Kann man einen Leistenbruch vermeiden

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Saxafon,

was teilweise von Vorrednern genannt wurde, ist bedingt richtig. Direkt beeinflussen, ob eine Leistenhernie entsteht oder nicht, wird schwierig. Wir müssen zwischen einer angeborenen oder erworbenen Leistenhernie unterscheiden. Das männliche Geschlecht neigt häufig zu angeborenen Leistenhernien, die im Verlauf der Entwicklung nicht verkleben, was sie eigentlich sollte. Durch diverse Belastungen - das kann auch mit sportlicher Aktivität einhergehen - kann ebenfalls eine Leistenhernie entstehen. Das heißt auch, das durchaus gesunde Menschen durch Sport eine Leistenhernie erleiden können.

Je nach Größe kann eine Leistenhernie mit oder ohne Beschwerden einhergehen. Nicht jede Leistenhernie ist also schmerzhaft oder zeigt Symptome (wie eine typische Vorwölbung oder der typische Schmerz). Die Gefahr besteht insbesondere bei großen Brüchen jedoch darin, dass sich eventuell Darmanteile einklemmen können. Die eingeklemmten Abschnitte werden dann nicht mehr ausreichend versorgt und sterben - ganz plump gesagt - ab.

Wenn Sie den Verdacht haben, eine Leistenhernie zu haben, stellen Sie sich bei einem niedergelassenen Chirurgen - oder auch in der Chirurgischen Ambulanz eines Krankenhauses - vor. Mittels dem üblichen Tastbefund und eventueller Sonographie lässt sich der Leistenbruch recht einfach feststellen. MRT bringt nur selten Ergebnisse - es sei denn, es würde sich um eine Rezidivhernie (also ein erneut aufgetretener Leistenbruch nach einer Operation) handeln.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Saxafon 18.06.2014, 02:13

Super Antwort :) Ich danke jeden für die Mühe :)

0

Hallo, ein gesunder Mensch bekommt keinen Leistenbruch durch Sport, schon gar nicht durch Fussball oder Karate. Beim reinen Krafttraining, was in einigen Fitnessstudios angeboten wird, sollte auch das kein Problem darstellen, wenn man sich an die Anweisungen der Trainer hält. Im allgemeinen bekommt man einen Leistenbruch, wenn man extrem schwere Gegenstände anhebt. lg Geda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermeiden? Nein.Wenn man die Veranlagung hat, dann kommt er. Ich gehe aber davon aus, daß man ihn mit bestimmten Kraftsportarten provozieren kann. soll heißen: Betreibt man keinerlei Sport, kann man vielleicht verschont bleiben. Ich habe keinen Kraftsport betreiben und hatte dennoch Leistenbrüche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit vernünftigem Bauchmuskeltraining und wenn man keine angeborene Bindegewebsschwäche hat, wenn man keine Bauch-OP-Narben hat und wenn man beim Stuhlgang nicht regelmäßig pressen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?