Kann man mit der Chemo auch vorbeugen ?

2 Antworten

An Jokoe hallo,

als Gast (vorerst) muß ich Dir sagen, daß die Lebenserwartung von 5 Jahren nicht immer zutrifft. Ich habe seit 22 Jahren multiples Myelom IGG Kappa und war bislang guter Dinge d.h. ich habe auch keine Kontrolluntersuchungen mehr gemacht bis jetzt. Vielleicht war das falsch, denn jetzt bin ich aus Stad. I ins Stadium III gelangt.

Bleibe bitte zuversichtlich, denn die Medizin macht Fortschritte. In Zusammenarbeit mit der Plasmozytomgruppe Wiesbaden entstand ein Handbuch für Patienten und das hat mir viele Erkenntnisse gebracht. Schau Dich mal um und bleibe positiv.

Liebe Grüsse vom Bodensee

sendet Dir Butterblume

Denkbar ist das schon.Allerdings wird die Chemotherapie vor allem bei progredienter(fortschreitender) Erkrankung eingesetzt!Allerdings muss immer mit Rückfällen(Rezidiven) gerechnet werden.Eine Heilung ist bei einem Multiplen Myelom(Plasmozytom) nur nach einer allogenen(Stammzellen stammen von anderer Person!) Stammzellentransplantation(SZT) zu erwarten!

häufiges Erbrechen ohne Schmerzen ohne Schwindel

Erbrechen bis zu 30 mal am Tag, nichts bleibt drin auch Flüssigkeiten nicht. Ohne erkennbaren Grund. Magen-Darmspiegelung hat nichts gezeigt, Blutwerte sind in Ordnung. War schon 3x im Krankenhaus, ohne Ergebnis. Kann schon 2 Monate nicht arbeiten (Altenpflege).

...zur Frage

angst das doch was ernstes hintersteckt?!(kopschmerzen, müdigkeit,augen brennen, morgens übel)

Vertraue keiner ärztlichen Diagnose da ich das Gefühl hab Sie wollen nich schnellstmöglich loswerden. Zur Zeit ist die Diagnose Spannungskopfschmerz. War schon im mrt und eeg doch nichts Wär auffällig. Blutwerte wurden mir auch abgenommen doch auch diesmal keinen Befund. Nun schlage ich mich schließlich fast 1 anhalb Monate mit Kopfschmerzen herum, die Übelkeit kam erst vor 5 tagen circa. Habe Angst das doch irgrndwas ernstes dahinter stecken könnte wie z.b. ein sht. Bin vor Ca. Einem halben Jahr mit dem kopf auf fliesen gestoßen doch da War von Kopfschmerzen oder anderen Symptomen nichts zu merken.

Mfg

...zur Frage

seit 8 jahren nicht beim frauenarzt - panikattacke wegen möglicher diagnose

ich war seit 8 jahren nicht mehr beim frauenarzt. grund dafür dürfte mein erlebnis sein dass ich mit 16 hatte. damals kam ich mit einem geschwollenen hals ins lkh dort verbrachte ich dann unzählige wochen, die ärzte diagnostizierten einen lymphknotenkrebs im endstadium und so ein blöder assistenzarzt hat mir als 16jährige ins gesicht gesagt dass ich eine lebenserwartung von einem halben jahr habe. danach wurde ich noch operiert und schließlich verschwanden die symptome von selbst. rausgekommen ist: ohne befund. damals war es wahrscheinlich so, dass ich statt fieber eine lymphknotenschwellung hatte, wir wissen es bis heute nciht genau

nun habe ich extreme panik zum frauenarzt zu gehen. nicht wegen der untersuchung sondern wegen der diagnose. ich hab die volle panik krebs zu haben. ab und an hatte ich ein ziehen im unterleib, mal mehr mal weniger, das hat aber vor ca. einem jahr aufgehört. in zwei monaten heirate ich, den termin beim FA habe ich allerdings schon am donnerstag. ich habe jetzt angst dass durch die diagnose meine ganze hochzeit verhaut ist. andererseits will ich endlich gewissheit, möchte hören, dass alles in ordnung ist. irgendwie spüre ich aber bzw. bilde mir ein, dass was sein könnte. ist ziehen im unterleib ein zeichen für krebs?

ich hab solche panik, bitte helft mir

...zur Frage

Wie bekomme ich einen Riss, längs im Nagel vom großen Zeh wieder weg?

Hallo, Ich habe schon seit ein paar Monaten einen Riss im Nagel von meinem linken, großen Zeh. Der Riss ist links, ca. 5mm vom linken Rand entfernt und ca. 1,5-2cm lang Richtung Nagelbett. Er hört aber vor dem Nagelbett auf, geht also nicht ganz durch. Ich weiß nicht wo er her kommt, also ob ich mich gestoßen habe oder er einfach so kam.. Ich dachte der wächst raus, tut er aber nicht. Er bleibt immer gleich.

Ich kümmer mich nicht besonders um meine Zehennägel - ich schneide sie regelmäßig, feile nach, wenn wo ne scharfe Kante ist, das wars dann auch schon.

Alle anderen Nägel sind völlig in Ordnung, ich hätte bisher keine Probleme, weder bei Händen noch Füßen.

Krankheiten kann ich eigentlich ausschließen, weil ich im vergangenen Jahr eine Ärzteodysee mit so ziemlich allen Test der Organe, Ultraschall, Spiegelungen und Blutwerte durchgemacht hab, bei denen nix gefunden wurde (außer die pseudo Diagnose, Reizdarm)

Vielleicht habt ihr Tipps oder Mittel mit denen ich den Riss in den Griff bekomme oder ihr wisst ob ich einfach Pech gehabt habe und jetzt eben einen Riss im Nagel habe. :D

Danke schonmal!

...zur Frage

Magenkrebs und Gehirnmetastasen

Hallo, bei meinem Mann wurde im Dezember 2010 die Diagnose Magenkrebs mit 20 Metastasen im Kopf und 1 Metastase in der Lunge und mehrere in den Lymphgefäßen festgestellt. Daraufhin wurde sofort jeden Tag (insgesamt 10 Mal) der Kopf bestrahlt. Seit 5. Januar bekommt er jeden Mittwoch Chemo - abwechselnd einmal 2 Stunden und die nächste Woche darauf 4 Stunden. Das nennt sich dort - große und kleine Runde. Nachdem die Chemo durchgelaufen ist, bekommt der noch eine Chemopumpe angeschlossen über einen Port, diese bleibt dann 24 Stunden angeschlossen und wird am nächsten Tag wieder abgebaut. Nun die gute Nachricht, gestern war die Auswertung vom Kopf-CT. Von den anfangs 20 Metastasen im Kopf sind Gott sei Dank nur noch 4 da, die sich nach Aussage der Ärztin noch verkleinern. Wir sind alle glücklich über den Erfolg. Die negative Nachricht ist, dass es ihm durch die Chemo noch nicht sichtbar besser geht. Er fühlt sich schlapp und müde und es geht alles etwas langsamer als sonst. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und kann uns weiterhin Mut machen?

...zur Frage

kann man vielem Ohrenschmalz vorbeugen?

Hab das Problem dass sich mein Ohrschmalz nicht von selbst löst und deshalb alle 2 Monate oder meine Ohren fast verstopfen, kann ich etwas unternehmen um dem vorzubeugen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?