Kann man Hyaluron bei Knorpelschaden durch Ergänzungsmittel zu sich nehmen?

2 Antworten

Ja, das ist möglich. Und das ist sicher angenehmer, als es sich spritzen zu lassen. Und es hat nahezu denselben Effekt: so gut wie keinen nachgewiesenen. Knorpel lässt sich über Hyaluronspritzen nicht nachbilden und vermindert auch keinen Gelenkverschleiß, kann aber möglicherweise durch die "Pufferwirkung" eine Zeit lang Schmerzen lindern (Schmiermittel-Injektion).

Das Ganze hat aber gewisse Risiken. Jede Spritze in ein Gelenk bedeutet ein gewisses Infektionsrisiko. Wo bisher keine Keime waren, können welche hineingelangen. Man kann eine Gelenkentzündung bekommen und muss dann ggf. operiert werden.

Und egal ob Du Hyaluron als Spritzen oder Nahrungsergänzungsmittel zu Dir nimmst: es schmälert den eigenen Geldbeutel.

Hier ein Fachartikel zu oral aufgenommener Hyaluronsäure: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=37022

Kann man Heuschnupfen mit Homöopathie behandeln?

Bald gehts ja schon wieder los mit der Heuschnupfen Zeit... Gibt es auch bei Heuschnupfen die Möglichkeit, Homöopathie anzuwenden? Ich habe mich bis jetzt gewehrt, Tabletten zu nehmen oder mir Spritzen geben zu lassen, aber mit etwas homöopathischem würde ich das versuchen.

...zur Frage

Joggen nach Meniskus-und Knorpelschaden?

Hatte am 30.11.17 eine Meniskus-OP bei der eine Teilentfernung mit anschließender Glättung des linken Innenmeniskus vorgenommen wurde. Bei der Arthroskopie wurde auch ein Knorpelschaden mit bestehender Athrose festgestellt. Da die OP sehr gut verlaufen ist und ich schon am zweiten Tag (nach dem Drainage ziehen) das operierte Knie normal, ohne Krücken, belasten konnte und ich mich sonst fast gänzlich beschwerdefrei bewegte, fing ich nach 6 Wochen wieder mit dem Lauftraining an. Da ich keinerlei Schmerzen hatte fing ich langsam an das Pensum zu steigern und konnte wieder problemlos alle zwei Tage meine 10 km-Runde absolvieren. Das ging drei Wochen sehr gut, bis ich plötzlich beim Laufen (31.01.2018) einen stechenden Schmerz an der operierten Stelle verspürte und das Lauftraining darauhinf abbrach. Unser ortsansässige Orthopäde, den ich daraufhin aufsuchte, verschrieb mir schmerz-bzw. entzündungshemmede Tabletten, da er nur von einer Reizung einer Vernarbung (hoffe ich habe es richtig verstanden) ausging. Da sich aber keine Besserung einstellte, habe ich endlich, 3 Wochen später einen Termin bei dem Orthopäde der mich operiert hat, bekommen.Dieser sagte mir, das speziell die Schädigung des Knorpels so stark sei, das ich meine "Laufkarrierre" beenden sollte und ich mir, nach dem nachlassen der Schmerzen, eine andere Sportart (z.B. Radfahren) suchen sollte. Auch sollte ich damit rechen, daß mir das Knie immer wieder Probleme machen könnte, da der Knorpelschaden irreperabel sei. Er verordnete mir auch Ruhe und verschrieb mir ebenfalls Tabletten. Meine zwei Fragen wären nun: Ist es normal, daß man bis zu 9 Wochen nach solch einer OP, bei der man in dieser Zeit überhaupt keine Schmerzen hatte und auch den gewohnten Sport ausüben konnte, plötzlich wieder starke Schmerzen bekommt? Und ist es für mich wirklich unmöglich meinen Laufsport mit dem Knorpelschaden weiter auszuüben oder gibt es andere Behandlungsmethoden, die mir das Laufen weiterhin möglich machen? Hoffe hier hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen. Sorry, ist ein bißchen lang geworden.


l.g.


...zur Frage

Ausbildung im Gesundheitswesen trotz Angst vor Nadeln möglich?

Also am liebsten würde ich im Gesundheitswesen arbeiten, gerne in einer Praxis, nur habe ich richtig Angst vor Nadeln, ich habe Panik vorm Blutabnehmen und Spritzen und könnte das nicht bei jemand anderem machen. Kann man das irgendwie in den Griff bekommen? Oder gibt es vielleicht auch die Möglichkeit, sich in einer Praxis ausbilden zu lassen ohne Blut abnehmen oder Spritzen geben zu müssen?

...zur Frage

Welche Arten von Schönheitsoperationen gibt es?

Hallo, ich überlege schon länger ob ich mir eine Schönheits op machen lasse. Es gibt nur so viele Dinge die mir nicht gefallen an mir. Deshalb wüsste ich gerne einfach mal was es alles für Möglichkeiten gibt. Bei der Plastischen Chirurgie im Medienhafen die Ästhetische Chirurgie in Düsseldorf anbieten habe ich auf der Seite schon einiges gefunden. (.....) Gegen Hautalterung kann man sich etwas namens Botulinumtoxin unter die Haut spritzen lassen. Was haltet ihr davon? Eine Gesichtsverjüngung würde bei mir an erster Stelle stehen von dem was ich machen lassen möchte.

...zur Frage

Was muss ich beachten, wenn ich mir ein Tattoo stechen lassen will?

Ich möchte mir gerne eine Tätowierung machen lassen und habe mir schon ein gutes Studio ausgesucht. Gibt es irgendwelche Dinge, die ich noch beachten sollte und die ihr aufgrund eurer Erfahrung empfehlen könnt? Kann man z.B. homöopathische Mittel nehmen, damit die Stelle besser heilt? Oder gibt es Gründe, sich nicht tätowieren zu lassen? Meine Haut ist ein bisschen trocken, aber das ist auch alles. Probleme mit Ausschlägen oder Allergien habe ich nicht.

...zur Frage

Vitamin B12 - Vitasprint

Ich habe allerlei Nervenprobleme, Karpaltunnelsyndrom, Nervenirritationen an den Füßen. Mein Neurologe hat gesagt, ich solle Vitasprint nehmen. Er hat es mir allerdings nicht verschrieben. Ich bin privat versichert. Kann ich es mir verschreiben lassen? Übernehmen die Krankenkassen die Kosten oder ist es nur ein Nahrungsergänzungsmittel, dessen Kosten nicht üebrnommen werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?