kann man Pickel überall bekommen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist abhängig vom Typen überall möglich. Die Haut besitzt ja überall Poren :-)

So isses. Die Haut ist das größte Organ des Menschen und hat Millionen von Poren. Jede einzelne davon kann verstopfen. Und ein Pickel ist ja nichts anderes, als eine verstopfte Hautpore.

0

Rote Pickel unter dem Bart was hilft bzw was ist die urrsache HILFE?

tag leute ich hab ein großes problem ich hab unter meinem 3 tage bart schon seit gut 1 monat immer so pickel unter dem bart naja pickel kann man das nicht nennen das sieht so aus als hätte ich einen ausschlaug unter dem bart.

Ich trage jetzt schon seit 5 monaten einen bart und am anfang war eig noch nichts war alles ganz normal aber seit 1 monat oder vlt 2 hab ich diesen "ausschlag"

Ich hab überall im internet gesucht was da helfen könnte und hab mir dann teebaumöl heilerde gekauft. Und ich mach das seit ca 1 woche das ich jeden morgen und abend mir das gesicht mit einem gesichtswasser wasche mit einer gesichtsbürste und heilerde benutz ich auch immer als maske. Vor dem schlafen gehen trag ich mir immer so eine aknesalbe auf aber all das benutz ich seit 1 woche schon und eigentlich bemerk ich keine besserung.

Bevor ich keinen bart hatte hab ich diese probleme nie gehabt hatte nie so einen ausschlag vlt 1-2 pickel die nach 2 tagen wieder weggingen .

Hoffentlich könnt ihr mir da helfen bin am verzweifeln

...zur Frage

Ständig "unterirdische" Pickel in der ohrmuschel

Ich bekomme ständig solche unterirdischen pickel im ohr! Es ist kein stich oder sowas, weil ich diese unterirdischen pickel auch oft im gesicht habe, daher weis ich wie sich das anfühlt. Im ohr ist es zumindest so, ich habe einen unterirdischen pickel dort für einige tage manchmal auch mehr als eine woche, dann geht der langsam von selbst weg, ich habe einige tage/Wochen ruhe und dann kommt wieder einer! Also immer einzelnd und immer im ohr. Also nicht genau im gehörgang oder so sondern eher da am oberen teil des ohres, manchmal auch in den falten da. Ich habe das schon eine weile und es nervt ziemlich, auch wenn sie nach einer weile wieder von selber weggehen. Bis jetzt habe ich sie nie ausgedrückt oder irgendeine salbe oder sowas draufgemacht sondern hab sie immer von selbst "weggehen" lassen. Ist das der richtige weg? Was könnte ich tun damit das nichtmehr vorkommt? Zum arzt gehen? Ist das nicht übertrieben? Bitte um hilfe,, danke im vorraus

...zur Frage

Aknenormin zum Bekämpfen von Akne - Angst wegen Nebenwirkungen - wer hat Erfahrung?

Ich habe schon seit längerer Zeit Akne und bin auch in Behandlung bei einem Hautarzt, der mir die Creme Aknefug Oxid Mild 3% verschrieben hat.

Nach einiger Zeit ist es auch deutlich besser geworden, nur noch mal ein Pickel hier und da, den jeder Mal bekommt. Die Rötungen waren komplett weg, man sah nur noch die Narben, die jedoch nicht besonders schlimm sind und mich auch nicht weiter stören, da sie wirklich nur bei genauerem hinsehen sichtbar sind.

Als ich dann vor gut 2 Wochen in der Apotheke war, um die Creme nachzukaufen, riet mir die Apothekerin allerding davon ab, da die Creme nur bleichen würde, die Pickel und Entzündungen allerdings noch da wären und davon auch nicht weggehen würden. Sie empahl mir die Pflegereihe (Waschgel, Reinigungswasser, Creme) Eau Thermale Avene Cleanance und meinte, dass es sich dadurch die nächsten 2 Wochen verschlimmern könnte, da die ganzen Pickel unter der Haut hervorgeholt werden würden. Ich hab die Produkte also jeden Morgen und Abend angewendet und tatsächlich hat es sich so massiv verschlimmert, dass mein Gesicht (Rücken und Decoltee sind auch betroffen) eigentlich genauso aussieht, wie vor den ganzen Behandlungen mit Cremes usw. und ich frage mich echt, ob und wann dies dadurch wieder verschwindet.

