kann man Antidepressiva einfach absetzen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lieber Joshi,

es ist sehr gut, wenn es Ihrer Freundin wieder gut geht. Aufgrund Ihrer Schilderung kann jedoch niemand entscheiden, ob es möglich ist, das Medikament wieder abzusetzen. Aus meiner Sicht wäre das nur in zwei Fällen gerechtfertigt:

  1. Es handelte sich nur um eine vorübergehende Belastung, z.B. vollkommene Überforderung durch eine Umzugssituation, in der sie funktionieren muss, die jetzt wieder vorbei ist und das Medikament jetzt überflüssig geworden ist weil es den Stressor nicht mehr gibt.

  2. Ihre Freundin ist noch begleitend in therapeutischer Behandlung und es geht ihr deswegen bereits ca. ein halbes Jahr soweit gut.

In beiden Fällen kann das Medikament in Absprache mit dem behandelnden Psychiater bzw. Psychotherapeuten abgesetzt werden. Alle anderen Absetzversuche werden wahrscheinlich wieder zu den vorherigen Symptomen führen. Antidepressiva sind keine Heilmittel - sie decken die Zustände nur zu und wenn sie einfach nur weggelassen werden, dann zeigen sich nach dem Absetzen wieder dieselben Symptome wie vorher. Es hat sich ja nichts verändert. Falls nicht eine von den beiden Punkten oben auf Ihre Freundin zutrifft, dann würde ich der Freundin lieber empfehlen, jetzt eine Psychotherapie zu beginnen, damit sie in angemessener Zeit das Medikament ganz sicher absetzen kann, weil sich bei ihr innerlich etwas verändert hat.

Psychopharmaka haben den Sinn, begleitend zu einer Therapie den Patienten so zu stabilisieren, dass ein gewinnbringender Fortschritt in der Therapie zu erreichen ist. Bitte immer begleitend eine Psychotherapie machen! Oder sie können auch den Sinn haben, für eine gewisse abgegrenzte Zeit den Menschen funktionsfähig zu machen für eine stressige Zeit, die er sonst nicht bewältigen könnte.

Ohne den Rat des Arztes soll sie nichts unternehmen. Weder die Dosierung ändern noch die Tabletten einfach absetzen. Sie könnte in ein Loch fallen, aus dem sie ohne therapeutische Hilfe nicht wieder herauskommt. Es ist auch leichtsinnig, bereits erreichtes auf diese Art und weise wieder aufs Spiel zu setzen. Sprich mit ihr und rede ihr gut zu. Sie soll erst mit dem Arzt Rücksprache halten.

Sie muss die Medikamente ausschleichen(langsam absetzen), wenn es geht unter ärztlicher Betreuung.

Darf ich um ein anderes Antidepressiva bitten?

Hallo, mein Psychiater hat mir heute ein Antidepressivum namens Edronax mit dem "Wirkstoff" Reboxetin verschrieben und ich soll morgen damit anfangen. Bisher konnte ich über Reboxetin im Internet nur negatives herauslesen und ich will nicht so eine unverträgliche Tabletten zu mir nehmen, die auch möglicherweise keine Wirkung zeigt. Nachzulesen kann man das z.b. auf :

Blockquote

Blockquote> http://www.informedhealthonline.org/depressionen-koennen-die-antidepressiva-bupropion-mirtazapin-und.683.de.htmlBlockquote

Ich zweifel ja nur ungern an seiner Arbeit, denn er hat ja jahrelang studiert und ich lese etwas im Internet und missachte einfach seinen Rat. Mein Rezept habe ich noch hier, darf ich meinen Psychiater um eine andere Lösung bitten? Oder würde er mir das übel nehmen? Und was denkt ihr darüber? Blockquote

...zur Frage

Kann Amlodipin einfach abgesetzt werden?

Mein Bruder muss wegen seines Blutdruckes Amlodipin einnehmen. Nun hat er ein paar Kilos abgenommen und denkt, daß er nun keine Medikamente mehr braucht. Ich habe ihm zugeredet, dass er erst seinen nächsten Arzttermin abwarten soll aber er stellt sich ein wenig stur. Kann es zu Nebenwirkungen kommen, wenn er einfach das Mittel absetzt?

...zur Frage

Wie überzeuge ich eine erwachsene Person, die an Schizophrenie leidet und nicht Tabletten nimmt zum Arzt zu gehen?

Sie ist erkrankt und braucht dringend ärztliche Hilfe, doch wir wissen nicht, wie wir sie überzeugen sollen, zu einem Arzt zu gehen. Sie hält so stark an ihren Geschichten fest und denkt, wir seien alle gegen sie. Wie bekommt man erkrankte dazu, sich helfen zu lassen ?!

...zur Frage

braucht man Vitamin D auch während den Sommermonaten, kann man das einfach so absetzen?

Wenn man einen niedrigen Vitamin D Spiegel hat und während den Wintermonaten Vigantoletten nehmen muss kann man die dann im Sommer eingenständig absetzen und dann im Winter wieder anfangen. Kann was passieren wenn man die Tabletten einfach so absetzt?

...zur Frage

bettnaessen ......imiprarmin neuraxpharm 10mg

Hallo,unsere Tochter 6 1/2jahre alt macht nachts noch ins bett.wir haben schon alles probiert,urologe sagt organisch alles ok. So nun haben wir vom hausarzt, in absprache mit urologe, für sie, imipramin-neuraxpharm 10mg bekommen. Nun google ich und auch die packungsbeilage ergibt, das dies auch für depressive kinder genutzt wird. Sie soll zwar "nur"eine tablette nehmen,aber der körper gewöhnt sich ja.was geschieht wenn ich die absetze??oder bin ich einfach zu über vorsichtig??sollen wir es weiter nur mit klingelhöschen probieren??(die wir da erneut verschrieben bekommen habn.) wer hat erfahrung mit dem thema und mit diesen tabletten. Danke

...zur Frage

Aversion gegen Tabletten - wie kann ich dagegen vorgehen?

Ich sollte eigentlich jeden Tag 4 große Tabletten nehmen, zwischenzeitlich sogar 6. Ich habe sie auch eine ganze Weile regelmäßig genommen. Jetzt geht es mir aber viel besser, ich fühle mich gar nicht mehr krank. Seit ein paar Wochen geht es jetzt schon so, dass ich die Tablettendose sehe, aber überhaupt keine Lust habe die zu nehmen. Ich kann mich einfach nicht dazu durchringen! Ich sollte sie aber nehmen, damit ich keinen Rückall bekomme. Hat jemand eine Idee, wie ich diese Aversion wieder weg kriege?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?