Kann man mit Fasten seine Willenskraft stärken?

3 Antworten

Fasten ist ein reset, eine Zäsur für Körper, Geist und Seele und führt uns nach innen zu unserem Wesenskern. Viele Autoren und Maler fasten, um die Kreativität zu fördern. Ich habe über das Fasten mein Leben verändert, mich von meinem Managerjob verabschiedet und nochmal bei 0 angefangen. Jetzt gebe ich seit 7 Jahren erfolgreich Fastenkurse in einem provenzalischen Kloster. Viele meiner Kursteilnehmer kommen jedes Jahr und einige haben ebenfalls einen beruflichen Neuanfang gewagt oder Beziehungsprobleme und Konflikte allgemein gelöst.

Hallo..."Fasten" kann Dein Selbstwertgefühl,Deine Willenskraft und Deine Gesundheit "steigern"!!! Ebenso kann es Dir helfen zu einer geistigen "Neuorientierung" zu finden,die es Dir erleichtert Dein "Leben" evt. neu und harmonisch zu gestalten!Dein "Körper" wird es selbst entscheiden,wie Du aus dem "Fasten" herrausgehst!!!Probiere es doch einfach einmal aus!LG

Ich selbst habe leider noch keine Erfahrung mit Fasten gemacht. Allerdings stelle ich mir vor, dass man, wenn man die Willensstärke aufbringt, zu fasten und nicht weich wird, durchaus mit einer gestärkten Willenskraft daraus hervorgehen kann. Man weiß, was man erreicht hat und was man kann, wenn man es will. Das kann sehr nützlich für andere Situationen im Leben sein.

Kann man mit Fasten Kopfschmerzen heilen?

Ich habe öfters Kopfschmerzen, wahrscheinlich Verspannungsmigräne. Meine Heilpraktikerin hat gemeint, ich solle es doch mal mit einer Fastenkur versuchen. Mit dem Fasten würde ich meinen Körper reinigen und das würde dann auch die Kopfschmerzen beseitigen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Kann man Körperkraft messen?

Ich sehe immer mehr , gerade junge Leute, die ganz offensichtlich in ein Fitnessstudio gehen und Krafttraining betreiben. Einige Male schon habe ich Kraftsportler gesehen, die richtig aufgepumpt wirkten und ich mich fragte, ob dahinter eigentlich wirklich Kraft steckt. Nun kann man ja als Messlatte anlegen, wie viel jemand beispielsweise beim Bankdrücken hochbekommt, oder wie viel einer beim "Hau den Lukas" schafft usw..

Aber gibt es denn so etwas wie eine wissenschaftlich fundierte Methode um die tatsächliche Körperkraft eines Menschen zu messen?

...zur Frage

Habe Mundgeruch vom Fasten - Hausmittel?

Seit vier Tagen bin ich am fasten. SAeit heute habe ich einen fürchterlichen Mundgeruch. Das stört mich total. Was kann ich dagegen machen???? Bitte nur Hausmittel. Danke :))

...zur Frage

Wie lerne ich meine Zeit besser einzuteilen um dem Stress im Alltag besser zu begegnen?

Unser Tag beginnt schon sehr früh und endet erst spät abends. Manchmal fühle ich mich dadurch etwas überfordert. Keine Zeit auch nur wenige Minuten auszuruhen. Immer unter Streß immer in Hektik. Ich würde gerne etwas mehr Ruhe in mein Leben bringen, weiß aber nicht so recht, wie ich das machen soll. Wie macht ihr das?

...zur Frage

Muskel in rechter Brust gezerrt/überlastet

Hallo,

seit letzter Woche tut mir mein rechter Brustmuskel, schon fast mittig zwischen linker und rechter Brust weh. Bei Belastungen die der Muskel betrifft, fühle ich ein "ziehen" in der rechten Brust.

Ich mache viel Sport und auch Krafttraining. Wahrscheinlich habe ich letzte Woche bei zweimaligen Brusttraining in der Woche, den Muskel überlastet oder er ist gezerrt.

Ich versuche nun keine Brust mehr zu trainieren um den Muskel regenerieren zu lassen. Jedoch schmerzt es auch wenn ich nur Trizeps oder Bizeps trainiere, sobald der Muskel ein bisschen betroffen ist.

Was kann ich da tun? Ich nutze momentan als Mittel Retterspitz äußerlich, was mir sehr gut tut gerade bei Zerrungen.

Gibt es sonst nich Tips? Darf ich ein leichtes Training der anderen Muskel machen?

...zur Frage

Psychischer Druck durch Schluckentic

Wenn man das nun liest klingt es lächerlich, aber ich habe seit einiger Zeit einige Probleme damit, dass ich übermässig schlucke. Ein Beispiel: Ich sitze im Bus und dann sammelt sich der Speichel die ganze Zeit in meinem Mund zusammen, was ich dann am Ende der Fahrt runterschlucke. Ich weiss dass es damit zusammenhängt, dass ich an das Schlucken/ die Speichelproduktion denke, also rein psychisch ist. Deshalb habe ich ebenfalls das Problem, dass sich meine Aussprache etwas verschlechtert hat: Leichtes nuscheln.

Wenn ich mich irgendwie davon ablenken kann geht es weg, dies geschieht jedoch äusserst selten, da es mir den ganzen Tag im Hinterkopf sitzt.

Dadurch bekomme ich oft Angst vom nächsten Tag, wenn ich in Situationen gelangen sollte, die mich peinlich dastehen lassen. Unter Menschen versuche ich es wie gesagt zu unterdrücken, was wiederum zu einem "vollem" wässrigen Mund führt. Ich kann nun nicht mal mehr richtig reden: Alles hört sich nuschelig an und der Drang zu schlucken macht meine Aussprache etwas stockig, zittrig.

Mein Selbstbewusstsein leidet nun darunter, ich habe das Gefühl gewisse Situationen oder Ziele in meinem Leben nicht mehr meistern zu können und diese Angst verstärkt sich nur.

Sie werden selbst bemerkt haben, dass dies ein regelrechter Teufelskreis ist aber ich dachte mir, dass sie eine mögliche Lösung darauf wüssten. (Denn es macht mir teilweise so sehr zu schaffen, dass ich bereits ansatzweise Selbstmordgedanken hatte).

Ich möchte es jedoch vermeiden zu einem Arzt/Therapeuten zu gehen, da dies nur eine reine Kopfsache ist. (Jetzt im Moment geht es z.B wieder).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?