Kann man eine Reha auch mit dem Partner machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hat deine Mutter denn eine Anerkannte Behinderung, z.B. aufgrund der Sehstörung? Denn dann sollte es kein Problem sein, bei Behinderten, die auf Begleitung angewiesen sind, ist auch eine Begleitung in die Reha möglich.

Ansonsten kann ihr Mann sie auch ggf. auf eigene Kosten begleiten. Zumindest in der Reha-Klinik, in die ich fahre, gibt es dafür extra Doppelzimmer (steht so in meinen Unterlagen).

Ihr solltet das auf jeden Fall mit dem behandelnden Arzt besprechen. Wenn er eine Begleitung nötig hält, dann sollte er das auch so entsprechend bescheinigen, damit ihr das dann beim Antrag bei der KK mit einreichen und beantragen könnt.

Viele Grüße

Das kommt auf die Reha-Einrichtung an. Einige sind bereits mit Doppelzimmern darauf eingerichtet. Allerdings werden die Kosten dafür in den seltensten Fällen von den Kassen getragen, sondern müssen meist privat getragen werden.

Wenn feststeht, welche Reha-Einrichtung in Frage kommt, würde ich mich mit der in Verbindung setzen und den Fall schildern. Und dann die Kasse ansprechen.

Ich denke nicht, dass ihr Mann auch eine Reha bewilligt bekommt, höchstens vielleicht er zahlt das ganze selbst? Ansonsten gibt es ja aber auch in der Reha-Einrichtung geschultes Personal, die sich gut um deine Mutter kümmern können!

Was möchtest Du wissen?