Kann man allergisch auf Alkohol reagieren?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine echte Ethanolallergie ist umstritten.

In Einzelfällen wurde der Metabolit Essigsäure (Abbauprodukt von Ethanol) als Allergen angeschuldigt.

Hinter allergischen Reaktionen nach Genus alkoholischer Getränke verbergen sich jedoch in der Regel andere Mechanismen:

-eine Sensibilisierung durch andere Bestandteile der alkoholischen Getränke (Geschmacksstoffe, Getreide- oder Obstallergen), insbesondere gilt dies für Wein, Bier, Likör u.a.

-die Resorptionsförderung für andere Allergene, die zusammen mit dem Alkohol aufgenommen wurden. Dadurch kann eine normalerweise unterschwellige Dosis zu klinischen Erscheinungen, u.U. auch zur Erstmanifestation führen, mit der Gefahr entsprechender Fehldeutung

-pseudoallergische Reaktionen (Sulfitintoleranz durch Metabisulfit im Wein, Histamin-Intoleranz - siehe unter “biogene Amine”)

(http://www.alles-zur-allergologie.de/Allergologie/Artikel/3411/Allergen,Allergie/Alkohol/)

Was möchtest Du wissen?