kann man eine Allergie "erwerben"?

6 Antworten

ja klar kann man auch später noch allergisch werden. ich bin jetzt 52 und bekomme fast jedes Jahr weitere Allergien zu meinen bestehenden dazu.

Meist ist die Störung des Immunsystems die Ursache einer Allergie. Es reagiert überempfindlich bei Kontakt mit an sich harmlosen Stoffen: Allergien entstehen meist auch durch eine erbliche Vorbelastung.Doch erst wenn weitere Faktoren hinzukommen,kann die Erkrankung zum Ausbruch kommen. Zu diesen Faktoren zählen Stress, ob privat oder beruflich,Umweltgifte, sowie der Kontakt mit bestimmten allergieauslösenden Stoffen den sogenannten" Allergenen" !Allergene können eingeatmet werden ,wie etwa Tierhaare-oder Schuppen,Staub,Blüten-und Gräser,Federn,Hausstaubmilben usw! Zu den Allergenen, die mit der Nahrung aufgenommen werden,zählen unter anderem Eier, Nüsse, Fisch,Schalentiere Milchprodukte,Erdbeeren Südfrüchte und auch Schokolade! Nickel und Chrom,die meist in Modeschmuck verarbeitet werden,Kosmetika und Mittel zur Körperpflege enthalten die Allergene ,die durch Hautkontakt Allergien auslösen!!!Ist das nicht eine ungeheuere Vielfalt von Möglichkeiten die eine Allergie auslösen können?Lasse auf jeden Fall beim Allerlogen einen Allergietest machen!!!LG

Ich bin jetzt 47 und bemerke seit 3 Jahren dass in der Pollenflugzeit meine Augen jucken und meine Nase extrem läuft.

Mit über 30 bekam ich von jetzt auf Nachher eine Zitrusfruchtallergie und vor 3 Jahren kam eine Medikamentenallergie hinzu, ich habe sogar den Eindruck dass mit zunehmenden Alter die Anfälligkeit auf Allergien steigt.

Kann man eigentlich eine Wespenallergie testen lassen?

Ich wurde noch nie von einer Wespe gestochen, aber ich habe in der Familie einige Personen die höchst allergisch reagiert haben, was echt immer total erschreckend war. Meine Frage ist nun, ob man diese Allergie irgendwie vorher rausfinden kann. Ich bin immer im Urlaub ängstlich, dass doch was passiert. Neulich war ich wandern und da hing ein Wespennest direkt über dem Wanderweg, ich bin gottseidank nicht gestochen worden aber seit dem würde ich doch gerne mal Gewissheit haben.

...zur Frage

Allergie auf Blumen?

Kann man eigentlich auch auf Blumen allergisch sein? Ich habe das Gefühl zu reagieren, wenn Blumen im Raum stehen. Draußen habe ich keine Probleme, aber wenn ein Blumenstrauß im Zimmer steht, dann tränen mir die Augen und jucken, ganz komisch. Es ist nicht immer so. Gibt es so eine Allergie oder ist das Einbildung?

...zur Frage

Heuschnupfen mit zwei Jahren?

Kann ein Kind mit knapp zwei Jahren schon Heuschnupfen haben, oder kommt so eine Allergie erst mit steigendem Alter zum Tragen?

...zur Frage

- Allergie - Tabletten helfen nicht mehr

Hallo meine Allergie ist sehr stark und schlimm, so schlimm dass ich jeden Frühling - Sommer dauerkrank mit nebenhöhlenentzündung im Bett liegen muss. Dazu kommt immer dass ich total verschleimt bin und einen Heftigen schnupfen habe. Und es Juckt wie verrückt im tiefsten inneren des Ohres und natürlich im Rachen.

Ich wurde 2 Jahre lang Sensibilisiert, danach war 1 Jahr ruhe ( also die Allergie war nicht mehr so schlimm ) das sind jetzt 2 Jahre her als ich ruhe hatte. Jetzt wird irgendwie die Allergie von Jahr zu Jahr schlimmer, und das schlimmste ? Mein Körper hat sich letztendlich an die Allergie Tabletten gewöhnt, und sie helfen nicht mehr. Ich habe dass Pech, dass ich auf fast alle Pollen Allergisch bin die es gibt, und ich auch noch auf dem Land wohne wo es nur vor Pollen so sprießt.

Was kann ich jetzt tun? Was kann ich tun gegen das jucken im Ohr und im Rachen? Und was kann ich zu mir nehmen damit sich die blöde Allergie nicht mehr bemerkbar macht? Ich fühl mich ganz schwach und krank seid dem das Wetter wieder schön ist.

Ich bitte um Rat und Hilfe.

LG, pinkeseinhorn ♥

...zur Frage

Pollenallergie jeden Abend Haare waschen.

Ich bin da dagegen, dass ich mir jeden Abend die Haare waschen muss, denn dadurch werden so sehr schnell fettig und auch trocken. Muss man sie unbedingt mit Shampoo waschen oder gehen die Pollen auch so raus, wenn man sie mit Wasser rausspült, aus den Haaren?

...zur Frage

Allergie plötzlich verschwunden ohne Behandlung?

Hallo vielleicht kann mir jemand helfen oder kennt sowas; ich bin 48 und seit 25 Jahren allergisch auf sämtliche Pollen und auf Hausstaubmilben. Mit Anbruch der Birkenblüte, die sonst eine schwere Zeit War (Niesen, Augenjucken, Kreuzallergie) ist plötzlich alles verschwunden und ich mache mir ernsthaft Gedanken darüber, daß etwas Schlimmes mein Immunsystem beschäftigt, ich kann ja mit dem Problem kaum einen Arzt konsultieren?.... Danke für eine Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?