Kann man Ohren selbst spülen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Leonard!

Wie viel Ohrenschmalz der einzelne Mensch entwickelt, ist ganz individuell unterschiedlich.

Generell ist das Ohr so konstruiert, dass es sich selbst reinigen kann. Da sollten Sie nicht aktiv eingreifen!! Durch häufige Spülungen wird auch die empfindliche Haut im Inneren der Ohren nur geschädigt und unnötig gereizt. Auch von allen mechanischen Reinigungsversuchen (z.B. mit Wattestäbchen) sollten Sie Abstand nehmen! Das überlassen Sie lieber Ihrem Hausarzt. Sie selbst können da nur mehr schaden als nützen!

Kurz gesagt: Hände weg!! So oft muss der Arzt ja auch nicht nachhelfen, dass das nicht die bessere Lösung wäre.

Alles Gute wünscht walesca

47

Herzlichen Dank für das Sternchen! Ich freue mich, dass ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen konnte. LG

0

Hallo leonard, hier würde ich definitiv nicht selbst Hand anlegen, sondern zu einem guten HNO gehen. Das Ohr bildet eigentlich nicht ohne Grund Ohrenschmalz. Lass das doch bitte einmal von einem Arzt untersuchen. Alles Gute!

Die Produktion von Cerum ist individuell und kann nicht beeinflusst werden. Es gibt Ohrenreiniger, z.B. Cerumenex N Ohrentropfen. Die sollen im äußeren Gehörgang das Ohrenschmalz lösen. Ich weiss aber nicht, ob sie für eine dauerhafte Verwendung geeignet sind, eventuell kann auch der Säureschutzmantel des Ohres angegriffen werden.

Aus eigener Erfahrung empfehle ich dir: Gehe zum Ohrenarzt und lasse dir die Ohren spülen. Das geht ganz schnell und ist effektiv.

Ständig tränendes Auge?

Guten Tag, seit ca. einer Woche tränt mein rechts Auge recht stark, dabei handelt es sich um eine wässrige Tränenflüssigkeit... Zuerst dachte ich das käme vielleicht von der Kälte, aber nun hält das wirklich schon lange an und hört nicht mehr auf. Ich habe jedoch keinerlei Schmerzen oder so. Geht so was wieder von alleine weg oder sollte ich mal zum Augenarzt gehen?

...zur Frage

Wann sollte ich mit einem Gerstenkorn zum Arzt gehen?

Ich habe zum 2. Mal in den letzten 6 Wochen ein Gerstenkorn. Letztes Mal ging es nach ein paar Tagen von alleine weg, aber dieses Mal hält es sich lange. Außerdem scheint es sich nicht richtig zu ändern. Irgendwie ist der Stand in den letzten beiden Tagen gleich geblieben und hat sich nicht verändert. Wann sollte ich zum Arzt? Habt ihr vielleicht Hausmittel, die gegen Gerstenkörner helfen?

...zur Frage

Darf man im Ernstfall bei den kranken Eltern im Krankenhaus übernachten?

Mein Vater ist schwer an Krebs erkrankt. Wir wissen nicht, wie lange wir ihn noch bei uns haben. Ist es generell erlaubt, als Verwandter im Krankenhaus zu übernachten, wenn man den Patienten nicht alleine lassen will? (Er braucht Hife, das Pflegepersonal hat aber nicht immer Zeit)

...zur Frage

Wie die Löcher nach Weisheitszahn-OP reinigen?

Hallo,

bei mir wurden im Unterkiefer Weisheitszähne entfernt und nun sind dort Löcher zu sehen. Leider sammeln sich dort immer Essensreste, wodurch es sich sogar schon mal entzündet hat. Wie kann ich nun sicher gehen, dass die Reste da raus gründlich entfernt werden?

Kann ich z.B. eine Munddusche nehmen und damit das ausspülen? Oder wäre das zu heftig?

Ich habe es schon mit Ballon-/Ohrenspritze versucht, aber das ist nicht stark genug. Da haftet immer noch etwas. Und spülen mit Wasser bringt auch nichts, leider.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

"Pickel" am Finger?

Hallo,

ich habe manchmal wie einen Pickel am Finger? Es sind maximal 1-2 Pickel, immer an verschiedenen Stellen an Hand/Finger... es bildet sich auch so wie gelber Eiter aber man muss ihn nicht ausdrücken... nach ein paar Tagen gehen sie wieder von alleine weg...

sehr komisch. Weiß jemand was das ist? Hab das eigentlich auch recht selten frage mich nur was das ist.

...zur Frage

Zuviel Sonne - Schlimme Kopfschmerzen

Ich war gestern auf der Skipiste und habe wohl zuviel Sonne getankt. Auf jeden Fall kann ich mir diese schlimmen Kopfschmerzen nicht anders erklären. Ich habe die ganze Nacht kein auge zugetan und schon drei Aspirin genommen. Aber die Schmerzen gehen nicht weg. Wann wird das normalerweise besser? Wie lange hält dieser Sonnenstich an? Gibt es ein stärkes Mittel, das helfen könnte? Danke!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?