Kann man durch viel Trinken den Harnsäurespiegel senken?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr (mind. 2-3 Liter pro Tag) ist generell wünschenswert und gesund! Nun sind die Feiertage ja vorbei und man kann zu einer gesunden Ernährung übergehen bzw. zurückkehren. Der Harnsäurespiegel kann durch die richte Wahl der Lebensmittel positiv beeinflusst werden bzw. ganz ins Lot gebracht werden - das gilt für alle ernährungsbedingten Leiden. Nun ist vielen Menschen allerdings der kurze "Genuss" fettiger, ungesunder Speisen wichtiger, als div. Beschwerden, die sich danach einstellen.

Ich habe bereits vor Jahren den Zusammenhang von Ernährung und körperlichem Wohlbefinden erfahren - das lässt mich automatisch zu Gesundem greifen. Und eine gesunde Ernährung kann wirklich gut schmecken.

Am besten du liest dich einmal bei google unter "Ernährung bei erhöhten Harnsäurewerten" oder "Ernährung bei Gicht" etwas durch und verinnerlichst die Tipps.

gute Idee

1

Die Ernährung ist das A und O bei erhöhten Harnsäurewerten. Klar, dass die an den Feiertagen schlechter werden, weil das alles für deinen Vater ungesund ist. Natürlich ist eine gute Flüssigkeitszufuhr maßgebend, da so mehr Harnsäure ausgespült werden kann. Förderlich sind auch Tees aus Salbei und Brennnessel sowie Birkenblätter, Teufelskralle und Knoblauch.

Harnsäure, Allopurinol, Basenbad, Basica, Heilerde in Kombination möglich?

Hallo, ich habe schmerzhafte Gicht im Daumen und insgesamt erhöhte Harnsäurewerte.

Zuerst habe ich mich bemüht, mit Ernährungsumstellung, Basenbädern, Basica (Basenmittel zum Einnehmen, Auflösung im Magen) und Bicanorm (Basenmittel, daß sich erst im Darm auflöst) und natürlich viel Wasser trinken alles selbst in den Griff zu bekommen.

Hat aber nicht funktioniert und ich habe Allopurinol (1X100) bekommen. Nun frage ich mich, ob es einen Sinn ergibt, mit den Basenbädern ect. weiter zu machen. Nach meiner Vorstellung - die ja nicht wissenschaftlich ist:)- senkt Allopurinol den Harnsäure-Spiegel. Dadurch können abgelagerte Harnsäurekristalle wieder in den Blutkreislauf kommen.

Und da dachte ich, daß ich denen mit Basen beikommen könnte, um sie zu neutralisiern. Ich habe aber nirgendwo von einer derartige Kombitherapie gelesen. Die Naturdenker verteufeln Medizin, und die Mediziner belächeln alternative Methoden.

Kann mir jemand dazu einen Rat geben oder Links?

Danke, Jesch

...zur Frage

Ist das Gichtrisiko erhöht wenn der Harnsäurespiegel ständig hoch ist?

Mein Harnsäurespiegel ist immer minimal erhöt wenn ich mir Blut abnehmen lasse. wie hoch ist denn das Gichtrisiko später wenn der spiegel minimal erhöht ist? Kann man irgendwas tun um den Harnsäurespiegel zu senken? Der Arzt sagt das wäre nicht besorgniserregend und nicht behandlungsbedürftig.

...zur Frage

Einschlafprobleme nach nächtlichem Aufwachen. Tipps?

Hallo zusammen! Ich muss mich heute mal wieder mit einer Frage an euch wenden.

Ich bekomme über Nacht immer die parenterale Ernährung über den Port. Das sind immer 1250 ml. Zudem soll ich mir Abends vorher immer noch eine 500ml-Infusion Jonosteril anschließen. Also insgesamt eine ganze Menge Flüssigkeit am Abend / in der Nacht.

Durch diese Menge werde ich natürlich Nachts immer auch mal wach und muss zur Toilette. Meist ist dies so gegen vier. den letzten Wochen habe ich dann aber sehr häufig das Problem, dass ich, wenn ich von der Toilette komme, nicht mehr wieder einschlafen kann. Ich habe schon alles mögliche versucht, aber ich komme dann nicht wieder in den Schlaf, sondern liege dann wach und wälze mich im Bett hin und her. Oft passiert es dann, dass ich gegen morgen, kurz bevor der Wecker klingelt nochmal kurz einschlafe, und dann gar nicht richtig wach werde und nicht aus dem Bett komme. Gerade an Tagen, an denen ich morgens Termine habe, ist das sehr unangenehm.

Ich habe nachts schon alles mögliche versucht: Entspannungsübungen, leise Musik, lesen, was trinken, ein warmes Körnerkissen (bei Wärme schlafe ich normalerweise schneller ein) und sogar "Schäfchen zählen". An manchen Tagen klappt es mit dem Einschlafen, oft aber eben auch nicht. Es ist auch nicht so, dass ich mir dann irgendwelche Gedanken mache oder denke, "jetzt musst du aber schnell einschlafen", denn dann geht es ja erst recht nicht.

Habt ihr irgendwelche Ideen oder Tipps, wie ich nach meinem Toilettengang wieder schneller einschlafen könnte?

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Bei Stoffwechselerkrankungen auf purinreiches Gemüse verzichten?

Mein Vater ist an Gicht erkrankt und hat, wegen des Puringehaltes, seinen Fisch- und Fleischkonsum schon sehr eingeschränkt. Bei Stoffwechselerkrankungen wie der Gicht soll man ja auf purinarme Ernährung achten. Er meinte aber, das gelte nur für Fisch und Fleisch, nicht für Gemüse. Dieses könne ruhig Purin enthalten, das würde der Körper wohl anders verwerten. Hat er damit Recht?

...zur Frage

Wie Ernährung nach akutem Gichtanfall umstellen?

Ich hatte einen akuten Gichtanfall vor Weihnachten, war aber nun noch einmal beim Arzt und mein Harnsäurewert im Blut ist wieder in Ordnung. Mein Arzt hat mir dennoch geraten, auf meine Ernährung zu achten und auf Hülsenfrüchte, Innereien und Heringe zu verzichten, da dadurch der Harnsäurewert steigen kann. Habt ihr vielleicht noch weitere Ernährungstipps für mich? Und ist es häufig so dass nach einem Gichtanfall nach ein paar Tagen wieder alles normal ist oder ist das eher ungewöhnlich? Ich dachte nämlich immer Gicht sei chronisch.

...zur Frage

Kann erhöhter Harnsäurespiegel auch zu Herzproblemen führen?

Man hat mir erzählt dass unter anderem auch Gicht zu Herzproblemen führen kann. In welcher Form?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?