Kann man bei einem Durchfall wegen Antibiotika normal essen?

5 Antworten

Der Durchfall wird nicht schlimmer und nicht besser werden, wenn du normal isst, weil er ja als Nebenwirkung vom Antibiotika kommt. Aber dein Bauchweh wird auch nicht weggehen. Wenn dir das nichts ausmacht. Und wenn es dir nichts ausmacht, dass durch das Mehr an Essen auch ein Mehr an Stuhlgang - aber in diesem Fall Durchfall - kommen wird, dann kannst du nach Lust und Laune essen. Schau halt, dass immer eine Toilette in der Nähe ist.

Man sollte auf Milch und Milchprodukte verzichten. Das verträgt sich nicht mit der Einnahme von Antibiotika

Ich würde ganz normal weiteressen, nur nicht zu fett. Also vllt keine Schweinshaxe. Aber sonst kannst du alles essen was dir Spass und nicht zu viele Beschwerden bereitet

Pille und kurz danach "komischer" Stuhlgang!

Ich habe anscheinend zu Mittag irgendwas komisches gegessen, jedenfalls hatte ich so ca. 2 Stunden nach diesem Essen Bauchweh und musste aufs Klo, danach ging's wieder. Dann am Abend um 19 Uhr nahm ich wie immer meine Pille, hatte aber 15-20 Minuten danach wieder Bauchweh und musste aufs Klo. War aber nicht wirklich Durchfall, es war halt wie die paar Stunden davor ein komischer Stuhlgang, weich, aber nicht zu flüssig, anscheinend war der Darm noch nicht ganz leer, von dem was ich gegessen hatte. Hat die Pille aber dadurch ihre Wirkung verloren? Aber es wurde ja der Darm ausgeleert, und die Pille war nach nichtmal 30 Minuten sicher noch nicht im Enddarm...oder??? Ich hatte erst wieder 1 Woche nach diesem "Vorfall" Sex, man muss aber dazu sagen, er ist nicht in mir gekommen, hatte bis dato und danach die Pillen ganz korrekt eingenommen. Kann da jetzt irgendwas gewesen sein?

...zur Frage

Mandeloperation - die Tage/Wochen danach?

Hallo,

mir wurden letzte Woche Mittwoch die Gaumenmandeln entfernt. Zunächst einmal kann ich nur jedem raten, von einer OP abzusehen, wenn es nicht unbedingt notwendig ist. Die Heilung verläuft sehr schleppend und die Schmerzen sind die Hölle. Ich hatte noch nie solche Schmerzen in meinem Leben. Jetzt, am 8. Tag, geht es mir allerdings wieder um einiges besser und die Fibrinbeläge lösen sich allmählich. Das ist allerdings auch noch mal etwas schmerzhaft. Es brennt im Mund - egal was man isst. Aber das ist zu verkraften, da das Ende bereits in Sicht ist. ;-)

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Ich bin seit der OP fix und fertig, müde und kaputt. Ist das in der Form so normal? Kommt das von den Schmerzmitteln (täglich 2-4 Ibuprofen 600, seit 4 Tagen Antibiotikum Cefuroxim 500mg)? Ich habe seit der OP auch nie mehr als 2-3 Std. am Stück geschlafen. Spielt das da auch mit rein?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich bin über jede Antwort dankbar.

Lieben Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?