Kann man Demenz schon in jungen Jahren bekommen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur, weil Du vergesslicher bist als früher, mußt Du nicht gleich eine Demenz entwickeln. Ich schlage vor, Du sprichst Deinen Hausarzt darauf an, der Dir ggf. eine Überweisung zur "Gedächtnissprechstunde" ausstellen wird. Aber ich würde nicht gleich mit dem Schlimmsten rechnen. :o)

Frühdemenzen sind häufig erblich und treten innerhalb einer Familie von Generation zu Generation immer früher auf. Deine Sorge ist erstmal völlig unberechtigt, wenn du keine direkten Angehörigen hast, die an zB. einer Alzheimer Demenz leiden.

Eine viel häufigere Ursache für eine sogenannte "Pseudodemenz" ist ein depressives Syndrom. Das ist sehr ernst zu nehmen, denn es kann die Konzentrationsfähigkeit mehr als erheblich einschränken und führt zu einem erheblichen Leidensdruck.

Ja, Eine Demnz ist jedoch ab 40 häufiger ist labormäßig testbar. Aber Keine große Sorge: Vergellichkeit ist meistens nicht einer Demenz zu zu ordnen!!!

Wieso bekommen Männer Geheimratsecken?

Wieso fallen Männern im Alter und manchmal schon in jungen Jahren die Haare aus, so dass Geheimratsecken entstehen? Ist das genetisch schon so festgelegt?

...zur Frage

Müdigkeit, Atemnot, Vergesslichkeit. Was fehlt mir?

Hey Leute,

ich bin seit Monaten ausgesprochen vergesslich, speziell an lang zurückliegende Ereignisse (beispielsweise in meiner Kindheit) habe ich sehr wenige Erinnerungen. Manche Sachen vergesse ich teilweise sofort wieder. Jedoch kann ich mir Sachen für die Schule wiederum sehr gut merken (wenn auch nur für eine kurze Zeit). Zusätzlich dazu habe ich seit einem Jahr eine Form der Kurzatmigkeit, sprich ich habe das Gefühl nicht mehr richtig durchatmen zu können. Es ist kein Asthma (laut dem Lungenfacharzt) und tritt stärker bei warmen Temperaturen in Kombination mit körperlicher Anstrengung auf, es stört mich aber auch im Alltag, da ich vor allem in Gesprächen wiederholt tief Luft holen muss. Nebenbei bin ich sehr oft ausgesprochen müde am Tag (auch wenn ich keinen Sport treibe), trotz kontinuierlich ausreichendem Schlaf in der Nacht. Es hat auch meine Sehfähigkeit stärker abgenommen, was aber durchaus natürlich bedingt sein kann. Seit Jahren habe ich auch Kreuzschmerzen, was durch Morbus Scheuermann und Torsionsskoliose bedingt ist, also nicht unbedingt relevant hierfür, wollte es aber trotzdem anführen.

Ich bin 19 Jahre alt, 190 groß und wiege 72kg. An sich ernähre ich mich sehr gesund und ausgewogen und treibe viel Sport

Bin ich grundlos besorgt, oder lässt sich anhand der Symptome ein Rückschluss auf eine eventuelle Krankheit ziehen? Danke für eure Antworten!

Gruß, Julius

...zur Frage

Ständig geistig abwesend und vergesslich?