Mein Gesicht ist wieder total gerötet und voller Pickel, auch Eiterpickel und sehr große, die beim draufdrücken wehtun. Nun also meine Frage, sollte ich die Produkte weiter verwenden oder lieber wieder die Aknefug Oxid Creme verwenden, womit ich eigentlich sehr gut zurecht gekommen bin? (Obwohl der Sinn ja auch nicht darin besteht nur zu bleichen)

Mein Hautarzt hat mich auch schonmal auf die Tabletten Aknenormin angesprochen und auch die Apothekerin, die mich beraten hat, meinte, dadurch würde wirklich alles weggehen, allerdings machen mir die Nebenwirkungen sehr zu bedenken, sonst würde ich sie schon längst nehmen. Habt ihr Erfahrungen damit oder kennt euch damit aus? Ich habe auch schon etliche Hausmittel und Cremes, Waschgels etc. aus der Drogerie ausprobiert, doch nichts hat geholfen.

...zur Frage

Massageöl auf dem Rücken nicht vertragen - nach 2 Monaten immer noch Pickel!?!?

Hallo,

es ist jetzt ca. 8 Wochen her, seit ich das letzte Mal massiert wurde. Bei den letzten beiden Massageterminen wurde das Öl schon weggelassen, da sich (höchstwahrscheinlich) davon kleine Pickelchen gebildet hatten. Die Pickel bin ich bis heute nicht losgeworden, ich habe mittlerweile relativ große, die wehtun (teeiils auch eitern) und um welche die Haut gerötet ist. Ich hatte vorher nie Pickel auf dem Rücken, also muss es meiner Meinung nach mit dem Massageöl zusammen hängen, da es genau zu der Zeit angefangen hat.

Nun wollte ich mal nachhören: Kann es sein, dass eine allergische Reaktion/Unverträglichkeit so lange andauert und sich sogar verschlimmert?

In der Apotheke wurde mir Fenistil Hydrochort Creme/Gel (mit Cortison, 'gegen mäßigstarke Hautentzündungen') empfohlen, das hat aber nichts gebracht. Bevor ich für das nächste unnütze Mittelchen Geld rauswerfe, wollte ich mein Glück mal hier versuchen. Zinksalbe oder ähnliches ist doch so weit ich weiß eher bei "dauerhaften" Pickeln hilfreich, in der Pubertät, oder halt bei vereinzelten Pickeln im Gesicht, oder?

Ich würde ja zum Hautarzt gehen, aber hier in der Umgebung gibt es leider nur einen, bei dem man NICHT mindestens 4 Monate auf nen Termin warten muss, aber dieser ist ehrlich gesagt für den A****... :-( Wenn weiterhin nichts hilft bleibt mir natürlich nix anderes übrig, aber bei dem Ruf und auch meinen eigenen Erfahrungen könnte ich wohl auch genauso gut auf gut Glück irgendwelche Salben etc. ausprobieren.

...zur Frage

Pickelproblem trotz vorwiegend basischer Ernährung, frischem Wasser, Sport. Ursachen?

Trotz vorwiegend basicher Ernährung(kein Fisch & Fleisch, keine Kuhmilch, sehr selten Käse, ab und zu Teigwaren und Brot aus Vollkorn), gefiltertem Leitungswasser und Quellwasser aus dem Handel, vielen Spaziergängen and frischer Luft und reichlich Sport ..

..sprießen bei mir seit etwas mehr als einem Jahr die Pickel. Kleine Talgpickelchen im Gesicht, Gesäß und li. Oberschenkel. Hauptsächlich beschränkt sich das allerdings auf das Gesicht. Die Wangen sind vorallem betroffen.

Pflegeprodukte als Ursache? Ich nehme mir nun vor auf Feuchtigkeitscreme zu verzichten und mir pH neutrales Duschgel und Shampoo zu kaufen.

Ich wechsele Bettzeug und Handtücher in regelmäßigen Abständen

ALLES was es zu beachten gibt habe ich bereits getan und nicht shat einen Effekt auf das entstehen der Pickel.

Ich bin durch meine Jugendzeit absolut Pickelfrei, mit absolut makelloer Haut gegangen. Trockene Haut begleitet mich schon immer, war aber nie ein großes Problem für mich.

                       U R S A C H E N F O R S C H U N G ???????
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?