Kann man Krapfadern in den Hoden mit Globolie behandeln?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Freund sollte unbedingt einen Urologen aufsuchen, damit die Ursache der Krampfadern festgestellt werden kann. Meistens sind sie zwar harmlos, es könnte aber auch eine andere Erkrankung zugrunde liegen, daher ist die Behandlung mit Globuli erst mal nicht genug, dadurch werden díe Varikozelen nicht entfernt. Der Urologe kann sie aber veröden.

Hypertrophes Narbengewebe nach Piercing - Wie entfernen?

Ich habe mir mit 16 Jahren ein Piercing in den rechten Ohrknorpel "schießen" lassen. Seitdem hat es sich oft entzündet und ist dick geworden, was sich bisher einfach durch das "aufpieksen" durch meine Hausärztin behandeln ließ. Jetzt bin ich 20 Jahre alt und in den letzten Monaten hat sich um das Piercing ein wirklich großes, festes Gewebe gebildet, das ständig schmerzt und auch immer weiter wächst. Besuche bei diversen Dermatologen haben bisher immer das gleiche gebracht: "Nein, so etwas behandle ich nicht. Ach und... sie werden es alles selbst bezahlen müssen. Selbst schuld!" Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen.

Welche Möglichkeiten der Behandlung gibt es? Und wie würde sich das finanziell für mich äussern?

...zur Frage

Gestern Trommelfell geschient, heute Druckgefühl. Normal?

Durch eigene Dummheit habe ich mir gestern das Trommelfell verletzt. War in der Notaufnahme und es wurde mir geschient. Zuerst dieses Silikonplättchen, dann getränkte Kügelchen (die sich auflösen sollen) und dann noch eine Salbengetränkte Tamponage davor. In drei Wochen soll ich zum Entfernen wiederkommen und bis dahin Antibiotika nehmen. Soweit so gut. Heute sind die Schmerzen weg, aber ich habe so ein Druckgefühl auf dem Ohr und das Gefühl von Wasser (klackt immer wieder). Sind das die Kügelchen, die sich verflüssigt haben? Wie ist den der Krankheitsverlauf? Man hat mir nur gesagt, dass ich vermeiden soll, dass Wasser ans Ohr kommt. Logisch. Sonst nichts worauf ich achten muss? Ist der Druck normal oder muss ich mich beim Arzt vorstellen? Da ich noch keinen HNO außerhalb des Krankenhauses habe, hoffe ich auf eine Antwort von euch. Falls jemand schon Erfahrung damit gemacht hat.

...zur Frage

Schmerzende Krampfadern an den Füßen nach Beintrauma & (Thrombo-)Phlebitiskrampfader

Hallo, Ich habe sehr schmerzende, sichtbare Krampfadern am Fußrücken (bds) nach einem schweren Beintrauma beiderseits. Davor hatte ich "nur" eine leichte-mittelgradige Venenschwäche, schwaches Bindegewebe -> einiges wohl auch bedingt durch monatelang/jahrelang viel liegen und absolut kein Sport (mehrere Jahre schwer krank & im Krankenhaus) Nach dem Beintrauma hatte ich eine starke braun-rötliche harte Schwellung um die Fußgelenke & Unterschenkel. Die Schwellung ist noch nicht vollständig zurückgegangen (zumindest nicht rechts), Farbe hat sich normalisiert. Am beiden Füßen sind überall auch Besenreiser entstanden (sieht etwas ungewöhnlich und vor allem unschön aus..) und wie oben bereits geschrieben Krampfadern. Manchmal schwillt eine Fußsohle (Mitte an der Seite) schmerzhaft, rot und kugelig an. Arzt (Ärzte) sprach von (Thrombo-)Phlebitis, Bindegewebsschädigung/Bindegewebe gerissen durch/& Beintrauma. Trotz konsequenter Kompressionstherapie (Klasse ||), täglichen Wechselduschen, viel Beine hochlegen (beim Beine hochlegen verschwinden die Krampfadern am Fuß meist völlig -> typisch für Krampfadern?), eincremen, Heparin und nun Wobenzym plus & Venuruton intens + super gesunde Ernährung wird der Zustand (vor allem die Adern und die Schmerzen) nicht besser. Ärzte sagen dazu nicht viel, nur: wenn die Schmerzen gehen, dann sind sie weg & wenn sie bleiben, dann sind sie halt noch da. Krampfadern gehen sowieso nie wieder weg. Kann seit Wochen nachts nicht mehr schlafen, belastet mich sehr! (& schmerzt & drückt vor allem sehr) - gehen die Krampfadern wieder zurück (hatte davor am Fuß keine nur normale, leicht sichtbare u. nicht erhabene Adern) - wichtiger noch: hören die starken Schmerzen und Schwellungen sowie das enorme Schweregefühl irgendwann wieder auf? - was könnte noch unterstützend tun? - kann man die schmerzenden, erweiterten & stark aufgequollenen Venen am Fußrücken entfernen oder chirurgisch behandeln damit sich das Problem nicht weiter ausweitet oder manifestiert? Infos: - weiblich, 21 Jahre - Beginne Ausbildung (leider "sitzender" Beruf) - nehme Pille (aus gesundheitlichen Gründen), kein Alkohol & Nichtraucher - schlank, leider kaum Muskeln (unsportlich & insgesamt eher geschwächt. Schwaches Bindegewebe) - Beintrauma (Blut wurde 2 Stunden lang regelrecht in die Venen geschüttelt o. gerüttelt und konnte so nicht abfließen. Venenklappen haben es nicht geschafft, trotz das die Venen sich erweitert haben. Vermutlich Klappen beschädigt worden) - keine Phlebothrombose (Ausschluss nach Ultraschall) - Zustand seit über 3 Wochen - Oft auch schneller Herzschlag und "schwarz vor Augen"

