Kann jemand mit Adipositas ein Normalgewicht erreichen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So viele Fragen auf einmal, Rosalie! Zunächst einmal finde ich es gut, daß Du bereit bist, Dir Gedanken zu machen, um diesen Kreislauf zu stoppen. Ganz großes Lob!

Vorab habe ich - ganz kurzgefasst - eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: Du kannst den Teufelskreis durchbrechen und Dein persönliches Normalgewicht erreichen. Die schlechte: Du wirst Dein Leben lang - wahrscheinlich mehr als andere - Kalorien zählen und "aufpassen" müssen. Aber es lohnt sich!

Du glaubst für Dich und Deinen Sohn bereits erkannt zu haben, daß es wohl irgendwie mit Eurer Ernährung zusammenhängt? Das ist gut, denn das ist in den allermeisten Fällen so. Dann schlage ich vor, Du schreibst mal die nächste Zeit jeden Happen (!) auf, den Du zu Dir nimmst (und die regulären Mahlzeiten sowieso). Du wirst staunen, was da zusammenkommt. Hast Du schon mal versucht, in Kalorien umzurechnen, was in einer normalen Mittagsmahlzeit von Dir steckt? Auch da wirst Du eventuell staunen, wenn Du das dem Dir "zustehenden" Tages-Gesamtkalorienbedarf gegenüber stellst.

Dann frag Dich mal kritisch, wo Deine Schwachstellen sind: muß bei Dir immer ordentlich Butter, Sahne, Fett ran (Fett ist schließlich ein Geschmacksträger!)? Oder nascht Du gern? Da müßtest Du kalorienarme Alternativen finden, sonst wird das nix mit dem Abnehmen. Ich empfehle Dir eine Ernährungsberatung, dort werden Dir gezielte Hinweise gegeben, wie Du Deine (Eure) Eßgewohnheiten ändern mußt, um Abnehmerfolg zu haben.

Ich finde, die Zeit jetzt, bis Dein Kind von der Kur zurückkommt, ist ausgesprochen günstig! Du beschäftigst Dich ausgiebig mit dem Thema Ernährung und stellst Dir schon mal vor, wieviel wohler Du Dich fühlst ohne den Speck auf den Rippen. Kein Schnaufen beim Bücken mehr, endlich wieder schicke Klamotten... das mußt Du täglich visualisieren, um Dich zu motivieren. Mach Dir auch schon mal Gedanken, wie der Familienspeiseplan künftig aussehen könnte. Und wenn Dein Junge von der Kur zurück ist (hoffentlich auch motiviert), dann läßt Du Dir ganz genau erzählen, was er dort gelernt hat, und Ihr überlegt beide, was es künftig bei Euch zu essen geben könnte. Es wird für Euch beide eine Umstellung, aber glaub mir, es gibt auch tolle kalorienarme Rezepte (Kochbuch, Kochkurs...), die schmecken!

Ich drück Euch die Daumen, daß Ihr die Kurve kriegt von dick zu Normalgewicht. Eurem Normalgewicht! Alles Gute für den Weg dahin.

Damit man sein Idealgewicht erreichen kann, muss man auf jeden Fall an seinen Gewohnheiten arbeiten. Und das ist auf jeden Fall möglich, dass du dein Übergewicht loswerden und dein Idealgewicht erreichen kannst. Wie gesagt, du musst an deinen falschen Gewohnheiten arbeiten d.h. alte Gewohnheiten durch neue Gewohnheiten ersetzen, die nicht ans Entbehren erinnern, sondern Freude bereiten. Mehr Infos in diesem Artikel: http://www.abnehmtipps24.org/idealgewicht-erreichen

Eine Bekannte von mir hat ihr Gewicht mit Metabolic Balance in den Griff bekommen. Da lässt man sein Blut untersuchen und bekommt dann einen Plan, was man alles essen darf. Eine Zeit lang sollte man das fest einhalten, später kommen dann auch Schummelmahlzeiten oder -tage dazu, wo man auch mal "sündigen" darf. Seit sie diese Ernährungsumstellung gemacht hat, fühlt sie sich viel elanvoller, hat keine Knieschmerzen mehr und sieht toll aus (-; Sie hat auch gemeint, dass sie nie gehungert hat, weil es eben jetzt die richtigen Sachen waren, die sie gegessen hat und diese sie dann auch über ängere Zeit gesättigt haben. Zwei Nachteile: Der Ernährungsplan ist individuell (also der für dein Kind kann ganz anders aussehen) und der ganze Spaß ist ziemlich teuer! Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?