Kann man einen Bänderriss hören?

1 Antwort

Hallo...wenn Du annimmst das etwas "gezerrt" -oder "gerissen" ist solltest Du einen Arzt aufsuchen!Bei einer "Zerrung"-> hat man Schmerzen beim Beugen und/oder Strecken eines Gelenkes-und bei einem "Riß"-> hat man einen plötzlichen starken Schmerz.Der mit der Sehne verbundene Muskel kann nicht mehr bewegt werden.Im Bereich der Verletzung zeigt sich gleich darauf eine Delle.Später ist sie nicht mehr zu sehen weil sie in einer größeren Gewebeschwellung verschwindet!Der Arzt wird mit sogenannten funktionellen Verbänden eine Ruhigstellung herbeiführen(bei gezerrten Sehnen -oder Bändern)!Wie z.B.Tape,Sporttherapieschuh,Schienen-oder Gipsverband etc.)!Bei einer gerissenen Beuge-oder Strecksehne wird so bald wie möglich operiert!Wenn alles wieder in Ordnung ist erfolgt hinterher Heilgymnastik damit man lernt das Gelenk langsam wieder zu belasten!Alles Gute !AH

Bänderriss oder doch nur gedehnt??

Hey Leute. Bin gestern beim Fussball gleich mehrmals umgeknickt. Als ich dann langsam abkühlte begann der Schmerz an der Innenseite des Knöchels. Seit heute morgen ist eine Schwellung an der Innenseite des Knöchels zu sehen. Normal laufen geht einigermaßen. Leichtes nach außen rotieren des fußes schmerzt, ist aber auszuhalten. Nach innen gibts dann richtige schmerzen. Außerdem kann ich kaum auf den Innenknöchel drücken. Sehr starker Druckschmerz. Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

...zur Frage

Bänderriss im Sprunggelenk

Hallo! Ich habe mir vor ca. 3 Wochen beim Volleyball drei Außenbänder und die Kapsel gerissen.. und laufe seitdem mit Krücken durch die Gegend! Bin nachdem ich im Training umgeknickt bin und der Fuß gleich dick und blau wurde sofort ins Krankenhaus gefahren. Dort haben sie mir gesagt es könnte ein Bänderriss sein! Danach war ich paar tage später beim Orthopäden und dort wurde dieser Bänderriss bestätigt! Sogar alle drei komplett gerissen... jetzt nach 3 wochen kann ich zwar ein bisschen auftreten und ein paar Schritte gehen aber danach tut es mir noch viel mehr weh. Der Orthopäde konnte auch nicht ausschließen, dass das syndesmoseband nicht beschädigt ist! Da ich noch in die Schule gehe und viele Treppen jeden Tag bis zur schule gehen muss denke ich, sind die Krücken die einfachste Möglichkeit diese zu bewältigen. . Ich wollte euch Fragen ob ihr Erfahrungen mit Bänderrissen habt? Und ob ihr wisst warum ich nach 3 anstrengenden Wochen mit Krücken immernoch nicht wirklich gehen kann?

Danke schon mal! Ich hoffe ich bekomme viele Antworten dass ich bisschen mehr Bescheid weiß:)

...zur Frage

Kapsel- und Bänderriss vor zwei Wochen. Warum habe ich immer noch Probleme?

Hallo, das ganze ist am 08.05 passiert. Wir waren auf dem Weg zum Essen und ich bin mit hohen Schuhen auf unebenen Untergrund umgeknickt. Knöchel wurde sofort dick. Bin ca. eine Std danach im KH gewesen. Dort wurde eine Röntgenaufnahme gemacht und mir wurde gesagt es ist nichts gebrochen und auch nichts gesplittert. Wäre wohl eine Bänderdehnung, habe einen Voltarenverband und Krücken bekommen. Am nächsten Tag bin ich zur Orthopädin, die direkt sagte da ist wohl die Kapsel kaputt weil der Fuß so dick ist. Sie hat dann mit dem Ultraschallgerät den Fuß untersucht und gesagt ein Band ist durch und die Kapsel gerissen. Habe die Aircastschiene "verschrieben" bekommen. Sie meinte, dass ich auch ruhig ohne Krücken laufen kann das aber von meinem Schmerzempfinden abhängig machen soll. war zwei Wochen krank geschrieben und bin seit gestern wieder arbeiten. Habe in der Zeit meinen Fuß geschont (außer in der ersten Woche da habe ich teilweise ohne oder mit nur einer Krücke laufen können), hab gekühlt, hochgelegt und mit Voltaren eingeschmiert sowie Ibu 600 genommen (Ärztin meinte auch die Flüssigkeit wäre entzündet). Inzwischen kann ich einigermaßen auftreten beim stehen und mit den Krücken den Fuß abrollen. WEnn ich jedoch ohne Krücken gehen will, spüre ich ein ziehen und stechen im Knöchel bzw. in der Nähe der Achilliessehen (schreibt man das so?!^^). Deswegen gehe ich nicht ohne Krücken. Zudem ist der Knöchel noch ungleichmäßig geschwollen und mein ganzer Fußrücken bis zu den Zehen ebenfalls. Vllt habe ich auch einfach "Angst" vor dem gehen ohne Krücken habe dass es schmerzt und mein Kopf mir deshalb den Schmerz vorspielt.