Es ist wirklich zum Problem für mich (16) geworden, ich bin vor allem sehr vergesslich und öfters auch geistig abwesend. War zwar immer schon "die Verpeilte" aber eher im Sinne vom Hausaufgaben vergessen. Jetzt habe ich das Problem, dass ich geistig oft nicht anwesend bin, z.B. sitze ich erst heute wieder im Bäcker mit Freundinnen, wir quatschen normal, nach einer Weile frage ich, ob es nicht unhöflich sei ohne etwas zu essen im Bäcker zu sitzen. Beide hatten etwas gegessen, waren aber vor ungefähr 5 min. fertig gewesen. Sowas ist mir echt peinlich...Lehrer sagen auch immer, dass ich in meiner "eigenen Welt lebe", "völlig apathisch im Unterricht sitze" oder fragen, ob ich nicht genug geschlafen hätte. Von der Konzentration geht es eigentlich noch, wenn mich was interessiert habe ich damit überhaupt kein Problem, ebenso wenig wie mit Texten verstehen, auch in der Schulzeit kann ich konzentriert Aufsätze schreiben etc. Tja, aber auch so Sachen wie dass ich beispielsweise NIE am Nachmittag weiß, was meine Mutter mir gesagt hat (wohin sie geht oder so) oder auch sonst vergesse ich Sachen relativ schnell wieder. Wie gesagt, Freunde sagen das auch immer wieder mit der Apathie, dass ich manchmal gar nicht auf sie reagiere. Ihr wisst nicht, wie peinlich mir das ist. Ich muss zwar zugeben, dass meine "Lebenumstände" (?) nicht sonderlich zur Verbesserung beitragen, ich schlafe wenig und schlecht (kann auch in der Schulzeit meistens erst 1:00-2:00 Uhr einschlafen und muss spätestens 6:30 raus), bin im Prüfungs- und Bewerbungsstress und stehe sehr unter Leistungsdruck. Die familiären Umstände könnten auch besser sein und erst vor kurzem gab es in der Hinsicht mehrere einschneidende Erlebnisse (Eltern getrennt, Vater weg, neuer Psychofreund, Mutter hat schwere Depressionen diagnostiziert bekommen etc.) und ich merke wie ich selbst durch alles immer labiler werde und es sehr an meiner Psyche nagt, pubertäre Probleme reichen mir anscheinend nicht. Meine Frage nun was kann ich dagegen tun oder woran könnte es liegen?

...zur Frage

Mein Kind (5) erzählt Lügengeschichten und schlägt andere Kinder im Kindergarten. Wie sollen wir als Eltern uns verhalten?

Mein Sohn, 5 Jahre alt, sagt ständig Sachen, die nicht stimmen. Wenn er aus dem Kindergarten kommt erzählt er z.B. dass er von einem anderen Jungen geschlagen wurde. Die Kindergärtnerin erzählt mir dann aber dass das garnicht stimmt. Manchmal ist es sogar so, dass mein Sohn das andere Kind gehauen hat. Ich versteh das nicht! Wir haben unsere Kinder nie geschlagen oder lügen sie an. Es geht auch nicht immer nur darum. Auch wenn er von anderen Sachen aus dem Kindergarten erzählt, stimmt das oft nicht. Er denkt sich manchmal ganz komische Sachen aus von denen er behauptet, dass sie das im Kindergarten gemacht haben. Wir können das auch überhaupt nicht nachvollziehen, wie er darauf kommt! Das ist wirklich sehr seltsam. Wir wissen aber auch nicht, was wir dagegen tun können. Die Erzieherinnen verstehen das auch nciht. Hat von euch jemand schonmal sowas erlebt? Habt ihr einen Rat für uns?

...zur Frage

Katze ansteckend?

Ist es ansteckend für mich, wenn die Katze manchmal niest? Ich habe gehört, dass es für Menschen ansteckend sei, aber das war von einem Mitschüler vor 10 Jahren, also wollte ich es jetzt sicher wissen

...zur Frage

Wann baut der menschliche Körper seine Kräfte wieder ab?

Mir ist aufgefallen, dass schon viele junge Menschen nicht mehr in der Lage sind, beispielsweise an einem Dauerlauf teilzunehmen, aktiv Sport zu treiben oder sich anderweitig körperlich anstrengend zu betätigen. Man meint gerade, die werden schon in jungen Jahren alt und kräftelos. Aber warscheinlich liegt das eher an der Gewöhnung, oder? Wann baut man denn seine Kräfte biologisch gesehen ab?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?