Kann man in keinem Fall während einer Krankschreibung gekündigt werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, man kann. Wenn eine Krankheit vorgetäuscht ist (Versicherungsbetrug) oder die Arbeitsfähigkeit in keinem nicht absehbarem Zeitraum hergestellt werden kann, ist eine Kündigung möglich.

Grundsätzlich geniesst man wären einer Krankheit Kündigungsschutz. Es gibt allerdings einige Ausnahmen. Die eine wäre, dass man sich wärend des Krankenstandes nicht an "die Regeln" hält, wie. z.B. einem "Neben-Job" nachgeht. Ist der Arbeitnehmer krank und eine baldige Genesung nicht absehbar, so dass der Arbeitgeber jemand Neues einstellen muss, um den Arbeitsplatz abzudecken ist das auch ein Kündigungsgrund. Währt der Krankenstand eines AN mehrere Monate, kann ihm der AG nach ca. 10 (+/-) Monaten kündigen. 10 (+/-) Monate ist der ungefähre Zeitraum, wo auch Arbeitsgerichte dem AG Recht geben und die Kündigung zulassen, obwohl der AN noch krank ist.

Während der Probezeit kann trotz Krankheit gekündigt werden.

Was möchtest Du wissen?