wirklich gerne mal ein Buch zum Einschlafen lesen, aber das ist bei mir leider unmöglich. Sobald ich mich in die Waagerechte begebe, werde ich zu müde zum lesen und meine Augen werden schwer. Ich schlafe dann zwar nicht sofort ein, aber meine Konzentration lässt rapide nach. Das passiert unabhängig davon ob ich total ausgeschlafen bin oder übernächtigt. Weiß jemand woran das liegen kann? Ist irgendwas nicht in Ordnung mit mir?

...zur Frage

Müde und schlapp, aber gesund - was ist das?

Hallo guten Morgen, ich bin oft an manchen Tagen auf einmal sehr müde am Tag. Woran kann das denn liegen wenn man aber körperlich kerngesund ist? An solchen Tagen ist mir aufgefallen dass mir das Rad fahren nach ein paar Minuten in den Beinen sehr anstrengend wird und ich eigentlich total kaputt bin nach 5 Minuten. Es ist super anstrengend. Hab ich diese Müdigkeit vorher nicht, dann ist es prima mit dem fahren.

Ich fühle mich an den Tagen wo ich so müde bin auch sehr lustlos, keine Kraft irgendwas zu machen. Möchte mich einfach ins Bett legen. Wenn ich noch einmal 30 Minuten mich hinlege und nix mache geht es manchmal besser. Fühle mich depressiv an solchen Tagen. Zuerst dachte ich es liegt am Zyklus, aber es tritt eigentlich verschieden auf.

Es fühlt sich auch oft so an als würde ich davon Kopfschmerzen bekommen. Ich leide schon seit meiner Kindheit unter häufigen Kopfschmerzen. Es ist quasi täglich immer ein ganz leichter Schmerz vorhanden. Es ist nie komplett weg. Es stört mich aber nicht weiter.

Ich hab sonst keine gesundheitlichen Probleme. Keine Beschwerden. NIX! Nehme alle möglichen Vitamine und Mineralstoffe zu mir. (Vitamine, B Vitamine, Eisen, Magnesium, Zink, ua.) Schlafe genug. Gehe halb 12 ins Bett, schlafe sofort ein, bis halb 7, wache in der Nacht aber manchmal kurz auf oder muss zur Toilette oder trinke Wasser. Ich denke dass ich genug trinke. gleich nach dem aufstehen 250 ml Leitungswasser. Danach ganz wenig leichten Kaffee, also nicht mal der Rede wert. Ich denke es kommen so 1,5 Liter Wasser am Tag zusammen. Was anderes trinke ich nicht. Ich nehme keine Hormone, rauche nicht, kein Alkohol, bin schlank.

Die Ernährung besteht fast tägl. aus Gemüse, Kartoffeln, Reis oder Nudeln und ab und zu Fisch und am Wochenende Hühnchen oder Gehacktes. Esse zur Zeit etwas zuviel Süßkram und Weißbrot. Aber als ich die Ernährung viel besser hatte ohne Süßkram und Weißmehlprodukten war ich auch müde!

Ich bin freiberuflich tätig, hab dauernd Stress mit irgendwas, zu viele Aufträge, zu viele Kunden die Nerven, noch mehr Stress mit mir und noch mehr Stress mit anderen. Eigentlich Stress pur. Ich leide an Ängsten und mache mir viele Sorgen und grübel viel. Sport ist leider auch Mangelware und Bewegung gibt es nur mit Hund oder Kind. Dadurch hab ich oft Verspannungen in der Schulterblattpartie.

Könnte es eventuell doch mit dem psychischen Dingen und dem Stress zusammen hängen? Ich fühle mich körperlich gesund, nicht krank. Nur halt schlapp, Antriebslos, lustlos, müde, kaputt und schnell erschöpft. Manchmal etwas mehr Kopfweh. Mein Blutdruck ist oft bei 90/60 bis 100/60

Ich bin 34. weibl., hab eine Tochter, wird bald 4 und immer irgendwas zu tun.

Was denkt ihr?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?