Kann man Histamintoleranz selber feststellen?

3 Antworten

Hallo,

man kann eine Histaminintoleranz auch selbst über Bluttests übers Internet feststellen lassen. Auf der Seite "Cerascreen" beispielsweise (gibt bestimmt auch andere) wird einem dann ein Set zugesendet, mit dem man sich selbst Blut abnehmen kann (mit Anleitung). Dieses wird zurückgeschickt und das Blut wird dort im Labor ausgewertet. Anschließend erhält man einen Befund, ob und wie stark die Intoleranz vorliegt, sowie was man meiden sollte zu essen. Das Ganze kostet etwa 40 €.

Viele Grüße

Hast du selber Erfahrungen dazu gemacht? Wenn ja, wie einfach gestaltet sich die Blutentnahme?

1
@qwert12345

Habe das Testkit grad zu Hause, aber noch unbenutzt.

Es gibt eine kleine Nadel, mit der man sich in den Finger sticht. Dann füllt man etwas Blut davon in ein Röhrchen, welches zurückschickt wird, sieht für mich eigentlich recht einfach aus.

Hier ein Link zur Videoanleitung:

https://youtu.be/6uooOYIYl-0

1
@Dornroeschen42

Ich hab bei solchen Tests immer Probleme genug Blut aus dem Finger zu bekommen. Darum ist das immer etwas schwierig.

0

Ja aber auch aus dem essen verbannen und schauen ob es besser wird. Man kann später kleine Mengen wieder einführen und sehr langsam steigern. (Dr Wolff, Essen als Medizin).

Wir haben 4 Histamin-Rezeptoten. Bei jedem Rezeptor, wenn der mit Allergen belegt ist, kommt es zu anderen Reaktionen. Lorano ist ein Antagonist (Antihistaminikum) für den Rezeptor H1.

Wenn bei dir aber die Rezeptoren H2, 3 oder 4 anspringen, dann nutzt es dir gar nichts. Deshalb wird ja genau ermittelt, welche Histaminrezeptoren genau mit Medikamenten stillgelegt werden müssten. Ds macht ein Allergologe mit einem umfangreichen Test. Der kann dir dann auch genausagen, welche Lebensmittel du meiden solltest.

Bei Wikipedia kannst du jede Menge darüber nachlesen.

Leicht gelbliche Augen - schlimm?

Hallo zusammen, Da ich schon seit x Jahren leicht gelbliche Augen habe, wirklich nur am rand des Auges, wollte ich mal nachfragen ob das unbedingt eine Erkrankung sein muss. Ich fühle mich gesund, bin erst knapp über 20 Jahre alt und habe sonst keinerlei beschwerden feststellen können. Als Kind hatte ich eine leichte fettunverträglichkeit und konnte nach fettigem essen sofort zum wc Rennen. Ging oben rein und unten sofort wieder raus 😂 mittlerweile vertrage ich fettiges Essen aber. Ab und an habe ich mal etwas gelblichen Stuhl. Nicht oft, aber manchmal 1-2 Tage hintereinander. War mir bisher unsicher ob ich gallen oder Leber probleme habe da es mir sonst wirklich gut geht. Die leicht gelben Augen und der Stuhl könnten ja daraufhinschliessen . Zusätzlich hätte ich noch die Frage ob ein normales Blutbild Werte preislegt die zum Beispiel auf gallen oder leberprobleme hindeuten könnten. Oder eher auf die Stoffe der gelbsucht im blut die die gelben Augen auslösen können. Vielen Dank im voraus :)

...zur Frage

Hab ich Speisenröhrenkrebs?

Hallo, ich habe schon seit ungefähr 2 Jahren richtig dolle Beschwerden! Ich dachte erst es ist meine Schilddrüse aber da lag ich falsch,...mir wurde die öfters untersucht! Ich war fest überzeugt das es meine Schilddrüse ist! Ist es aber "angeblich" nicht! Ich habe Schluckbeschwerden,ich kann kaum noch was essen weil das essen "will nicht so ganz runter" (sagen wir es mal so) ,ich spüre andauern so einen Druck im Hals! (Damit hat es auch angefangen),manchmal auch Luft Probleme! (Aber nur ganz leichte,ist jetzt nicht so das ich dann gleich den Notarzt rufen würde) und ich habe immer so dolle Sodbrennen! Das schon seit zwei Jahren! Ich habe am 18.05.15 also jetzt am Montag einen Termin beim HNO Arzt aber ich habe angst das ich Speisenröhrenkrebs habe! Ich bin erst 13 Jahre alt,...und habe schon solche Beschwerden :( Ich weiß das Ferndiagnosen nix helfen und nicht zu 100% immer stimmen/bzw. was feststellen können. Aber könnt ihr mir aus Erfahrung oder so vielleicht sagen was das sein könnte? Könnte es auch Speisenröhrenkrebs sein? Das ist eine ernst gemeinte Frage. Könnt ihr mir vielleicht sagen was das sein könnte...? Langsam bin ich auch echt am verzweifeln! Danke für alle Leute die mir Antworten schreiben! ♥♥♥♥♥

...zur Frage

Was kann ich gegen meine Migräneattacken tun?

Wenn ich Migräne bekomme, ist den ganzen Tag nichts mit mir anzufangen. Meistens wache ich schon morgens mit tränenden Augen und wahnsinnigen Kopfschmerzen auf. Außerdem ist mir schlecht und ich kann kaum etwas essen. Besonders wenn plötzlicher Wetterwechsel stattfindet, macht mir Migräne zu schaffen. Der Neurologe konnte im EEG nichts feststellen. Er verschrieb mir ein Migränemittel. Aber auch das half nicht viel. Was könnte ich noch tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?