Kann man ohne Milz leben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ja, kann man. Wenn zum Beispiel bei einem Unfall eine mIlzzerreissung auftritt, muss die mIlz raus, da man über die milz sehr viel Blut verlieren kann. Auch ohne milz kann man prima leben, anders als bei der leber beispielsweise. Gruss

Man kann zwar ohne Milz leben, allerdings meistens nicht ohne Einschränkungen. Bei manchen Menschen ist das Immunsystem sehr angegriffen, so dass ich sehr anfällig sind, andere Menschen spüren allerdings keine Veränderung.

ich hatte mit 11 jahren einen unfall: ich bin von der schaukel gefallen und verspürte sofort einen schlimmen Schmerz! Meine Eltern vermuteten nichts schlimmes, da die Schaukel nicht hoch war! nach und nach wurde ich immer müder und müder. Bis meine Eltern letztendlich doch den Krankenwagen riefen. Im Krankenhaus sagte man mir das ich großes Glück gehabt hätte, eine halbe stunde später wäre es zu spät gewesen. Ich hatte enormen Blutverlust: mir war die Milz geplatzt. Sie wurde mir sofort entfernt. Jetzt sind schon acht Jahre vergangen und ich mekre sehr das mir die Milz fehlt, ich bin ständig krank. Mein Immunsystem ist auf null runtergefahren. Aber man kann ohne sie leben! =)

hallööchen, ich denke das alles in unserem körper eine aufgabe erfüllt und wichtig ist. die milz ist z.b. EISENSPEICHER, damit bei plötzlichem bedarf eisen sofort da ist, z.b. zur bildung von roten blutkörperchen nach einem schweren blutverlust. die speicherung des eisens in der milz wirkt wie eine elektrische speicherbatterie, wo das blut mit der notwendigen elektrizität aufgeladen wird, damit es seine aufgaben erfüllen kann. fehlt die milz, kann man sicher weiter leben, jedoch irgendwie anders. alles gute

Nach einem Unfall mit zwölf Jahren wurde mir die Milz entfernt. Mittlerweile bin ich 63 Jahre alt und noch ganz munter.

Ein Klassenkamerad von mir lebt seit 45 Jahren gut ohne Milz.

Was möchtest Du wissen?