Weiß jemand Rat ob das normal ist oder sollte ich vielleicht nochmals in KH und ein MRT machen lassen oder die Orthopädin kontaktieren?

Fliege auch am 04.06 in den Urlaub

...zur Frage

Bänderriss verheilt, habe aber...

Schmerzen. Ich war gestern wandern (4 Stunden oder so) und nach einer weile hat mein Knöchel/ Sprunggelenk (und mein Fuß) angefangen zu schmerzen. Vor 3 Jahren hatte ich mir bei einem Sprung aus einem (naja, ist nicht wichtig...) die Bänder gerissen. Jetzt tut mein Fuß so sehr weh, dass ich heute morgen zur Schule gehumpelt bin und zurück. Er ist nicht angeschwollen oder so, er sieht aus wie der andere aber tut trotzdem höllisch weh! Sollte ich zum Arzt gehen oder ist das normal? (Der Arzt meinte auch selber, dass mein Fuß nie wieder so wird wie früher.) Ach so, ja: Den selben Knöchel hatte ich mir schon mal verstaucht und knicke immer wieder um! Von mir aus rechts!!!

...zur Frage

Bänderriss .....Fehldiagnose?

Hallo,

Ostersonntag bin ich mit meinem Fuß umgeknickt. Dabei hat es laut gekracht. So als ob man einen dicken Ast durchbrechen würde. Ich hatte sofort sehr starke Schmerzen und bin auch gleich in die Notaufnahme. Es wurden 2 Bilder gemacht und ich bekam einen lockeren Verband mit Mobilat. Hochlagern und kühlen und zur Nachkontrolle zum Orthopäden. Und am Dienstag sollte ich mir die aufgeschriebene Orthese holen und dann könnte ich, wenn es die Schmerzen zulassen wieder voll belasten. Was ich nicht getan habe. War beim Orthopäden, er hat nur leider die Bilder nicht angeschaut. Er hat mir dann gestern gesagt ich könne voll belasten. Nur leider sind die Schmerzen immer noch so schlimm, das es absolut unmöglich ist :(

Ist die Diagnose Bänderriss vielleicht nicht ganz richtig?

Und was sind das für Veränderungen auf den Röntgenbildern, wo ich die Pfeile gemacht habe. Für Tips wäre ich sehr dankbar....

LG

06Micky

...zur Frage

Muss ich bei Nebenwirkungen eines Medikaments zum Arzt?

Ich bin 16 Jahre alt und nehme aufgrund von ADS ein Medikament mit dem Wirkstoff Methylphenidat ein. Gestern nach der Schule bemerkte ich dann angsteinflößende Symptome und wunderte mich woher diese kommen könnten: zuerst Herzrasen (knapp über 100 Schläge die Minute im Ruhezustand) mit Kopfschmerzen und Übelkeit, dann beruhigte sich mein Herz und ich fing an zu Hyperventilieren und hatte einen 10 minütigen Weinkrampf ohne Grund... Jedenfalls schaute ich dann mögliche Nebenwirkungen meiner Tabletten nach und fand jedes meiner Symptome. Meine Mutter meint ich solle trotzdem zum Arzt gehen (übrigens ein anderer als der, der mir die Tabletten verschreibt) aber ich finde das überflüssig... soll ich trotzdem gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?