War beim Internisten, Hausarzt & Phlebologen/Gefäßchirurgen. Würde mich über Tipps etc. wirklich sehr sehr freuen!! Danke!! LG

...zur Frage

Wann Schrauben aus Knochen entfernen lassen?

Ich habe mir Dezember letzten jahres den unterschenkel unterm knie gebrochen genauer gesagt an der wachstumsfuge (bin 15). Nach ca 5 wochen Gips und 2 schrauben bin ich jetzt seit ca 2 wochen wieder ohne Krücken unterwegs und die krankengymnastik ist in ca ner woche auch vorbei. Mein problem ist jetzt: die Ärzte im Krankenhaus meinten die schrauben sollen ca 3 monate nach op entfernt werden (war in ner anderen stadt im Krankenhaus weil ich mir auch da das bein gebrochen hab) der chirug in meiner Stadt bei dem ich jetzt in behandlung bin meinte allerdings halbes jahr nach op. Ich habe einfach mal mein Krankengymnastik Therapeut gefragt und der meinte das wäre ziemlich schlecht und das der Chirug nur geld verdienen will vorlallen weil er die auch entfernen will. Die schrauben würden in der zeit von knochen überwuchert und die op würde dadürch unnötig verkompliziert werden und in die länge gezogen werden. Ausserdem wachse ich ja in nem halben jahr mindestens 1cm oder so. Der therapeut hat auch nur seine meinung dazu gesagt.

(Sorry wegen rechtschreibung, war mir grad einfach egal)

Was jetzt?

...zur Frage

Hämorrhioden schnell behandeln ?

Ich glaube das ich Hämorrhioden habe .. zwar fast keine Symptome bis auch seltenes leichtes jucken und seltenes bluten ! Naja hab den Knubbel auch seit einer leichten Verstopfung also das trifft schon zu. Also ich bin mit Sicherheit noch beim 1 Grad .. wie lange dauerts noch bis Grad 2 , und dann bis zum kritischen 3 Grad ? Will das jetzt mal versuchen mit Eiswürfeln zu behandeln, hab echt kein Bock meiner Mutter davon zu erzählen und zum Arzt ( bin 15 männlich ) ! Zumindest wenn in nächster Zeit kein jucken oder so kommt .. noch sind Ferien aber in der Schule mit nem jucken am Arsch zu hocken habe ich überhaupt keine Lust drauf :D Oder halt wenn ich jetzt in 2 Wochen den 3 Grad habe und es schwer wird dieses Ding ohne Op zu entfernen. Oder habt ihr sonst noch Tipps wie man es ohne Arzt bzw. irgendwelche Salben wegbekommt ( Wenn ich mich ner Salbe für die Analregion nach Hause komme ist mir das schon leicht peinlich :D )? Hab mich halt schon ein wenig darauf angepasst ( Stuhl weich halten usw. ) aber nach einer Woche bringt das natürlich kein Erfolg.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?