Kann man die Haut abhärten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider nein. Mit dem Juckreiz ist es so, dass er ähnlich wie Schmerz mit dem Gedächtnis verknüpft wird. Das bedeutet, dass man einen einmal erfahrenen Juckreiz bei der nächsten Gelegenheit schon ab einer niedrigeren Schwelle wahrnimmt. Außerdem wirkt Juckreiz über Spiegelneurone ansteckend, "sobald jemand was von kleinen Tierchen erzählt" (der selbe Effekt wie beim Gähnen)

Man kann sich deshalb auch in jedes Jucken hineinsteigern. Dann hat man sich eingeredet, dass Wolle gefälligst zu kratzen hat, und dann tut es der Pullover auch.

Bei Wolle gibt es verschiedene Qualitäten. Schurwolle heißt einfach nur, dass sie von einem lebenden Tier heruntergeschoren wurde. Es gibt aber so ein paar kleine Feinheiten, auf die man achten sollte. Also "Augen auf - beim Pulloverkauf", und wie bei allem, bestimmt die Qualität den Preis

Das "Wollsiegel" garantiert die Verwendung reiner Schurwolle, die erstmals verarbeitet wurde, gekennzeichnet mit "WV" Die freiwillige, gesetzlich nicht geregelte Zusatzbezeichnung nach der "IWTO" bei Wollstoffen, wie z.B. "Super 120" bezeichnet die Garnfeinheit. (120m des Garns wiegen ein Gramm) und bei "Super 120's" (steht das s für Supergekämmtes Garn) die Garnfeinheit. Je höher die Zahl ist, um so feiner und grundsätzlich teurer ist die Wolle.

"Woolmark Blend" ist als Combi-Wollsiegel das Gütezeichen für Fasermischungen mit mindestens 50 % Schurwolleanteil und maximal 50 % nichtwollene Fasern. Der Schurwolleanteil muss die gleichen Eigenschaften vorweisen wie die von reiner Schurwolle.

Merinowolle ist fein, weich, stark gekräuselt und eine sehr hochwertige Wolle vom Merinoschaf. Sie ist kurzstapeliger als andere Wolltypen. Sie kommt in hochwertigen Kammgarnen in der Oberbekleidung zum Einsatz. 2005 lag der Weltrekord für die Feinheit von Merinowolle aus Neuseeland bei 11,8 Mikrometer (menschliches Haar 30 Mikrometer). Sie ist wesentlich hochbogiger, was zu Griff- und Volumenvorteilen führt. Die Merinowolle ist feiner und sehr elastisch. Sie ist daher besonders für den Einsatz im körpernahen Kleidungsbereich geeignet.

Alpakawolle ist die Wolle des Alpakas. Sie hält die Wärme fünfmal besser als Schafwollgarne. Durch mikroskopisch kleine Lufttaschen hält es besser warm als fast alle anderen tierischen Fasern. Alpaka enthält kein Lanolin und ist daher für Wollallergiker geeignet. (Nicht verwechseln mit „Alpaka“ das bezeichnet Reißwolle)

Im Gegensatz dazu können Textilien, die mit "REINE WOLLE" oder "100 % Wolle" gekennzeichnet sind, auch aus Reißwolle (wieder aufbereiteter, recycelter Wolle, auch als „Alpaka-Wolle“ bezeichnet) hergestellt sein.

Reißwolle ist ein wiederverwendetes, also aus Alttextilien hergestelltes Recyclingprodukt. Sowohl getragene wollhaltige Gewebe als auch Abfälle der textilverarbeitenden Industrie eignen sich zur Verarbeitung. Aufgrund der Kürze der Fasern der Reißwolle lassen sich nur Streichgarntextilien aus Reißwolle gewinnen. Die Verwendung als Bestandteil von Schurwollartikeln ist gesetzlich verboten.

Bei der Verarbeitung werden die Fasern aus dem ursprünglichen Gewebe gerissen. Dadurch werden die Fasern naturgemäß verkürzt, je nach Ausgangsmaterial werden verschiedene Qualitäten unterschieden.

