Kann man mit einer Blinddarmentzündung 8 Monate rum rennen?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Gini1888,

bitte achte in Zukunft darauf, deine Frage nicht so unmotiviert (viele Rechtschreibfehler) zu stellen.

Bedenke, dass es auf der anderen Seite immer noch Menschen sind, die sich die Mühe machen, dir vernünftige Antworten geben zu wollen. Deswegen sollte man sich als Fragesteller eben solche Mühe machen und eine gut zu entziffernde Fragestellung anbieten.

Dies hat schlicht und einfach mit gegenseitigem Respekt innerhalb der Community zu tun.

Herzliche Grüße

Kai vom gesundheitsfrage.net-Support

2 Antworten

Hat ein Arzt festgestellt, dass eine Blindarmentzündung vorliegt oder handelt es sich lediglich um eine Vermutung?

Es gibt 2 verschiedene Formen von Blindarmentzündung. Wenn ein Arzt zur Operation rät, würde ich diese auf keinen Fall aufschieben. Die Schmerzen können sehr heftig werden. Und wenn es zu einem Durchbruch kommt, steht eine Notoperation an! Da ist eine 'geplante' OP auf jeden Fall 'angenehmer'.

Mediziner unterteilen eine Blinddarmentzündung in zwei Formen, die einfache und die destruktive Blinddarmentzündung.

Bei der einfachen Blinddarmentzündung ist das Gewebe zunächst nur entzündet. Im sogenannten katarrhalischen Stadium kann sich die Entzündung noch spontan zurückbilden. Die Schmerzen halten hier meist nur einige Stunden bis hin zu einem Tag lang an und eine operative Behandlung ist nicht notwendig.

Im seropurulenten Stadium hingegen ist die Entzündung stärker ausgeprägt und es bildet sich Eiter an der Entzündungsstelle. Diese Form kann innerhalb von 24 bis 48 Stunden in eine destruktive Blinddarmentzündung übergehen.

Das destruktive Stadium ist lebensgefährlich, da sich das entzündete Gewebe langsam selbst zerstört und es zum Darmdurchbruch kommen kann. Wie schnell sich eine einfache in eine destruktive Blinddarmentzündung umwandeln kann, hängt von der Ursache der Entzündung und von den gesundheitlichen Voraussetzungen des Betroffenen ab. Meist sprechen Ärzte von einem 48-Stunden Fenster. Das bedeutet, dass sich nach etwa 48 Stunden das Risiko für einen gefährlichen Darmdurchbruch stark erhöht und vorher unbedingt ein Arzt aufgesucht werden sollte.

Bemerken Sie also bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung Symptome wie Schmerzen und Übelkeit bei sich, sollten Sie am besten sofort einen Arzt aufsuchen. Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto schneller und einfacher erfolgt die Genesung. 

http://www.netdoktor.de/krankheiten/blinddarmentzuendung/symptome

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gini1888
11.08.2016, 21:10

Alle Ärzte haben dies ausgeschlossen aber bin ein schisser und Google viel

0

Nein, das kann man nicht, wenn es eine richtige Entzündung des Blinddarms ist. Die Schmerzen sind so stark, dass du gar nicht rennen kannst, du krümmst dich nur vor Schmerzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?