Kann man Höhenangst alleine bekämpfen, wenn ja, wie könnte man beginnen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Viele Menschen haben eine Höhenangst und leben ihr ganz normales Leben.

Sie arrangieren sich mit ihrer Höhenangst.

Behandlungsbedürftig ist sie nur dann, wenn wir besonders darunter leiden und unser Leben erheblich eingeschränkt ist. Wer beruflich mit Höhen zu tun hat, wie z.B. Bauarbeiter, Kraftfahrer oder Vielflieger und seinen Arbeitsplatz gefährdet sieht, sollte sich in Behandlung begeben.

Die Verhaltenstherapie ist die ideale Therapie für die Überwindung der Akrophobie.

Gewöhnlich wird die Höhenphobie mit der Konfrontationstherapie behandelt.

Wir begeben uns dabei direkt in die Situationen, die wir mit Angst verknüpfen. Wir überprüfen dabei unsere Katastrophengedanken und lernen, mit unseren körperlichen Reaktionen und der Angst umzugehen.

Wir erfahren am eigenen Leib, dass Höhen für uns keine Gefahr bedeuten.


http://www.lebenshilfe-abc.de/hoehenangst.html

Höhenangst solte man nur mit professioneller Hilfe (Psychologe oder Psychotherapeut) behandeln oder bekämpfen. Es gibt, je nach Art der Akrophobie und nach Natur des Betroffenen, unterschiedliche Therapiemethoden von Bildschirm oder Leinwand über Psychoanalyse bis Hypnose und Konfrontation.

Wie gehe ich mit meiner Höhenangst um?

Bei großer Höhe auf Türmen oder Dachterrassen wird mir ganz schwindelig. Was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Welche Aromaöle sind Luststeigernd?

Hallo, ich habe vor unser Sexualleben zu aktivieren. Beginnen möchte ich zunächst mit der richtigen Wohlfühlatmosphäre. Dazu gehören für mich Aromaöle, die in einer schönen Lampe verdampfen. Die schöne Duftlampe habe ich bereits, was mir aber Schwierigkeiten bereitet ist das richtige oder die richtigen Aromaöle zu finden. Könnt ihr mir sagen, welche Duftnoten besonders geeignet sind, um die Sexualität anzuregen?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit OP einer Großzehenarthrose (Hallux rigidus)?

Seit einigen Jahren leide ich an einer Großzehenarthrose. Einlagen vom Orthopäden brachten nichts. Ich habe Problemen mit jeglichen Schuhen. Da ich noch ein Weilchen gut gehen und wandern möchte, habe ich mich entschlossen, mich vom Chirurgen beraten zu lassen. Nun hoffe ich, daß es hier jemanden gibt, der solch eine OP hinter sich hat, und bei der alles positiv abgelaufen ist.

...zur Frage

Zahnimplantat im Ausland setzen lassen

Ich benötige dringend ein Zahnimplantat. Mir fehlt seit Jahren der zweit letzte Backenzahn und nun beginnt der letzte Zahn zu kippen. Mein Zahnarzt hat mir geraten,mir in naher Zukunft über Zahnersatz Gedanken zu machen.

Ich möchte auf jeden Fall ein Implantat, da ich mir die gesunden Zähne nicht überkronen lassen möchte. Da eine solche Maßnahme sehr teuer ist, habe ich mir überlegt, das Implantat im Ausland (Tschechien, Ungarn etc.) setzen zu lassen. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht und kann mir Tipps geben?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

„MedAT“ hat jemand Erfahrung damit?

Servus!

Ich hoffe, in diesem Forum finden sich Menschen, die mir einen klugen Ratschlag zum Thema „MedAT“ geben können. Im nächsten Jahr ziehen meine Eltern nach Österreich um. Ich möchte nah zu ihnen sein und muss daher meine Pläne wegen des Medizinstudiums ändern. Meine Frage ist, in welchen Medizinuniversitäten ich diesen Test durchmachen kann und ob es dazu Vorbereitungskurse existieren?

...zur Frage

Hilfe bei Heimweh?

hallo! kann man eigentlich was gegen heimweh machen?

hört sich jetzt vielleicht doof an, dass eine erwachsene frau das fragt (ist mir auch ein bißchen peinlich). aber es ist so, dass mein orthopäde mir wegen bandscheibenproblemen zu einer reha geraten hat. ich weiß aber aus erfahrung, dass ich sehr schnell heimweh kriege, wenn ich längere zeit irgendwo alleine bin.

es macht mir nichts aus, lange zeit alleine zuhause zu sein, aber weg sein kann ich nur ganz schlecht. ich bin dann teilweise schon richtig krank geworden. und das wäre ja sicherlich auch nicht gut für den heilungsprozess.

und was wäre, wenn ich es drauf ankommen lassen würde und in die reha gehen würde und dann, wenn es nicht geht, abbrechen würde. werden die kosten dann trotzdem übernommen?

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?