Kann man Bauchmuskeln trainieren auch wenn man luft im bauch (blähbauch ) hat?

4 Antworten

Aus medizinischer Sicht spricht nichts dagegen, höchstens aus sozialer Sicht.

Denn falls Du das Bauchmuskeltraining im Fitnessstudio betreibst, kann es dazu führen, dass Du rasch viel Platz um Dich herum bekommst. Dies hat wiederum den großen Vorteil, dass die Blähungen nach dem Training verschwunden sind.

PS: Arbeitet Dein Beatmungsgerät noch immer mit zuviel Druck? Nützt das Hin- und Herwiegen des Oberkörper bei Dir nichts? Das Rülpsen sollte bei Dir helfen. Viel Erfolg, Winherby

Ja der Druck ist zu hoch vom beatmungsgerät das hin und her wiegen nützt bei mir nicht so wirklich ich versuche Tee zu trinken das hilft ein wenig dann rülpse ich manchmal wenn ich Glück hab aber naja ich will versuchen sport zu machen aber irgendwie stört die luft im Bauch und dann geht mein Puls auch schnell hoch weil mein zwerchfell sich nicht so richtig bewegen kann mit der ganzen luft im bauch auch das essen fällt mir manchmal schwer

1

Bauchmuskeln kann man immer trainieren. Es kommt nur darauf an, wie man es macht und wie es einem bekommt. Wenn man nach dem Training verstärkte Probleme hat oder Schmerzen, sollte man es reduzieren oder ganz sein lassen.

Das beste Training für die Bauchmuskeln sind im Übrigen nicht sit ups, sondern der Armstütz, mit einem geraden festen Körper, auch Planke genannt.

Weiterhin ist eine optimale Haltung einzunehmen. Der Bauch sollte immer unter leichter bis mittlerer Spannung stehen. Das erreicht man, indem man den Nabel nach innen zieht und etwas nach oben. Dagegen sollte man die Schultern entspannt nach unten sinken lassen.

Diese Haltung ist ideal. Sie entlastet die Schultern und die Knie. Der Bauch wirkt wie ein Gürtel und wird permanent gestärkt.

Gegen Blähbauch solltest du im Liegen öfter mal ein Bein an die Brust ziehen oder beide, immer im Wechsel. Das hilft, dass die Luft besser entweichen kann.

Außer Schmerzen, ausgelöst im Darm und ein unangenehmes Gefühl ist es möglich. Wenn es ständig vorkommt, besuche mal einen Gastroenterologen. Er wird dir bei den Blähungen weiter helfen können.

Es könnte schon sein, dass du ihn trainieren kannst, aber wäre wahrscheinlich nicht sehr angenehm

Was möchtest Du wissen?