Kann man mit Fasten Kopfschmerzen heilen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hat Deine Heilpraktikerin ausnahmslos mal recht. Kopfschmerzen sind gewoehnlich ein Anzeichen dafuer, dass Abfallprodukte im Dickdarm entweder diesen uebermaessig verstopfen, oder dass infolgedessen Gifte vom Darm absorbiert werden und in den Kreislauf gelangen. Bei Untersuchungen von Tausenden von Kopfschmerzfaellen bereitete der Dickdarm deshalb die groessten Kopfschmerzen, weil die Menschen den Zusammenhang zwischen dem Darm und den Schmerzen nicht wahrhaben wollen. Kopfschmerzen sind oft eine Mahnung der Natur, den Koerper gruendlich zu reinigen, dadurch das Blutgleichgewicht wiederherzustellen und den uebermaessigen Druck des Blutes im Kopfbereich zu loesen. Dies muss nicht unbedingt durch eine Fastenkur geschehen, da das Fasten nicht jedermanns Sache ist. So kann man auch eine zeitlang (einige Wochen und mehr) sich nur von rohem Obst, Fruechten und Gemusesalaten ernaehren. Das Obst allerdings ohne Beigabe von Zucker verzehren, da Zucker im Verdauungssystem saeurebildend ist und die Wirksamkeit des Obstes zerstoert. Obst und Fruechte sind nicht nur vitalstoffreich, sondern besitzen auch eine reinigende Wirkung auf den Koerper, aber nur, wenn sie auf leeren Magen verzehrt werden.

Diese Frage würde ich nur mit meinem Hausarzt Regeln. Mir ist nicht bekannt das durch fasten Kopfschmerzen vergehen. Könnte ja auch eine Lebensmittelunverträglichkeit sein.Den Tipp mit frischer Luft spaziergang am Wasser ist super mir hilft das auch wenn eine Verkühlung oder Schnupfen im Anmarsch ist. Meiner Schwägerin hilft wenn sie eine Migräne hat Packerlsuppe da ist was drinnen was ihr hilft und keinen Brechreiz zu haben und es geht ihr dann wieder besser. Alles gute Fasten ist gut aber es muß nicht umbedingt eine Fastenkur sein an der nur die anderen Verdienen.

Hallo feruse,

wenn es sich um einen Spannungskopfschmerz handelt,dann helfen Entspanungsübungen,die man über eine CD wunderbar erlernen kann.Ansonsten wenn es gerade nicht mit Entspannung geht,dann hilft mir auch Ibuprofen gut.

Gute Besserung wünscht bobbys:)

wenn du durch Fasten die Verspannungsmigräne geheilt hast, dann sag mir Bescheid damit ich mich dann für immer von meinem Spannungskopfschmerz befreien kann:)

Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto bei Ramadan

Hallo liebe Lese und Leserinnen,

Wir haben jetzt den Monat Ramadhan (Fastenmonat). Seit knapp 2,5 - 3 Jahren habe ich eine Schilddrüsenunterfunktion, nehme dafür 88 Thyroxin,anfangs waren es noch 75mikrogramm. Wenn ich faste,habe ich meist trockenen Mund, oft niedrigen Blutdruck,müdigkeit (ist aber normal), aber mein Kopf brummt nicht nach Hunger , letztes Jahr war das eigentlich schwerer. Sollte ich das Fasten lieber sein lassen, zudem hat meine MUTTER HASHIMOTO, sie nimmt auch 88er Thyroxin und fastet ebenfalls. Wie siehts mit Ihr aus,darf sie Fasten,spricht sich was dagegen? Schilddrüse/Nebenniere bezogen

Ich habe im Internet nur folgendes entdecken können: Zitat: "Damit Schilddrüsenhormone richtig verarbeitet werden können, benötigt der Körper das Stresshormon Cortisol. Cortisol wird in den Nebennieren (genauer: Nebennierenrinde) ausgeschüttet, vor allem in Stresssituationen. Bei Schilddrüsenpatienten sind meistens die Nebennieren geschwächt, so dass zusätzlicher Stress - wie es das Fasten für den Körper darstellt - die Nebennieren noch mehr belastet und entweder nicht genügend Cortisol zur Verarbeitung der Schilddrüsenhormone oder zur Stressbewältigung zur Verfügung steht. Diese Situation ist für den Betroffenen extrem schlecht, da dieser Zustand Symptome hervorruft. Kopfschmerzen ist z. B. nur ein Symptom. Du solltest also unbedingt auf das Fasten verzichten und regelmäßige Mahlzeiten zu Dir nehmen!" Zitat ende, Quelle : http://www.gutefrage.net/frage/fasten-b ... erfunktion

Ist es wirklich so schlimm, so dass die Eigenproduktion sich lahmlegen würde etc..,weil man keine Nahrung und Flüssigkeit zu sich genommen hat zwischen einm Zeifenster von 05:00- 22:00 Uhr, bei einer Fastenzeit von 30 Tage.

ich bedanke mich im voraus

...zur Frage

Erneute Entzündung nach Weisheitszahn-OP?

Hallo alle zusammen,

Folgendes Problem:

Vor einigen Monaten hatte ich eine Weisheitszahn OP bei der alle Zähne operativ entfernt wurden.

Dabei gab es eine Stelle, die sich nach der OP entzündete.

Genau diese Stelle hat sich erneut entzündet:

Die Symptome: - Geschwollene, rötliche Stelle - Eitrige Zahntasche

Andererseits habe ich KEINE Schmerzen, KEINE Schluckbeschwerden und KEIN Blut beim Zähneputzen etc.

Nun war ich beim Zahnarzt und der meinte es hätte sich eine eitrige Zahntasche gebildet. Er hat einmal rein gestochen (das hat NICHT weh getan) jedoch ist da wohl Eiter rausgeflossen. Ich solle Aufpassen beim Zähneputzen und Antibiotika muss ich nicht nehmen, aber kann ich, wenn ich will.

Leider wirkte der Arzt nicht so, als würde er sich Zeit nehmen. Daher hier die Frage: wie soll ich nun vorgehen?

  • Chlorhexamed nehmen?
  • Antibiotika nehmen? (Amoxicillin)
  • Soll ich die Stelle noch reinigen mit einer weichen Zahnbürste oder am besten da gar nicht mehr reinigen sondern lieber Chlorhexamed an der Stelle belassen?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Colloid-Zyste Gehirm

Da ich sonderbare Kopfschmerzen hatte, aber nicht immer, vor allem nachts völlig beschwerdefrei, am Tag manchmal mit Stechen im Schädelbereich über dem rechten Ohr, habe ich MRT machen lassen. Da wurde eine Colloid-Zyste festgestellt ca. bis 2,8 cm lang und bis 8 mm breit, welche angeblich den Abfluß des Gehirnwassers behindert. Habe aber sonst keinerlei Beschwerden. Mach bis heute Sport, wie Schwimmen, Radeln, Tischtennis. Der Neurologe meinte ich solle einfach beobachten und wenn sich`s verschlimmert mit Kopfschmerzen oder Gleichgewichtsstörungen oder sonstige Störungen soll ich mich wieder melden. Das gleiche meinte auch mein Hausarzt-Internist. Mir machen aber die unregelmäßig auftretetenden Kopfschmerzen (seit ca. 3 Monaten) schon etwas Angst und beunruhigen mich. Wer hat ähnliche Probleme oder kann mir etwas zu meinem Problem sagen. Vor einer Hirnop habe ich schon ein bißchen Angst. Besten Dank im voraus. mfG Anton

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?