Kann man ein Baby wirklich nicht überfüttern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Kharina, Du braucht Dir hier wirklich keine Sorgen zu machen. Babys, die ausschl. gestillt werden, werden nicht zu dick. Das beim Aufstoßen ein Schwall Milch herauskommt, ist ganz normal. Aus diesem Grund klopft man ja manche Babys nach dem Trinken, die nicht von selbst aufstoßen können - sonst bekommen sie Bauchschmerzen. Bei meinem Sohn war das auch zuweilen so, dass ich dachte es sei jetzt genug, und er wollte nach intensivem Stillen noch etwas haben. Ich habe meinen Sohn fast ein Jahr gestillt - er ist inzwischen 14 Jahre und war in seinem ganzen Leben noch nicht annähernd übergewichtig - eher überschlank. Mach einfach weiter so - im Zweifelsfalle kannst Du ja nochmals Deine Hebamme fragen. Die kennen sich besser aus, als die meisten Kinderärzte. Alles Gute für Euch beide,. Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst dir keine Gedanken machen wenn du ausschließlich dein Baby stillst, ich habe meine jüngere Tochter mehr als 2 Jahre gestillt und die ersten 5 Monate ausschließlich nur gestillt, der Kinderarzt hat als er meine Tochter gesehen hat und ihre kleinen Speckbeinchen sah, gefragt, "wird sie gestillt", als ich es bejahte, sagte er das es dann gut wäre, sie hat auch immer mehr gewogen, das gab sich als andere Nahrung dazu gefüttert wurde. Dann musst du aber aufpassen das es nicht zu viel wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir da mal keine Sorgen, mit Muttermilch kannst du eigentlich nichts falsch machen. Aber wenn es du dennoch mehr über Übergewicht bei Babys erfahren willst, würde ich dir diesen Artikel empfehlen: https://babyzauber.com/babyzeit/babys-entwicklung/das-babyjahr/gewicht-baby

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Babys kann man mit Muttermilch nicht dick füttern, meine Maus hat es auch sehr geliebt meine ungeteilte Aufmerksamkeit beim stillen zu haben und war ein echter wonneproppen. Mittlerweile ist sie 6 und gerten schlank,es scheint als ob die fettzellen sich besser verteilen als bei Kindern die die Flasche bekommen. Was das spucken betrifft, wenn es wie jetzt so heiss ist würde ich mal testen ob dein baby nur Durst hat. Meine motte hat Wasser von einem Löffel gut trinken können.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist fürsorglich von die, wenn du dir Gedanken über das Gewicht deines Babys machst. Leider gibt es wirklich viele dicke Kleinkinder. Deines ist jedoch noch ein Baby. Es merkt selbst, wenn es genug hat.

Es ist doch süss, die kleinen "pirellis". Sobald das Baby mehr Bewegung hat (Rollen, krabbeln, laufen), kullert das Gewicht (bzw. Sie wachsen mehr).

Und es ist auch so, dass gutgenährte Babys einer Grippe eher gewappnet sind und schneller wieder für sind.

Also lass dein Baby trinken, wenn es Durst/Hunger hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Babies und Kleinkinder braucht man sich nicht zu sorgen, dass sie zuviel trinken oder verzehren, denn sie handeln instinktartig, und kennen noch keine Sauf- und Fressgier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?