Kann man eine Darmentzündung (Collitis Ulcerosa) ohne Medikamente behandeln?

4 Antworten

Hallo!

Ruf doch mal beim ärztlichen Wochenenddienst an (Tel. 116117). Da kann man dir dann sagen, ob der Bereitschaftsdienst dir weiterhelfen kann. Ansonsten musst du dich an ein Krankenhaus wenden und dort zur Ambulanz gehen.

Grundsätzlich mal ein Tipp, wenn man regelmäßig Medikamente einnehmen muss:

Man sollte sich bei regelmäßigen Verordnungen immer rechtzeitig genug ein neues Rezept holen und dann auch schon die Medikamente in der Apotheke besorgen und nicht erst am letzten Tag, bevor man nichts mehr hat. Denn wie du gesehen hast, kann es auch vorkommen, dass die Medikamente in der Apotheke nicht vorrätig sind (die Lagern ja immer weniger ein) und erst bestellt werden müssen. Selbst wenn du gestern dein Rezept bekommen hättest, hätte die Apotheke ja offensichtlich erst bestellen müssen und dann wäre ja auch nicht sicher gewesen, ob du die neuen Medikamente rechtzeitig gehabt hättest.

Ich mache es immer so, dass ich ca. 1 Woche bevor meine Medikamente zu Ende gehen, ein neues Rezept beim Arzt besorge. So habe ich dann immer rechtzeitig Nachschub, selbst wenn die Apotheke es gerade nicht vorrätig hat, und kann sicher sein, dass die Tabletten nicht ausgehen.

Gerade wenn du so massive Beschwerden hast, solltest du da in Zukunft unbedingt drauf achten!

Alles Gute! Lexi

Hallo,

die einzige Möglichkeit die ich sehe, dass du dich an eine Klinik wendest, um entsprechende Medikamente zu erhalten.

Gute Besserung und liebe Grüße

Diese Salofalk Mesalazin Zäpfchen sind verschreibungspflichtig und ohne Rezept nicht erhältlich. Die Apotheke darf ohne Rezept idR keine verschreibungspflichtigen Medikamente abgeben. Für solche Fälle gibt es medizinische Bereitschaftsdienste, Bereitschaftspraxen bzw. das nächste Krankenhaus. Dort bekommt man entweder gleich die notwendigen Medikamente oder das Rezept.Schau deshalb, welcher Arzt bei euch Bereitschaftsdienst hat und telefonier gleichzeitig die diensthabenden Apotheken an, ob sie sie vorrätig haben. Wenn du sie dringend brauchst, können die normalerweise schnell besorgt werden.

Generell gilt bei Durchfallerkrankungen:

Trinken Sie viel klare Flüssigkeit. Meiden Sie jedoch Apfel- und Birnensaft, da diese den Durchfall noch verstärken können.

Wenn sich der Stuhl langsam wieder verfestigt, sollten Sie feste Nahrung, Schonkost und wenig ballaststoffreiche Lebensmittel zu sich nehmen. Hier eignen sich Salzgebäck, Toast, Eier und Reis. Sie sollten Ihr Verdauungssystem einige Tage lang nicht mit Milchprodukten, fetthaltigen oder ballaststoffreichen Lebensmitteln belasten.

4

Was möchtest Du wissen?