Kann man mit Augengymnastik Lesebrille verhindern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Es gibt ein sehr empfehlenswertes Buch, es heisst "Ohne Brille bis ins hohe Alter". Ein ähnliches hat mein Sohn, der auch kurzsichtig ist. Bei einer starken Dioptrienzahl kann man die Brille sicher nicht ganz verhindern, aber reduzieren ganz sicher.

Augenübungen, gesunde Ernährung( Möhren, Tomaten, rote Paprika) tragen dazu bei, dass die Augen lange gesund bleiben.

http://www.amazon.de/product-reviews/3762607001/ref=dp_top_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1

Ich mache schon seit vielen Jahren Augengymnastik in aber eher unregelmäßigen Abständen. Es bekommt meinen Augen gut und Rötungen sind sehr selten und sie tun auch nicht weh, wenn ich längere Zeit lese oder am Computer bin. Ich brauche aber trotzdem eine Lesebrille, auch meine trockenen, sprich tränenden Augen bekomme ich damit nicht weg. Ich sage, Augengymnastik ist gut für die Augen, kann aber eine Brille nicht ersetzen.

Dazu Dr. Georg Eckert, Augenarzt:

"Der Grund für die Alterssichtigkeit ist darin zu sehen, dass die Augenlinse an Elastizität verliert und daher nicht mehr in der Lage ist, eine solche Wölbung einzunehmen, dass genügend Lichtbrechung bewirkt wird. Dieser Prozess ist ziemlich unumkehrbar. Allenfalls bei jungen Menschen könnte es immerhin vorstellbar sein, dass mit solchen Übungen etwas bewirkt werden kann - wenn auch wenig.

http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=99204&bernr=06

Was möchtest Du wissen?