Kann man einem Verschleiß von Hüfte und Knien irgendwie vorbeugen?

2 Antworten

Sport ist meines Erachtens auch noch sehr wichtig, bei einer kräftigen Muskulatur fangen diese Stöße oder ähnliches ab und nicht die Knochen! Gleichzeitig wird auch Übergewicht vorgebeugt :-)

Übergewicht vermeiden, regelmäßige Bewegung aber nicht Überlastung ist gut. Vermeide Übersäuerung durch die richtige Ernährung. Nicht schwer heben und einseitige Belastungen vermeiden. Leider ist das jedoch auch zum großen Teil eine Bindegewebsschwäche, die genetisch bedingt ist und somit kann man nicht wirklich viel tun.

Muss bei Coxarthrose/Hüftnekrose unbedingt operiert werden, oder gibt es die Möglichkeit...

Muss bei Coxarthrose und einer Hüftnekrose unbedingt operiert werden (d.h. eine künstliche Hüfte eingesetzt werden), oder kann man auch mit bestimmten Medikamenten den Krankheitsverlauf stoppen, bzw. einen Heilungsprozess einleiten?

Konkret: Nach sehr starken und andauernden Hüftschmerzen hat man bei mir (bin 70) durch Röntgen festgestellt, dass eine Hüfte total im Eimer ist (Pfanne und Gelenke sind "bröselig" und es fehlt zwischen den Gelenken das nötige Schmiermittel). Empfehlung des Chirurgen und des Orthopäden: so schnell wie möglich OP, also künstliche Hüfte! Für Schmerzlinderung und Entzündungsrückgang hat man mir Tropfen verschrieben, die etwas helfen, aber ziemlich unangenehme Nebenwirkungen zeigen. So weit der konkrete Fall.

Nun habe ich (im Internet, in Werbebroschüren und in der Apotheke) Werbung für (ziemlich teuere) Tabletten gefunden, die verschiedene Natur- und Pflanzenheilmittel enthalten sollen und angeblich die Knochen wieder stabilisieren und die Gelenke mit Schmierstoff versorgen können, angeblich alles ohne Nebenwirkung.

Ich kann mir zwar vorstellen, dass es (rezeptfreie) (Natur?)Mittel gibt, die einen Heilungsprozess "unterstützen", so lange die Krankheit noch nicht sehr weit fortgeschritten ist. Aber sollte es möglich sein, dass man alleine mit diesen Mitteln (und ohne OP) eine fortgeschrittene Arthrose "in den Griff bekommen" und einigermaßen damit leben bzw. die OP für ein paar Jahre hinauszögern kann?

Wer hat konkrete Erfahrungen?

...zur Frage

Bandscheibenschädigung

Hallo, Wirbelsäulenfehlhaltung und verschleiß mit Bandscheibenschädigung sowie HWS und LWS - Syndrom

Und Cervikalsyndrom mit Schwindelsymptomatik.

Meine frage,kann ich ein Personenbeförderungsschein machen?

...zur Frage

HWS-Verschleiß - welche Übungen?

Mein Arzt hat bei mir Verschleiß in der HWS festgestellt. Ich habe jetzt 12 Physio-Sitzungen mit manueller Therapie hinter mir. Ich soll schwimmen gehen, aber Rückenschwimmen kann ich nicht so gut und Brustschwimmen ist für die HWS eher kontraproduktiv, zumindest tut es mir nicht gut. Was für Übungen kann man machen, hat jemand Erfahrung?

...zur Frage

Wirkt "Teufelskralle" gegen Gelenkschmerzen?

Liebe Comunity, ich habe immer mal wieder Schmerzen in der linken oder rechten Schulter durch jahrelange berufliche Überbeanspruchung bzw. altersbedingten Verschleiß. Diclofenac-Salbe oder Tabletten helfen nicht. Nun hat mir meine Ärztin "Teufelskralle" empfohlen, die jedoch erst nach cal. 4 Monaten anschlagen soll. Hat jemand Erfahrung damit bzw. kann ein anderes Schmerzmittel empfehlen?

...zur Frage

Hüft OP wohl nichts bewirkt- wie geht es weiter

Guten Tag, ich hatte vor 10 Wochen eine OP an der Hüfte. Da die Schmerzen aber bis heute schlimmer sind als noch vor der OP, will ich wissen wie weiterverfahren wird. Es wurde bei der OP kein künstliches Gelenk implantiert, sondern es wurde die Knorpelbildung mittels der Beckschen Bohrung angeregt. Am Donnerstag hab ich einen Termin zum MRT, wobei ich das Ergebnis jetzt schon ahne, also kein positives. Wie würde es dann weitergehen mit mir, würde ich sofort in eine Warteliste aufgenommen werden oder gibt es noch andere Möglichkeiten, mein Leiden in Griff zu bekommen, abgesehen von einer künstlichen Hüfte. Danke

...zur Frage

Kann man seine Gelenke vor dem Verschleiss schützen?

Nichts tun? Davon werden sie nicht gerade gesünder. Aber wenn man viel unterwegs ist und seine Gelenke tüchtig beansprucht - fördert man dann nicht die Arthrose? Wie kann der Verschleiss verhindert werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?