Kann man Gelenkknorpel regenerieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

regenerieren kann man den Verschleiß nicht. Es gibt eine Reihe von Studien die zeigen dass Glucosamin in einer Dosierung von mindestens 1200 mg pro Tag den Verschleiß verlangsamen oder sogar stoppen kann. Achtung hier genau auf die Packung schauen, wenn da 725 mg draufsteht ist das meistens die Menge des Salzes also z.B. Glucosaminhemisulfat das drin ist. Die reine Glucosaminmenge ist aber geringer. Wenn schlimmer ist und/oder sich nur auf eins oder wenige Gelenke beschränkt kann der Arzt auch Hyaluronsäure direkt ins Gelenk spritzen.

Doch, es ist schon seit Jahren und mit verschiedenen Methoden möglich, Gelenkknorpel zu regenerieren.

0

Meine Oma (68 Jahre) hatte bis ca. 2012 enorme Probleme mit Kniearthrose. Sie konnte kaum noch gehen. Irgendwie durch Zufall sind wir auf das Heimgerät GEX gestoßen. Man "schließt" es zuhause an den Fuß, ca. 1 Stunde am Tag. Das Gerät führt einen Zug auf das Gelenk aus. Dadurch soll wieder Gelenkflüssigkeit ins Gelenk gelangen und der Knorpel soll sich angeblich regenerieren. Das Ergebnis war zumindest : nach ein paar Monaten war sie komplett schmerzfrei. Der Arzt und wir konnten es kaum glauben.

Wie Lena101 schreibt, kann man Knorpel mittlerweile züchten und wiedereinsetzen. Das wird allerdings nicht bei Arthrose angewandt, sondern eher bei Knorpelschäden durch einen Unfall (meistens Kniegelenk). Bei älteren Menschen mit Arthrose wird erst konservativ behandelt (um Schmerzen zu lindern und eine OP hinauszuschieben) und später dann ein kompletter Gelenkersatz gemacht!

Was möchtest Du wissen?