Kann man Calcium auch überdosieren?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo sportsgeist,

ja, eine Überdosierung ist möglich;

Calcium- Überdosierung führt zu

=> Muskelschwäche.

=> Magen- Darmbeschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung, Schmerzen).

=> Kalkablagerung im Gewebe. (z.B. Nierensteine).

=> Antriebslosigkeit und Depression.

......................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

""Eine Überdosierung von Vitamin D

Bedenklich ist die langfristige Einnahme von mehr als 500 Mikrogramm (µg) Vitamin D pro Tag. Während die Vergiftung anfangs symptomfrei verläuft, kann sie im Lauf der Zeit zu einer Erhöhung der Kalziumkonzentration im Blut (Kalziumsspiegel) führen. Der wissenschaftliche Begriff dafür lautet "Hyperkalzämie".

Folgende Beschwerden können bei einer kurzfristigen (akuten) Überdosierung mit Vitamin D auftreten:

Schwäche und Müdigkeit

Kopfschmerzen

Übelkeit

Erbrechen

Appetitlosigkeit

starker Durst

HerzrhythmusstörungenBei einer langfristigen (chronischen) Vitamin-D-Überdosierung kann sich Kalzium in Blutgefäßen und in der Niere ablagern.

Zu den genannten Beschwerden der akuten Überdosierung treten Erkrankungen der Nieren hinzu. Nierensteine bis hin zum Nierenversagen sind mögliche Folgen.""

Quelle:

http://www.onmeda.de/lexika/naehrstoffe/vitamine/vitamin_d-vitamin-d-ueberdosierung-2257-6.html

Viele Grüße, Alois

Dabei sei angemerkt, dass eine Vitamin D Überdosierung über Nahrungsergänzungsmittel bei adäquatem Gebrauch nicht möglich ist. 500µg entsprechen 2500% des täglichen Bedarfs.

0

Was möchtest Du wissen?