Kann man durch erblich bedingtes Untergewicht tatsächlich unfruchtbar werden?

4 Antworten

Eine Verminderung der Fruchtbarkeit kann bei jeder Form von starker Unterernährung auftreten. Unfruchtbarkeit total ist eher seltener. Der menschliche Körper hat dann sozusagen andere Sorgen als die Vermehrung seiner Spezies. Auch hormonelle Probleme aller Art sind bei Untergewicht keine Seltenheit, ebenso nervöse Störungen.

Vielleicht ist diese Reduktion der Fruchtbarkeit aber auch so etwas wie ein Schutz?

Dass du durch deine Essstörung nicht schwanger werden konntest, hast du gut erkannt. Das ist eine natürliche Schutzfunktion des Körpers. Jetzt sagst du, hast du zwar wieder 50 kg, aber, ist natürlich abhängig von deiner Körpergröße, klingt das noch sehr wenig!!!

Und deine Menstruation hast du ja sogesehen noch gar nicht wirklich so lange und vielleicht braucht dein Körper einfach noch Zeit. So zum Transferdenken:

Frauen, die z.B. schon in sehr jungen Jahren die Pille genommen haben (14, 16) und dann die PIlle absetzten zum 1. Mal, wenn sie versuchen schwanger zu werden, lange kämpfen oft bis es zu einer schwangerschaftkommt, weil es der Körper einfach noch nicht gelernt hat, den Zyklus richtig zu steuern. Ein Körper kann das nicht von heute auf morgen. Meine Schwester ist z.B. so ein Fall die von 15-25 die Pille ununterbrochen genommen hat und sie brauchten 2 1/2 Jahre zum schwanger werden. 

Also man soll lieber zunehmen, ich kann dir dazu empfehlen, hier dich zu informieren:  Inhalt von Support entfernt. Grund: Werbung

HILFE! Ist das normal?

Hey,ich glaube ich habe ein Problem. Mir wurde schon oft gesagt ich sei untergewichtig und jetzt habe ich knapp 0,5 kg zugenommen und ich habe ein so so so schlechtes Gewissen!!! Was soll ich dagegen tun?

Hier meine 2 frage: Aber ich habe Angst mit meinem Eltern zu sprechen wegen untergewicht und hab Angst das die mit mir zum Artzt gehen und ich ins Krankenhaus muss. Was soll ich machen bzw kann das passieren das ich in das Krankenhaus muss?

...zur Frage

Blutegeltherapie bei Venenleiden? Erfahrungen?

Ich habe schon öfter von alternativer Behandlung verschiedener Kranheiten mit Blutegeln gehört. Das gilt doch auch für Venenleiden, oder? Kann jemand über Erfahrungen berichten?

...zur Frage

Wie oft muss man tatsächlich Knochenmark spenden?

Ich hatte überlegt, mich in der Spendedatei für Knochenmark anzumelden. Mich würde aber davor interessieren, wie oft man dann tatsächlich im Schnitt Knochenmark spenden muss. Das soll ja schon eine größere Sache sein mit Vollnarkose und allem.. ist das alle paar Jahre mal oder öfter?

...zur Frage

Liegt es am Untergewicht?

Hallo Leute :) Ich bin 174 cm groß und habe bisher immer 54 kg gewogen. Is nich sonderlich viel, ich weiß. Nunja jetzt habe ich aber auch noch 3 Kilo abgenommen weil ich seit ein paar Wochen auf Süßigkeiten verzichte. Wiege nun also 51.

Nun zu meiner Frage: kann es sein, dass ich bei diesem Gewicht schon körperliche Probleme bekomme? Ich habe schon länger einen niedrigen Blutdruck der sich aber in letzter Zeit so arg verschlechtert hat dass ich teilweise wegen Schwindel, zittern und Übelkeit nicht in die Schule gehen kann. Dazu bin ich furchtbar müde und wirklich kein Stück belastbar. Wenn ich zum Beispiel einen kleinen Spaziergang machen kann ich mich danach erstmal 2 Stunden hinlegen :D Meine Konzentrationsfähigkeit ist auch nicht wirklich die beste, aber das ist schon seit längerem der Fall. Ich wäre nicht darauf gekommen dass diese Symptome mit meinem Untergewicht zusammen hängen könnten, aber da ich auch seit einigen Tagen Haarausfall habe habe ich Mal gegoogelt woran das liegen könnte und da stand Untergewicht als eine Ursache. Aber ist mein Untergewicht denn wirklich sooooo krass dass es schon so starke Auswirkungen hat? Ich mein, ich kenn auch dünnere Leute und die scheinen keine Probleme zu haben 🤔 Dadurch dass ich nie Energie habe bin ich meistens sehr schlecht drauf und will eigentlich den ganzen Tag nur im warmen Bett liegen.

Wäre sehr schön wenn mir jemand diese Frage beantworten könnte, damit ich falls es daran liegt Gegenmaßnahmen treffen kann :)

...zur Frage

Untergewicht - bin ich in Lebensgefahr?

Hallo, Ich wende mich an euch da ich disbezüglich keine konkrete Antwort finden konnte. Vorab möchte ich jedoch erwähnen, dass Antworten die sich nicht auf die frage beziehen bitte vermieden werden.

Ich bin männlich, 23 Jahre alt, circa 175cm groß und Wiege etwas über 50 Kilo. Ich esse leider sehr unregelmäßig und seid geraumer zeit kommen Schlafstörungen hinzu.

Nun stellt sich mir die frage, ab wann Untergewicht lebensgefährlich wird? Ich habe schon immer sehr wenig gewogen und habe mich deswegen bis jetzt noch nicht groß mit dem Thema beschäftigt doch seid ein paar Tagen stellt sich mir die frage

Ich danke für eure Antworten.

...zur Frage

Kann man erkranken wenn man Schnee isst?

Es ist zwar noch hin, bis wir eventuell wieder Schnee haben, mir kam das aber gerade in den Sinn.

Ich meine nämlich einmal gehört zu haben, dass man keinen Schnee essen soll, weil man davon eine Magen-Darm-Erkrankung bekommen könnte. Ich habe das aber schon desöfteren getan und hatte bnie ein Problem. Gilt das, wenn überhaupt, nur für Kinder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?