kann man herz schmerzen bekommen wenn man ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das können psychosomatische Beschwerden sein, also die Angst vor dem Kranksein, beschäftigt Dich so sehr, das Dein Nervensystem angekratzt wird und Du tatsächlich mit Symptomen reagierst, aber organisch alles in Ordnung ist.

Pessimistische Menschen sind öfter krank als optimistische. Negative Gedanken, Traurigkeit und Hilfslosigkeit wirken sich sehr negativ auf das gesamte Immunsystem aus. Es bedrückt einen im wahrsten Sinne des Wortes, die Atmung wird flacher und es kommt zu Beschwerden im Bereich des Oberkörpers, kann auch auf den Magen oder den Rücken schlagen, je nachdem wo sich die Schwachstellen befinden. Das ist bei jedem anders.

Man kann Herzschmerzen bekommen, wenn man sich selbst immerzu unter Druck setzt, ja. Auch Stress, sei es nun durch die Schule verursacht, durch die Arbeit oder zum Beispiel auch durch Streitereien, kann dann zu Herzschmerzen führen. Ein Leben ohne Stress und Hektik und auch ohne Streitereien tun unserem Herzen sehr gut und man sollte versuchen, so ein Leben zu verwirklichen.

Panische Angst vor Lungenkrebs.. Mit 17.

Hallo, ich habe schon seit einigen Wochen husten (ca 4-5 Wochen) damit war ich beim Arzt der sagte mir dann das es sich wohl um eine Bronchitis handelt und hat mir Tropfen gegen Reizhusten gegeben die auch wirken also der husten ist deutlich besser geworden mittlerweile huste ich eigentlich nur noch Morgens einigermaßen viel sonst kaum noch. Höchstens vereinzelt immer mal wieder kurz. Was ich vorab sagen muss ist das ich was Krankheiten angeht schon einige Jahre eine sehr ängstliche Person bin vor ein paar Jahren hatte ich einige Arzt besuche hinter mir dabei war alles am Ende nur Psychisch also kurz gesagt bin ich ein ziemlicher Hypochonder. Mich macht diese Angst vor Lungenkrebs momentan total fertig ich hatte gestern Nacht sogar eine panikattacke wo ich für einen Moment dachte das ich jeden Moment umkippe Ich habe nach den Symptomen von Lungenkrebs gesucht und war total geschockt weil fast alles auf mich zutrifft unter anderem habe ich lange anhaltenden husten, schmerzen im Brustbereich / rechten Schulterblatt. Dann habe ich da noch den ganzen Tag diese Atemprobleme das ich nicht mehr richtig durchatmen kann es ist wie eine Blockade.. Mit dem drang immer wieder tief durchatmen zu müssen das habe ich den ganzen Tag lang ab und zu kann ich zwar normal durchatmen aber die meiste Zeit habe ich das Problem. Das hatte ich vor ein paar Jahren schon einmal.. Sogar öfters als ich des öfteren wegen den "eingebildeten" Symptomen beim Arzt war. Nur passt das denke ich ziemlich gut zu dem Thema Kurzatmigkeit das auch bei den Symptomen von Lungenkrebs steht. Dann kontrolliere ich seit dem ich das mit den Symptomen gelesen habe ständig ob ich plötzlich an Gewicht verliere.. Denkt ihr das diese Schmerzen im Brust und Schulterblatt Bereich davon kommen das ich ständig versuchen muss tief durchatmen? Und denkt ihr das ich mir viel zu viele Sorgen mache und es wie der Arzt gesagt hat nur eine Bronchitis ist? Noch etwas zu mir ich bin 17 Jahre alt, ein Junge und habe noch nie selbst geraucht. Nur Passiv wegen meinen Eltern. Und es gab in meiner Familie noch niemanden der Krebs hat oder hatte. Ich kann einfach nur noch an die Angst vor dem Krebs denken.. Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen auch wenn ich weiß das ihr keine richtigen ferndiagnosen machen könnt würde ich gerne wissen was ihr davon haltet und denkt was das ist..

...zur Frage

Ist die Angst vor einer Herzmuskelentzündung berechtigt?

