Kann man Schwangerschaftsstreifen aufhalten, oder die Haut wieder stabilisieren?

2 Antworten

Hallo...Du machst es schon richtig indem Du Deine Haut regelmäßig eincremst!Manche Frauenärzte raten zu Hautpflegepräparaten mit Coffeinzusätzen.Sie wirken durchblutungsfördernd und dürfen auch in der Schwangerschaft angewendet werden! Wichtig ist es auch das Du möglichst in regelmäßigem Tempo zunimmst,Dich vollwertig ernährst und regelmäßig bewegst(Schwimmen,Gymnastik, Radfahren und evt.Walking)!Auch regelmäßige Wechselduschen wirken Wunder.Das Wasser sollte kühl,aber auf keinen Fall eiskalt sein!Auch kannst Du Deinen Bauch mit Zupfmassagen verwöhnen indem Du ihn mit einem Körperöl(z.B.Johanniskrautöl)eincremst und mit Daumen,Zeige-und Mittelfinger ein Stück Haut ergreifst, diese etwas abhebst und wieder losläßt!Man empfiehlt so 2x am Tag 5.Min.zu massieren!Und schmuse viel mit Deinem Kind im Bauch ,indem Du so oft Du kannst Deinen Bauch "streichelst"(mit den flachen Händen)!So regst Du regelmäßig die Durchblutung an die das A+O ist!Das alles ist auch gut nach der Geburt für die Rückbildung und Straffung Deines Gewebes ! Alles Gute für Dich und dem zukünftigem Nachwuchs!LG AH

Hallo susilein, neigst du zu einer Bindegewebsschwäche oder sind bei deiner Mutter, Großmutter oder Schwester während der Schwangerschaft auch Schwangerschaftsstreifen aufgetreten,sprich liegt es in der Familie, dann ist es etwas schwerer das Reissen der Haut zu verhindern. Es gibt verschiedene Präventionsmaßnahmen. Das Einreiben des Bauches mit Öl ist schonmal eine sehr gute Pflege für die gedehnte Haut am Bauch, Oberschenkeln und Hüften. Die gesunde und ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft ist ebenfalls sehr wichtig. Eine zu starke Gewichtszunahme kann hierdurch verhindert werden. Wichtig ist auch ein ausreichender Verzehr an Vitamin C, A und E-haltigen Nahrungsmitteln. Die Vitamine aber auch Zink und Proteine fördern den Aufbau von Kollagen Fasern in der Haut. Auch sportliche Betätigung wirkt sich positiv aus. Zum Beispiel Schwimmen, Yoga, Nordic Walking oder Gymnastik. Zusätzlich unterstützend wirken Wechselduschen und die sogenannte Zupfmassage. Dabei wird etwas Haut zwischen Daumen und Zeigefinger genommen und hin- und hergerollt. Das massieren der Haut sollte für ein gutes Ergebnis zwei- bis dreimal täglich wiederholt werden.

Alles Gute für die letzten Wochen deiner Schwangerschaft!

Was möchtest Du wissen?