Kann man alle Schmerzmittel mit Schilddrüsenmedikamenten nehmen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kommt aufs Medikament an. Es gibt verschiedene Arten von Schilddrüsenmedikamenten. Die einen sollen die Hormone erhöhen, die anderen erniedrigen. Dann gibts welche, die die Schilddrüsenfunktion an sich erhöhen oder erniedrigen sollen. Und dann gibts da noch die Medi's, die man nimmt, wenn einem die Schilddrüse rausgenommen wird.

Und weil das alles in allem verdammt viele Medi's sind, die alle ihre Eigenheiten und eigenen Haupt-, Neben- und Wechselwirkung haben, bräuchte man hier den Namen des Medikamentes, das Du hinterfrägst.

P.S.: Paracetamol ist kein Schmerzmittel. Aspirin übrigens auch nicht.

myslife 30.11.2011, 15:19

Zum P.S.: Ein Medikament, welches Schmerzen lindert, ist natürlich auch ein Schmerzmittel. Beide genannten haben "Schmerzen" in den Indikationen stehen. Wolltest du evtl. schreiben, es sind nicht ausschließlich Schmerzmittel?

0
MadDoc 30.11.2011, 19:00
@myslife

Nein, ich hab geschrieben, was ich meinte. Paracetamol ist kein Schmerzmittel, sondern ein Fiebersenker. Und Aspirin ist ein Blutverdünnungsmittel. Die Eigenschaft, z.B. Kopfschmerzen zu lindern, ist eine begrüssenswerte Nebenwirkung. Aber beide Medikamente haben primär nichts mit Schmerzmitteln zu tun.

0

Welche Schilddrüsenmedikamente nimmst Du denn?

Gruß Catlyn

gesfsupport2 02.12.2011, 00:11

Liebe Catlyn,

bitte achte darauf, dass Du Fragen nicht nur mit einer Gegenfrage beantwortest. Wenn Du für den User dazu schreibst, warum die Frage für Dich wichtig ist, wird die Antwort zu einer hilfreichen Antwort.

Vielen Dank und viele Grüße

Alex vom gesundheitsfrage.net-Support

0
Catlyn 02.12.2011, 14:21
@gesfsupport2

Um die allgemeine Frage der Fragestellerin überhaupt beantworten zu können, ist es notwendig zu wissen, welche Schilddrüsenerkrankung gemeint ist und damit verbunden, welches Schilddrüsenmedikament eingenommen wird. Deshalb die Frage!

Eine allgemeingültige Aussage zu einer so allgemein gehaltenen Frage gibt es nicht. Man muss immer genau wissen, welches SD-Medikament der Patient einnimmt und welche SD-Erkrankung er hat. Erst dann kann man etwas zu Wechselwirkungen zu anderen Medikamenten sagen.

Nur als Beispiel das Mittel "Thomapyrin". Leidet man an einer Überfunktion (und nimmt z. B. SD-Blocker), dann ist es erforderlich, mit dem Arzt Rücksprache zu nehmen, da diese Kombination Wechselwirkungen haben kann. Leidet man an einer Unterfunktion und möchte Ibuprofen einnehmen, dann sind wahrscheinlich keine Wechselwirkungen zu erwarten.

Insgesamt gesehen ist es das Beste, beim Arzt konkret nachzufragen, da dieser Auskunft über Wechselwirkungen im speziellen Fall geben kann.

Gruß Catlyn

0

Was möchtest Du wissen?