Kann man ein CPAP auch mit in den Urlaub nehmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo georghackl!

So ein CPAP-Gerät wurde Dir doch sicher in einer Tasche oder einem Rucksack geliefert. Darin kannst Du es jederzeit - im Flugzeug als Handgepäck - mitnehmen. I.d.R. gibt es ja auch noch einen Gerätepass, in dem vermerkt ist, dass Du dieses Gerät brauchst. Das ist schon mal sehr praktisch an der Zollkontrolle, denn nicht alle Beamten kennen sich damit aus. Wenn Du z.B. Sauerstoff brauchst, auch dann kannst Du - sogar ins Ausland - verreisen, wenn Du es vorher bei der Krankenkasse beantragst. Dann wird Dir der Sauerstoff pünktlich ins Hotel geliefert!!! @rulamann´s Tipp mit dem Steckdosenadapter ist auch sehr gut! Ich reise schon seit über 20 Jahren mit so einem Gerät durch die Lande. Jetzt habe ich ein neues, sehr kleines Gerät, was auch gut in den Koffer passt. Aber bei Flugreisen würde ich es doch lieber immer im Handgepäck haben, damit es heil ankommt.

Erholsamen Urlaub wünscht walesca

Natürlich kannst du ein CPAP mit in den Urlaub nehmen, jedoch solltest du das beachten >

Hierzu muss abgeklärt werden, ob ihr Gerät einen Umschalter für die Spannungsversorgung besitzt. Einige Geräte haben einen automatisch elektronischen Umschalter, bei anderen muss die Umschaltung von Hand vorgenommen werden. Lesen Sie hierzu in der Bedienungsanleitung bzw. Gerätebeschreibung Ihres Gerätes nach.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie davon abgesehen den richtigen Adapter für den jeweiligen Steckdosentyp in dem von Ihnen besuchten Land benutzen müssen.

Bei Gebrauch eines geeigneten Umformers können einige CPAP-Geräte auch per Batterie betrieben werden (z. B. in einem Lastwagen, Boot oder Wohnwagen). Der Umformer sollte in der Lage sein, eine Netzspannung von 110 bis 240 V zu erzeugen, und über eine ausreichende Kapazität verfügen. Ihr Lieferant kann Ihnen bei der Wahl des richtigen Umformers für Ihr Gerät behilflich sein. (Bitte beachten: Eine Nennleistung von bis zu 200 W kann bei einigen Umformermarken nötig sein, um einen einwandfreien Betrieb zu gewährleisten. http://www.pib-zentrum.de/schlaflabor/schlafstoerungen/infos-zu-ncpap.html

Na klar... je nach dem wie hoch deine Drücke sind wirst du darauf nicht verzichten wollen. Denn eine Nacht ohne diese Unterstützung kann wirklich unangenehm werden... Und genau das willst du nicht im Urlaub haben....

Was möchtest Du wissen?