Kann man Haarausfall rückgängig machen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Leider wissen wir nicht, ob Sie männl. oder weibl. sind. Auch das Alter kann eine Rolle spielen.

Ob die Haare wieder wachsen hängt vom Grund des Haarausfalls ab. Waren Sie schon beim Dermatologen oder in einer Haarsprechstunde?

Da Sie von 'Geheimratsecken' sprechen, rate ich mal, dass Sie männl. sind. Haben Ihr Vater / Großvater solche Geheimratsecken, müssen Sie wohl davon ausgehen, dass Sie ebenfalls welche bekommen. Da wird dann auch kein Mittel gegen helfen.

Sollten Sie weibl. sein, sind Sie vielleicht in den Wechseljahren. Hier spielen die Hormone oft verrückt.

Es gibt verschiedene Arten von Haarausfall und auch verschiedene Mittel gegen krankhaften Haarausfall. Wichtig ist allerdings, erst einmal die Ursache herauszufinden.  

Regaine ist z.B. ein bekanntes Mittel, hat allerdings auch zum Teil große Nebenwirkungen. Ein Bekannter Anfang 30 hat hierdurch unerträgliche Kopfschmerzen bekommen und schlussendlich doch eine Glatze vorgezogen.

Also bitte nicht wahllos alle Mittel durchprobieren sondern zuerst zum Arzt. Der kann auch feststellen, ob überhaupt eine Chance besteht, dass die Haare nachwachsen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArnstadtStift
14.09.2016, 16:21

Sorry hab ich vergessen, bin männlich und mein Grova mütterlicherseits hatte im Alter auch nur noch sehr lichtes Haar oben auf der Platte, mein anderer Grova eigentlich auch, wenn ich mich jetzt erinnere.. ist also erblich wenn ich dich richtig verstanden hab, ja?

0

Die Wahrscheinlichkeit, dass das rückgängig gemacht werden kann, liegt bei Null, oder hast Du schonmal jemanden gesehen, bei dem die Ecken wieder verschwunden sind? Alpecin könnte allerdings sagen, schonmal jemanden aus der Ferne gesehen zu haben, bei dem es so aussah, als seien seine Haare wieder nachgewachsen. Ernsthaft: Lass feststellen, ob der Haarausfall krankhaft ist. Wenn nicht, gib Dein Geld woanders aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, das du mit den Geheimratsecken leben musst, viellicht gehst du mal zu einem Hautarzt, (der ist auch für den Haarausfall zuständig) und lässt dich beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meinem Sohn ging es los, nachdem er tagelang exzessiv Ingwer gegessen hatte, deshalb vermute ich zuviel DHT. Dagegen müßte dann Östrogen helfen. Vielleicht ein kleines  bißchen rohe Hefe täglich essen? Brennesselsamen sollen auch helfen, aber die machen nach einer Zeit Brustvergrößerung - kann leider nicht sagen, ab wann.

Bei "Kreisrundem Haarausfall" hilft es, Weißkohl zu essen. Vielleicht probierst Du das mal? Oder Sauerkraut, am besten rohes.

Quelle: Sophie Ruth Knaak "Erbarmen mit den Männern".


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr unwahrscheinlich, das dieses Problem wieder verschwindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alpecin bringt nichts. Du könntest zu einem Hautarzt oder Endokrinologen gehen oder zu beiden.Letzterer könnte Dein Blut auf irgendeinen Mangel untersuchen.Gerade Geheimratsecken sind bei Männern i.d.R. erblich bedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?