Kann man Abwehrkräfte gegen Nikotin entwickeln?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Nein, Abwehrkräfte gegen Nikotin entwickelt man eher nicht.

Es gibt aber Menschen, deren Immunsystem durch bestimmte Gene besonders stark ist und das sie auch gegen Tumore schützen kann.

Dazu kommt noch, dass optimistische und zufriedene Menschen auch eine hohe Lebenserwartung haben und Herr Schmidt scheint mit sich zufrieden zu sein und ein hohes Selbstbewußtsein zu haben.

So kann es in einigen Fällen durchaus vorkommen, dass unzufriedene Menschen, die einen gesunden Lebenswandel haben schneller krank werden als Menschen, die einen eher ungesunden Lebenswandel haben aber rundum glücklich und zufrieden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, man keine keine Abwehrkräfte gegen Nikotin entwickeln. Manche Menschen können rauchen ohne bestimmte Krankheiten zu bekommen, andere wiederum nicht. Es ist immer ein Spiel mit dem Feuer, denn keiner weiß so richtig wie es in seinem Inneren bestellt ist und wo seine Schwachstellen sind und diese werden durch das Rauchen negativ beeinflusst und verstärkt. Vielleicht wäre Helmut Schmidt ohne Rauchen noch gesünder und vitaler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kannst Du sehen, dass rauchen gesund ist (ist nicht ernst gemeint). Es wird immer Ausnahmefaelle geben, aber wie viele sind das im Vergleich, die weitaus frueher sich verabschieden. Altbundeskanzler Helmut Schmidt scheint ein ueberdurchschnittlich starkes Immunsystem zu haben. Es gibt auch Alkoholiker, die recht alt werden. Aber es sind immer nur wenige, die trotz einer ungesunden Lebensweise ein hohes Alter erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dinska 11.02.2014, 18:35

Es kommt nicht so sehr darauf an wie alt man wird, sondern wie man alt wird.

5

Was möchtest Du wissen?