Kann man nach einer Knie OP wieder Sport machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Doch: natürlich ist es wieder möglich. Man wird sich ersteinmal an das neue Gelenk gewöhnen müssen, aber man kann es nutzen, wie ein "Normales". Vielleicht muss man aufpassen/Rücksicht nehmen auf die anfänglichen Schwierigkeiten, aber wenn es gut verheilt ist, man Sicherheit hat usw., sollte man auch keine Schmerzen und keine Bewegungseinschränkungen haben.

Aber: Bewegung ist immer gut für das Gelenk, denn durch die Bewegung wird die Gelenkschmier-Proiduktion angeregt und die wiederum ist gut und wichtig für das Gelenk.

Vorerst wird man mit Bewegung im Wasser beginnen, da so das Eigengewicht des Körpers abgenommen wird = die Muskeln brauchen "nur" bewegen. Aber später - wenn Vollbelastung erlaubt ist und wenn die Heilung gut vorangeschritten ist - wird man auch zu anderen Sportarten übergehen können. Am Besten lässt man sich aber von seinem behandelnden Arzt und dem behandelnden Physiotherapeuten beraten und "begleiten".

Zitat: "Aber: Bewegung ist immer gut für das Gelenk, denn durch die Bewegung wird die Gelenkschmier-Proiduktion angeregt und die wiederum ist gut und wichtig für das Gelenk" - also wenn schon ein neues Knie eingesetzt wurde, dann gibt es da keine Gelenkschmierproduktion mehr. Denn das Knie ist ja dann aus Metall und der Knorpel ist durch Kunststoff ersetzt.
Vor einer möglichen Knie-OP ist das natürlich richtig, die Frage ist nur, inwieweit man dann überhaupt noch das kranke Knie ohne Schmerzen bewegen kann.

0
@Lexi77

Nach eine Knie-OP/Gelenkersatz kann man das Gelenk wieder benutzen; und in der Regel auch schmerzfrei!

0

Super Antwort!!!!

0
@DaSu81

Im Übrigen: die Gelenkschmierproduktion hat nichts mit dem Gelenkersatz zu tun!!! Dass sie bei einem künstlichen Gelenk entfällt bzw ausbleibt, halte ich für ein Gerücht, denn es werden "lediglich" die Gelenkpartner ersetzt... und die sind nicht für die Synoviabildung zuständig!

0

Hallo! Also mein Vater hat im Juli ein neues Kniegelenk bekommen. Schon am ersten Tag nach der OP wurde im KH langsam mit Krankengymnastik begonnen, am 3. Tag nach OP sollte er schon ein Stück laufen.
In der ersten Zeit geht Sport natürlich gar nicht. Außer z.B. Wassergymnastik, aber die sollte man dann auch nur unter Anleitung eines Therapeuten machen. Bei meinem Vater ist es so, dass man ihm gesagt hat, dass er ein halbes Jahr nicht Fahrrad fahren soll. Denn sollte er mal plötzlich bremsen und vom Rad abspringen müssen, dann wäre das nicht gut.
Grundsätzlich kommt es woh auch auf die Sportart an. So sind z.B. Sportarten wie z.B. Tennis oder so nicht ganz so gut, da man dort auch ruckartige Bewegungen machen muss und das soll dann nicht so gut für das Knie sein. Aber z.B. wandern, walking, schwimmen, Radfahren (nach entsprechender Zeit) etc. sind dann, wenn alles gut verheilt ist, wieder möglich. Ich denke, das sollte man dann individuell mit seinem Arzt absprechen, welche Sportarten man machen kann/darf/sollte.

Hi, DaSu81 hat dir bereits eine tolle Antwort gegeben! Es ist sogar sehr wichtig, dass du Sport treibst! Du bekommst sowieso danach immer eine Bewegungstherapie verschrieben. Danach solltest du auf jeden Fall unter fachkundiger Betreuung auch weiterhin Sport treiben und deine Muskeln um das Kniegelenk herum stärken! Gute Besserung!

Genau, auch vollkommen Richtig!

;-)

0

Was möchtest Du wissen?