Reißwolle, gekennzeichnet mit "WO" wird wie folgt klassifiziert:

  • Zephir: >50 mm Faserlänge, Herstellung aus weichen Wollstrickwaren
  • Shoddy: Reißwolle aus festeren Strickwaren und Wirkwaren
  • Golfers: Hergestellt aus Maschenwaren der Damenoberbekleidung
  • Thybet: Aus Wollgewebe, Faserlänger unter 50 mm
  • Mungo: Sehr kurze Faser aus Wollgewebe
  • Alpaka, Extrakt: Sehr kurze Faser aus Wollmischgewebe

Nein, man kann die Haut nicht abhärten, aber hautfreundliche Unterwäsche aus Baumwolle tragen, es gibt auch dünne langärmlige Shirt, die man drunter tragen kann. So ist es auch mit den Socken, nie auf der Haut tragen, dann sind sie sehr warm und angenehm zu tragen. Ich habe mir mal einen teuren Wollschal gekauft, weil ich dachte er wäre schön warm und die Farben gefielen mir sehr gut, aber er kratzte so am Hals, dass ich ihn wieder zurückgeschickt habe.

Du kannst Baumwolle daruntertragen (Hemd oder Bluse bzw BW-Söckchen). Manche Leute haben weniger Juckreiz, wenn sie auf Milch und deren Produkte verzichten.

Abhärtung kannst Du versuchen mit kaltwasser, such mal unter Güsse nach Kneipp.

Gleichmäßig verteilte rote Punkte auf der Haut (mit Bild), immer nach Druck auf Haut. Was ist das?

Guten Tag,

kann mir jemand sagen was das für Punkte sind? Mir ist aufgefallen das diese Punkte immer gleichmäßig angereiht sind und entstehen wenn ich mich stark gegen etwas lehne, also sobald starker Druck auf die jeweilige Hautstelle ausgeführt wird. Zum Beispiel die harte Rückenlehne eines Stuhls wenn ich in dem Stuhl so wie ein schiefer sechser drinnen sitze (eher liege^^). Also so das mein Rücken nur an der Oberkante der Stuhllehne aufliegt. Die Punkte jucken nicht und tun nicht weh. Wenn man darauf drückt verschwinden diese nicht. Ich habe auch immer wieder längliche (bis zu 10cm lang) rote Striche auf der Haut die ebenfalls nicht verschwinden wenn man darauf drückt.

All diese Erscheinungen verschwinden immer wieder nach einigen Tagen.

Ich war auch schon bei meinem Arzt. Dieser hat mir Blut abgenommen, da war aber alles okay.

Hier das Bild: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/201602032204078ptxiwymcj.jpg

Dieses Phänomen haben scheinbar auch andere Personen wie ich auf gutefrage.net schon festgestellt habe. Bisher hatte aber keiner eine Idee. Kann mir jemand sagen was das ist?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen. :)

Viele Grüße

...zur Frage

Gegen kälte abhärten. Ungesund?

Ich (w/12) will mich etwas gegen Kälte abhärten. Generell bin ich nicht wirklich kälteempfindlich. Im Winter machen mir selbst minusgrade kaum etwas aus. Jedoch friere ich beim Baden immer relativ schnell. Nun wollte ich euch fragen ob es ungesund ist sich gegen Kälte abzuhärten. Dass Eisbaden ungesund ist weiß ich (oder hab ich zumindest im Internet gehört). Aer wie ist es wenn man das nicht so extrem macht? Und wie kann man sich überhaupt abhärten. Ausser warm-kalt duschen fällt mich nämlich nichts ein. Ich würde mich über eure Hilfe freuen

...zur Frage

Kann ich etwas machen, damit die Haut von Wolle nicht so juckt?

Ich würde so gerne bei kaltem Wetter Wollpullover anziehen oder auch mal Wollsocken. Aber mir juckt so furchtbar die Haut. Von was kommt das? Wie kann ich es machen, dass es nicht juckt und dass ich ab und zu mal Wolle tragen kann?

...zur Frage

ich habe weiße trockene Stellen auf der Haut

Ich habe weiße trockene Stellen auf meiner Haut. v.a. an den Oberarmen. Es juckt auch immer wieder. Was könnte das sein? Was könnte ich mir dagegen aus der Apotheke holen?

...zur Frage

Sonnenallergie im Winter?

Kannm an Sonnenallergie etwas auch von der schwachen Wintersonne bekommen? Ich habe einen sonnigen Tag draußen verbracht und mich wegen meiner empfnidlichen Haut sogar eingecremt. Jetzt habe ich lauter rote Pocken im Gesicht. kommt das etwa von der Sonne? ist die Wintersonne genauso gefährlich wie Sommersonne?

...zur Frage

Kann Hochsensiblität abhärten?

Ich bin hochsensibel und hab mal gehört dass Sensiblität nachlässt wenn man älter wird. Stimmt das? Kann man Sensiblität abhärten? Ich bin noch immer genauso sensibel wie vor 10 Jahren, warum härte ich nicht ab?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?