Hallo,

kurz zu meiner Geschichte:

Ich schlage mich schon länger mit den Mandeln herum. Vor ca. 4 Wochen hatte ich eine akute Angina. Bekam für 10 Tage Penicillin, da dieses aber nicht die gewünschte Wirkung hatte, bekam ich eine zweite Kur AB gleich hinter. Es ging dann wieder, die Schwäche war weg, kein Fieber, nur noch ein etwas komisches Gefühl im Hals. Letzte Woche hatte ich dann auch 2x Sport gemacht, da ich mich recht gut gefühlt habe. Diese bestanden auch paar Liegestütze, und jeweils 15 Minuten moderaten Joggen / Gehen. Heute war ich nochmal beim Arzt, da der Hals immer noch leichte Probleme macht. Chronische Entzündung in den Mandeln. Ich werde sie mir daher auch in den nächsten Wochen entfernen lassen. Jetzt habe ich aber die Angst, dass der Sport nicht gut war und irgendetwas aufs Herz geschlagen ist. Ich muss dazu sagen, ich hatte früher eine Herzphobie mit diversen Symptomen. Z.Z. habe ich so ein komisches, unruhiges Gefühl in der Brust und auch eine Art Mattigkeit im Kopf. Direkt einen Leistungsabfall oder Schmerzen kann ich nicht feststellen. Es ähnelt schon den Symptomen von damals. Daher benötige ich hier einen Rat. Habe ich mir was mit dem Herz eingefangen oder ist das ganze mehr Kopfkino als alles andere? Ich wollte mir schon ein EKG anfertigen lassen, aber ich will nicht wieder in dieser Angst - Symptom Spirale von damals rein. Danke.

MfG

...zur Frage

Herzmuskelentzündung durch Beruf?

Guten Mittag,

ich bin 21 und habe seit Sonntag eine Erkältung mit Halsschmerzen und Husten. Am Montag ging es mir bedeutend besser also habe ich meine neue Stelle angetreten (stressig).

Jetzt habe ich seit gestern wieder Husten und Schnupfen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Herzmuskelentzündung wenn ich heute noch 5 Stunden arbeiten muss? (neue stelle, da würde ich ungern gleich krank machen) Habe soweit ich das beurteilen kann kein Fieber aber der Apotheker meinte zu mir ich solle kein Sport treiben da der Infekt sonst aufs herz gehen könnte... man muss dazu sagen das ich in den letzten Monaten eine Herzneurose entwickelt habe und daher sowieso von Extrasystolen geplagt bin was die ganze Sache nicht einfacher macht ...

Ansonsten schone ich mich die ganze zeit und ruhe mich aus.

Danke

...zur Frage

Brustschmerzen Links der bis zum Schulter zieht zusätzlich Herzstolpern?

Hallo Leute,

zu meinen Problem, ich habe seit über 1 Woche Brustschmerzen mit ziehen bis in den Linken arm. War letzte Woche beim Hausarzt der meinte das ich eine Verklämmung im Rücken habe und verschrieb mir Ibo400 und behauptete das es nach 3 Tagen besser wird. Er hatte auch vorsichthalber das Herz abgehört und meinte das alles Ok sei.

Gestern bin ich nochmals zu ihm gegangen da meine Schmerzen nicht nachlassen, dieses mal behauptete er das dass von der Pschye kommen kann... Und machte zusätzlich ein EKG, die Arzthelferin sagte der Befund wäre in Ordnung.

Seit Gestern habe ich das Gefühl dass mein Herz ab und zu stolpert. Hatte schon in meiner Kindheit schmerzen im Herzbereich jedoch ohne Befund nach EKG.

Ich mache mir jedoch Gedanken um meinem Herz und Gesundheit, da ich Angst habe an einem Plötzlichen Herztod zu sterben.

Nur jetzt habe ich Schmerzen im Brustbereich mit ab und zu Herzstolpern. Bin 22 Jahre alt, Normalgewicht. Ansonsten keine bekannten Krankheiten.

Meint Ihr wenn das heute nicht besser wird kann ich mit meinem beschwerden zum Notfall Ambulans? Bis ich einen Termin beim Kardiologen kriege wird es sehr lange dauern.

Ich danke euch für eure Hilfe

Grüße

...zur Frage

BWS oder Herz

Hallo,ich habe schmerzen oder eher so ein Druckgefühl in der Herzgegend aber auch m Rücken so am schulterblatt brustwirbelsäule??! Ich war heute beim Arzt,der hat mich abgehört und gesagt es sei alles in ordnung Blutdruck und Puls auch okay. Ich habe Reizstrom bekommen.Ich habe immer so Schiss das es was am Herz ist (Herzmuskelentzündung) ich hatte auch ne Erkältung aber nur den leichte ohne Fieber.Es wursen auch schonmal ein Herzultraschall gemacht und einige EKG´s. (heute nur Abhören und Blutdruck und Puls achja und abgetastet hat er mich auch und ich hatte schon Druckschmerzen wenn er auf bestimme Stellen am Rücken drückte) Ich habe das Gefühl die Verspannungen gehen bis linksseitig zum Hals/Nacken. Hat wer Tipps für mich wie ich das weg bekomme? Und brauch ich mir wegen dem Herz wirklich keine Sorgen machen??? DANKE

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?