Kann man eine Mutter-Kind Kur wiederholen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Anspruch auf eine Kurmassnahmen entsteht nach Ablauf einer Wartezeit von 4 Jahren nach Beendigung der letzten Kurmassnahme, also alle 4 Jahre.

Ausnahme:

Ein erneuter Anspruch kann auch vor Ablauf der o. g. Wartezeit eintreten, wenn dies aus medizinischen Gründen erforderlich ist.

Tipp:

Bei der Entscheidung, ob eine Kur vor Ablauf von 4 Jahren erneut erforderlich ist, arbeitet Ihre Krankenkasse eng mit dem Medizinschen Dienst der Krankenversicherung (MDK) zusammen. Der MDK ist eine neutrale sozialmedizinische Einrichtung und berät die Leistungsträger der gesetzlichen Krankenversicherung bei medizinischen Fragen und Sachverhalten.

Obwohl ausschliesslich die Krankenkasse eine Leistungsentscheidung trifft (der MDK hat lediglich beratende Funktion und ist nicht entscheidungsbefugt), wird sie sich überwiegend immer an die Empfehlung des MDK halten.

Sollten Sie oder Ihr behandelnder Kinderarzt also der Meinung sein, dass Ihr Kind schon vor Ablauf der 4jährigen Wartezeit eine erneute Kurmassnahme benötigt, so muss dies ausführlich (!) begründet werden. In der Praxis wird häufig der Fehler gemacht, dass entsprechende Anträge nur unzureichend begründet werden. "Standard-Diagnosen" wie z. B. Infektanfälligkeit stellen in den seltesten Fällen eine ausreichende Begründung dar. Beachten Sie daher immer, dass ein solcher Antrag ausführlich (medizinisch) begründet sein muss. Fügen Sie Ihrem Antrag daher möglichst immer alle zur Verfügung stehenden und aktuellen Facharzt- und Befundberichte mit bei. Dies erleichtert dem MDK eine Beurteilung und spart obendrein noch unnötige Rückfragen der Krankenkasse, die ansonsten mit Sicherheit kommen werden. Sie beschleunigen so auch die Bearbeitungszeit Ihres Antrages.

Quelle und weitere Informationen:

http://www.kidmed.de/kuren.php3

Super eklärt. DH

0

Das ist glaub ich schwer von deiner Kur-Begründung abhängig. Möchtest du zur Kur, weil du starke psychische Probleme hast, wird meines Wissens nach eher eine Kur gewilligt. Aber nur, wenn du in regelmäßiger ärztlicher Behandlung bist. Es ist jedoch auch sehr Arzt und Krankenkassen abhängig. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?