Kann man Calcium auch überdosieren?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo sportsgeist,

ja, eine Überdosierung ist möglich;

Calcium- Überdosierung führt zu

=> Muskelschwäche.

=> Magen- Darmbeschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung, Schmerzen).

=> Kalkablagerung im Gewebe. (z.B. Nierensteine).

=> Antriebslosigkeit und Depression.

......................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

""Eine Überdosierung von Vitamin D

Bedenklich ist die langfristige Einnahme von mehr als 500 Mikrogramm (µg) Vitamin D pro Tag. Während die Vergiftung anfangs symptomfrei verläuft, kann sie im Lauf der Zeit zu einer Erhöhung der Kalziumkonzentration im Blut (Kalziumsspiegel) führen. Der wissenschaftliche Begriff dafür lautet "Hyperkalzämie".

Folgende Beschwerden können bei einer kurzfristigen (akuten) Überdosierung mit Vitamin D auftreten:

Schwäche und Müdigkeit

Kopfschmerzen

Übelkeit

Erbrechen

Appetitlosigkeit

starker Durst

HerzrhythmusstörungenBei einer langfristigen (chronischen) Vitamin-D-Überdosierung kann sich Kalzium in Blutgefäßen und in der Niere ablagern.

Zu den genannten Beschwerden der akuten Überdosierung treten Erkrankungen der Nieren hinzu. Nierensteine bis hin zum Nierenversagen sind mögliche Folgen.""

Quelle:

http://www.onmeda.de/lexika/naehrstoffe/vitamine/vitamin_d-vitamin-d-ueberdosierung-2257-6.html

Viele Grüße, Alois

2

Dabei sei angemerkt, dass eine Vitamin D Überdosierung über Nahrungsergänzungsmittel bei adäquatem Gebrauch nicht möglich ist. 500µg entsprechen 2500% des täglichen Bedarfs.

0

Wie werde ich die panische angst vor ALS wieder los?

Hallo ich w/24 habe seit einiger Zeit große angst an Als erkrankt zu sein. Ich weiß dass es eine seltene Krankheit ist und in meinem Alter noch viel seltener ist. Habe glaube ich nur ne chance von 0,008 Prozent oder so ähnlich daran zu erkranken. Und ich weiß auch das muskelzucken tausende Ursachen haben kann. Ich habe seit 8 Wochen starkes zucken der linken zehen! Meine zehe bewegen sich von alleine 24/7 mal ist es besser und am nächsten tag wieder schlimm. Zwischendurch zuck es auch an anderen stellen. Mal der Oberschenkel, der arm, die finger und sogar im Gesicht. Calcium, Magnesium und Vitamin D sowie Vitamin B Komplex habe ich versucht, hat nichts gebracht. Ich habe weder Schwächegefühle noch Sprachstörungen oder sonst was. Eben nur dieses extreme zucken. Einen Termin beim Neurologen habe ich im September ersr bekommen. Ich bin depressiv und habe eine panikstörung. Ansonsten bin ich Körperlich fit und gesund. Mein freund meint das macht meine psyche. Ich kanns mir aber einfach nicht vorstellen

...zur Frage

Calcium Tabletten wie viele sollte man am Tag einnehmen ?

Moin :) Ich habe von meinem Arzt empfohlen bekommen Calcium Tabletten zu nehmen da mir anscheinden etwas Calcium fehlt . Ich habe mir daher jetzt so eine 100 Tabletten Calcium "Dose" gekauft . Und meine Frage wäre jetzt wie viele sollten ich am besten Pro Tag einnehmen ? Bisher habe ich immer 1 am Tag genommen . Und ist es schädlich wenn man zuviele pro Tag nehmen würde ?

Lg Zidane

...zur Frage

Wovon braucht unser Körper wieviel? (Ernährung)

Hallo! Ich habe eine Frage, die mich schon seit längerem beschäftigt. Unser Körper braucht Proteine, Fette, Vitamine etc. Aber wie viel Eiweiß brauchen wir pro Tag? Das mag einfach heraus zu finden sein. Aber wieviel brauche ich von den verschiedenen Vitaminen? Wo sind diese enthalten? Welche Aminosäuren? Woher bekommt mein Körper Omega 3 und 6 - Fettsäuren, wenn ich keinen Fisch mag? Ab wievielen Zitronen habe ich eine Vitamin A Überdosis? Wie reagiert der Körper auf so was? Das sind alles Sachen die sehr wertvoll für den Menschen sind. Viele sagen mir jeder Körper sei individuell. Es muss aber eine Vorgabe geben an denen man sich richten kann. Und damit meine ich nicht die Zutaten Liste oder wieviel Kohlenhydrate auf 100 g enthalten sind. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig vermitteln was ich meine. Wäre für hilfreiche und informative Antworten sehr dankbar, denn es geht um die Gesundheit! Danke.

...zur Frage

Kann ich mich wegen chronischer Schmerzen krankschreiben lassen?

Ich leide seit über einem Jahr an chronischen "Schulterschmerzen". War schon bei verschiedenen Ärzten und Physioterapeuten. Nun meint meine neue Terapeutin, dass es gar nicht die Schulter ist, die schmerzt, sondern die Wirbelsäule die ausstrahlt. Ich arbeite körperlich und kann im Moment einfach nicht mehr. Ist es möglich mich wegen Schmerzen krankschreiben zu lassen? Ich dachte da einfach an 2-3 Wochen, damit sich mein Körper einmal richtig erholen kann.

...zur Frage

Herzinfarkt mit 19 ?

Ich habe eine Herzrhythmusstörung. In den letzten Tage fühle ich mich überhaupt nicht fit. Mein Körper möchte nicht mehr so recht. Neulich hatte ich ein blut unterlaufenes Auge. Am nächsten morgen was es schon besser und im laufe des Tages nicht mehr sichtbar. Ich hatte Augentropfen genommen. Jetzt habe ich in meinem einen Bein das Gefühl eine Ader wäre irgendwie verstopft und es würde nicht richtig durchblutet. Außerdem habe ich seit einer Ewigkeit eine Fußverletzung, die einfach nicht mehr heilen will. Ich hab das Gefühl mein Körper möchte nicht mehr und macht bald Schluss. Ist das nur Einbildung oder möglich?

...zur Frage

kann eine längerfristige überdosis an magnesium zu einem Calciummangel führen?

angenommen, man nimmt genug calcium auf, aber zu wenig magnesium. dann nimmt man über mehrere monate viel magnesium auf - weil mans für sport braucht -wegen krämpfen - kann dann ein calciummangel entstehen? wenn man aber trotzdem wie vorher die gleiche menge an calcium aufnimmt (nur halt mehr magnesium)? also die frage ist, ob das magnesium quasi mit dem calcium in "konkurrenz" steht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?