Kann man Masochismus therapieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, man kann das nicht nur therapieren, man sollte es sogar. Je nach Schweregrad der psychischen Störung kann man es bei einem Psychotherapeuten behandeln lassen oder - in sehr schweren Fällen, wo evtl. sogar Suizidgefahr besteht, stationär. Dass der Betreffende nach außen hin erfolgreich und beliebt erscheint, hat nichts mit seinem eigenen Selbstwertgefühl zu tun bzw. mit nicht verarbeiteten Problemen. Gerade bei Personen, die sich selbst verstümmeln, gingen meist Erlebnisse voran, wo der Betreffende sich schuldig fühlt, auch wenn das gar nicht zutreffen muss. Menschen, die sich ritzen, haben das Bedürfnis, sich selbst zu bestrafen, ohne dass ihn das bewußt sein muss. Solch eine schwere psychische Störung kann man behandeln, die Behandlungsdauer kann sich evtl. jedoch über mehrere Jahre hinweg ziehen. Das ist völlig individuell. Grüße Gerda

Ohne den/die Betroffene zu kennen kann man das natürlich nur schwer beurteilen. Aber aus einem Fall in unserer Familie weiß ich, dass diese "Selbstverstümmelungen" häufig auch Ursache von hohem psychischem Druck sein können - Stichwort Leistungsdruck? Eine Psychotherapie ist dabei langwierig und kompliziert. Weiter Auslöser und Ursachen für dieses destruktive Verhalten werden hier genannt: http://masochismus.info/ da findest du auch Informationen über die verschiedenen Arten der Selbstverletzung.

So fest steht sie nicht im Leben. Irgendwas in ihr arbeitet gewaltig. Und ich meine, sie sollte zum Psychotherapeuten gehen und ihm von der Sache berichten. Es ist nicht normal, dass ein Mensch sich selber verletzt und Wunden zufügt. Die Seele ruft nach Hilfe und deshalb sollte sie eine Therapie beginnen. Vielleicht kannst du sie davon überzeugen.

Die passenden Begriffe dazu wären evtl. SVV, sprich Selbstverletzendes Verhalten und Borderline-Störung, die diesem Verhalten oft zugrunde liegt. Das kann man therapieren, ist aber kompliziert und sollte in einer spezialisierten Einrichtung/Therapie behandelt werden. Allerdings muss die betreffende Person das auch selbst wollen. Das ist aber natürlich nur ein Hinweis. http://www.borderline-borderliner.de/

Hallo Papagayos,

ich fürchte es ist schwierig als Laie überhaupt die Hintergründe zu verstehen. Wie ausgeprägt das Problem überhaupt ist. Wenn Du nun überhaupt Einblick hast in Zusammenhänge stehst Du der Person sehr nahe. Im Normalfall bleibt alles unter einer Decke bis nicht s mehr geht! Man kann auch als erfolgreich, beliebt und steht eigentlich fest im Leben stehende Person Probleme haben. Jeder Mensch hat und sucht andere Möglichkeiten Probleme zu verarbeiten! Dabei ist egal ob es sich um Probleme in einer Partnerschaft handelt oder als Künstler ..... odgl. im beruflichen Leben!

Es ist sehr schwierig an solche Menschen heran zu kommen bzw. mit Ihm / Ihr über das Thema zu sprechen. Es gibt zwar Foren wie http://www.seelenkummer.de/ wo sich Laien austauschen können. Wo man u.U. einmal nachfragen kann wo man einen guten Psychologen oder..... findet!

Ja und einen Fachmann braucht man um eine vernünftige Therapie durchführen zu können!

Alles Gute Stephan

Hallo Papagayos!

Die Person um die es geht ist erfolgreich, beliebt und steht eigentlich fest im Leben.

Dies ist i.d.R. aber nur die mit allen Mitteln aufrecht erhaltene, äußere Fassade. Die damit aber ggf. verbundene innere Anspannung (durch Stress etc.) zeigt sich dann doch in den Selbstverletzungen. Damit können psychische Spannungen abgebaut werden. Diese Person braucht ärztliche, besser noch psychologische Hilfe!! Wenn Du sie sehr gut kennst, kannst Du sie ja mal ganz vorsichtig auf diese Verletzungen anspreche. Vielleicht ist sie ja dankbar für Hilfe.

Alles Gute wünscht walesca

bobbys 30.10.2013, 11:17

Extra DH dafür!LG

2
walesca 30.10.2013, 14:07
@bobbys

Danke, das hör ich gern. So etwas motiviert doch immer wieder! Ein Hoch auf die DHs! LG

1

Was möchtest Du wissen?